Trettachtal - Spielmannsau

Trettachtal-Spielmannsau
©

Tourismus Oberstdorf

Trettachtal - Spielmannsau.

  • Strecke
    12,58 km
  • Dauer
    5:00 h
  • Aufstieg
    274 Hm
  • Abstieg
    273 Hm
  • Schwierigkeit
    mittel

Höhenprofil

Auf der Allgäu Karte

Um diesen Inhalt sehen zu können, musst Du unseren Cookies zustimmen. Cookie-Einwilligung ändern
Karte öffnen

Ausgangspunkt unserer Wanderung ist der Renksteg südlich von Oberstdorf. Von hier geht es gleich zu Beginn unserer Tour auf den Burgstallsteig, der den steilsten und auch längsten Anstieg des Tages darstellt. Nach dem ersten Anstieg verläuft der Weg flacher, am Golfplatz von Oberstdorf vorbei Richtung Süden. Nach etwa 10 Minuten Fußmarsch am Himmelschrofenmassiv entlang gabelt sich der Weg. Wir bleiben auf gleicher Höhe und nehmen den rechten Abzweig Richtung Christlessee. Wenn dieser im Winter gesperrt ist, gibt es die Alternative über die Fahrstrasse entlang der Trettach. Schon bald schimmert uns ein dunkles Blau als erster Vorbote des Christlessees entgegen. Weiter geht es über die Truppersoybrücke auf der wir an diesem Tag zum ersten Mal das Flussufer der Trettach queren, nach wie vor Richtung Süden zur Spielmannsau. Während eines letzten kurzen Anstieges passieren wir die Kapelle „Christi Geburt“ die 1695 unter dem Namen „Marien-Krönungskapelle“ erstmals erwähnt wird. Kurze Zeit später erreichen wir unser heutiges Tagesziel die Spielmannsau.  Auf dem zunächst gleichen Weg zurück wandern wir noch einmal an der Kapelle vorbei über die Truppersoybrücke bevor wir rechts auf dem Dammweg Richtung Oberstdorf bleiben. Aber schon im „Gottenried“ der nächsten Möglichkeit, wechseln wir erneut auf das Ostufer der Trettach. Über den Dietersberg und Gruben geht es gemächlich bergab nach Oberstdorf. Am letzten Stück unserer Wanderung rücken wir noch einmal ganz eng an die Trettach heran bevor sich der weite Oberstdorfer Talkessel öffnet und wir die Mühlenbrücke an der Oybele Halle in Oberstdorf erreichen. Natürlich verfügt diese Tour über eine Vielzahl von gemütlichen Einkehrmöglichkeiten entlang unseres Weges. Verkürzungen der Tour kurz nach dem Golfplatz, am Christlessee oder an der Truppersoybrücke sind ebenfalls möglich.

Einkehrmöglichkeiten: Cafe am Christlessee, VdK Waldhotel, Berggasthaus Spielmannsau, Berggasthaus Riefenkopf

Parken

Renksteg

Öffentliche Verkehrsmittel

Bus Richtung Fellhornbahn (Austieg Renksteg)

Ähnliche Touren

  • Winterwandern
    1

    Auf königlichen Spuren von Hohenschwangau nach Tirol

    ©

    Tourist Information Schwangau

    Hohenschwangau – Schwangauer Gatter – Pinswang – Schwangauer Gatter – Hohenschwangau

    Distanz10,0 km
    Dauer3:05 h
    Aufstieg258 m
    Schwierigkeitmittel
    mehr dazu
  • Winterwandern
    2

    Birgsau - Einödsbach

    ©

    Tourismus Oberstdorf

    Birgsau - Einödsbach

    Distanz4,6 km
    Dauer1:45 h
    Aufstieg181 m
    Schwierigkeitmittel
    mehr dazu
  • Winterwandern
    3

    Dörfer-Runde - Winterwanderung durch Pfronten

    ©

    Pfronten Tourismus

    Bei der Durchquerung der Ortsteile lernt ihr Pfronten besser kennen und bekommt wundervolle Ausblicke auf die Pfrontener Berge.

    Distanz10,0 km
    Dauer2:45 h
    Aufstieg80 m
    Schwierigkeitmittel
    mehr dazu
  • Winterwandern
    4

    Winterwandern Burgl-Hütte - Balderschwang

    ©

    Burgl-Hütte Balderschwang

    Der Charakter: Ein toller, aber anspruchsvoller Winterwanderweg, der ein wenig Kondition voraussetzt, dafür aber mit einem tollen Ausblick und totaler Abgeschiedenheit belohnt.

    Distanz6,1 km
    Dauer2:30 h
    Aufstieg413 m
    Schwierigkeitmittel
    mehr dazu
  • Winterwandern
    5

    Winterwandern Obere Socher-Alp - Balderschwang

    ©

    Tourismus Hörnerdörfer

    Der Charakter: Da der Wegverlauf stetig ansteigt, empfehlen wir für eine schwungsvolle Abfahrt einen Rodel mitzunehmen.

    Distanz1,9 km
    Dauer0:45 h
    Aufstieg220 m
    Schwierigkeitmittel
    mehr dazu
  • Winterwandern
    6

    Winterwandern Boden & Fuchsalm - Balderschwang

    ©

    Boden Balderschwang

    Der Charakter: Die Wanderung ist für jedermann gut zu begehen und ideal, um sich mit Skifahrern auf einer der beiden Hütten zu treffen.

    Distanz3,6 km
    Dauer1:30 h
    Aufstieg210 m
    Schwierigkeitmittel
    mehr dazu
  • Winterwandern
    7

    Winterwanderweg - Hörnerbahn Bolsterlang

    ©

    Tourismus Hörnerdörfer, F. Kjer

    Der Charakter: Herrlicher Panorama-Höhenweg ab der Bergstation der Hörnerbahn in Bolsterlang mit grandiosen Aussichten in die Allgäuer Bergwelt.

    Distanz6,9 km
    Dauer2:00 h
    Aufstieg227 m
    Schwierigkeitmittel
    mehr dazu
  • Winterwandern
    8

    Winterwandern von Balderschwang nach Hittisau

    ©

    Tourismus Hörnerdörfer, F. Kjer

    Der Charakter: Die Wanderung ist besonders romantisch, da sie durch eine kaum besiedelte Landschaft führt.

    Distanz12,4 km
    Dauer3:30 h
    Aufstieg1 m
    Schwierigkeitmittel
    mehr dazu
  • Winterwandern
    9

    Winterwanderung - Rundtour von Bolsterlang über Obermaiselstein

    ©

    Tourismus Hörnerdörfer

    Der Charakter: Gemütliche Rundtour mit nur kleinen Auf- und Abstiegen und herrlichen Aussichten.

    Distanz7,5 km
    Dauer2:15 h
    Aufstieg131 m
    Schwierigkeitmittel
    mehr dazu
  • Winterwandern
    10

    Winterwanderung von Fischen zum Iller Ursprung

    ©

    Tourismus Hörnerdorfer, R. Retzlaff

    Der Charakter: Wanderung entlang der Iller bis zu ihrem Ursprung, immer den tief verschneiten Allgäuer Hauptkamm im Blick

    Distanz9,5 km
    Dauer3:00 h
    Aufstieg115 m
    Schwierigkeitmittel
    mehr dazu

Die Inhalte dieser Seite werden in Kooperation mit Outdooractive bereitgestellt.