Maderhalm-Rundwanderweg ab Fischen

Weg zwischen Aumühle und Maderhalm
©

Tourismus Hörnerdörfer

Der Charakter: Schöne Spazierwanderung mit einem steilen Anstieg, dessen Panoramablicke vielfach belohnen. Historische, erfrischende und kulinarische Stationen sorgen für einen rundum gelungenen Ausflug.

  • Strecke
    7,76 km
  • Dauer
    2:30 h
  • Aufstieg
    139 Hm
  • Abstieg
    139 Hm
  • Schwierigkeit
    mittel

Höhenprofil

Auf der Allgäu Karte

Um diesen Inhalt sehen zu können, musst Du unseren Cookies zustimmen. Cookie-Einwilligung ändern
Karte öffnen

Die Orientierungspunkte: Fischen - Ornachstraße - Unterführung - Achweg - Aumühle - Maderhalm - Langenwang (Hotel Sonnenbichl) - Wiesenweg - Mühlenstraße – Fischen

Der Weg: Die Rundtour beginnt am Kurhaus Fiskina und führt in nordwestlicher Richtung entlang der Ornachstraße. An der Kreuzung links halten und durch die Unterführung unter der B 19 in den Achweg einbiegen und sich Richtung Achdamm halten. Wenn die Holzbrücke vor dem "Waldhäusle" erreicht ist, wandert man links in Richtung Obermaiselstein – immer entlang der Ach. Im Sommer ist es schön schattig und das Plätschern des Baches wirkt herrlich beruhigend. Da dürfen auch die Wanderschuhe mal Pause machen, für ein kühles Fußbad. Am Ende des Achdamms, kurz vor dem Ortsteil Aumühle, hält man sich links und überquert die Kreisstraße. Hier führt der Weg ein Stück bergauf in den Amselweg nach Maderhalm. Auf diesem Wegabschnitt folgt man einem Teil der „Himmelsstürmer-Route“ aus der Wandertrilogie Allgäu. Die Wandertrilogie ist ein Weitwanderwegenetz, das kreuz und quer das Allgäu verbindet. Die Anstrengung des (allerdings kurzen) Anstiegs wird mit einer fantastischen Bergsicht belohnt. Nun wandert man in den Ortsteil Maderhalm, beständig begleitet von der atemberaubenden Panoramaaussicht. In Maderhalm biegt man nach etwa 200 Metern an der Bushaltestelle rechts ab, wo sich der Wanderweg durch malerische Wiesen und durch ein Waldstück hinab bis kurz vor Langenwang schlängelt. Hier schlägt man dann den Weg durch die Wiesen nach Fischen ein, vorbei am Erlebnis- und Familienbad, den Fischinger Schrebergärten, dem Wohnmobilstellplatz und schließlich an der Historischen Sägemühle, der Obermühle Säge, die jeden Freitag in Betrieb genommen wird. Die „Säger“ lassen das große Wasserrad klappern und demonstrieren mit Begeisterung, wie früher die dicken Baumstämme aus den Allgäuer Bergwäldern gesägt wurden. Das letzte Wegstück wandert man auf der Mühlenstraße zurück nach Fischen. Am Ende der Mühlenstraße kann links die Bundesstraße durch die Unterführung passiert werden. Am Kurhaus angelangt, wartet der Kurpark wahlweise mit Ruhebänken oder mit Kneipptretbecken und Niedrigseilgarten. In angrenzenden SpeiseGalerie im Kurhaus Fiskina kann man sich zudem kulinarisch verwöhnen lassen.

Vom Kurhaus Fiskina in Fischen führt der Weg in nordwestlicher Richtung entlang der Ornachstraße. An der Straßenkreuzung nach links abbiegen und durch die Unterführung die B19 queren und in die Beslerstraße einbiegen. Nach ca. 50 Metern zweigt der Weg rechts ab in den Achweg, welcher zum "Waldhäusle" führt. 

Vor der Brücke zum "Waldhäusle" links in Richtung Obermaiselstein abbiegen und dem Weg entlang der Weiler Ach folgen. Kurz vor dem Ortsteil Aumühle wird die Kreisstraße nach links überquert. Auf der anderen Seite der Straße führt der Weg weiter in den Amselweg nach Maderhalm. Hier befindet sich auch ein Abschnitt der "Wandertrilogie Himmelsstürmer-Route" und man wird mit herrlicher Sicht auf Fischen belohnt.

Der Weg führt in den Ortsteil Maderhlam. Dort angekommen nach etwa 200 Metern an der Bushaltestelle rechts abbiegen, wo ein Wanderweg direkt nach Langenwang führt. In Langenwang an der Wegzweigung führt der Wanderweg nach links und folgt der Sägestraße und dem Wiesenweg.

Nun geht es durch die Langenwanger Wiesen, vorbei am Fischinger Freibad, dem Wohnmobilstellplatz und der Historischen Sägemühle auf der Mühlenstraße zurück nach Fischen.

Anfahrt

A7 bis Waltenhofen, auf die A980, Ausfahrt Sonthofen - Immenstadt, B19 nach Sonthofen und weiter nach Fischen.

Parken

Kostenfreie Parkmöglichkeiten auf dem P+R Parkplatz in Fischen i. Allgäu (Bahnhofstraße). 

Öffentliche Verkehrsmittel

Mit dem Zug zum Bahnhof in Fischen i. Allgäu. 

Die richtige Ausrüstung für Ihre Tour besteht aus festem Schuhwerk und einer der Witterung entsprechenden Kleidung. Nehmen Sie Sonnencreme und Wasser mit. Beachten Sie, dass Sie sich in der Bergwelt befinden und dass mit Wetterumschwüngen jederzeit zu rechnen ist.
Wegkreuz bei Maderhalm
©

Tourismus Hörnerdörfer / Hans Besler

Weg von Maderhalm nach Langenwang
©

berge.at

Kapelle in Maderhalm
Stets willkommene "Zaungäste" am Wegesrand
Auf dem Weg von Aumühle nach Maderhalm
Wegverlauf von Maderhalm in Richtung Langenwang
Historische Säge in Fischen
Fischinger Frei- und Erlebnisbad
Historische Säge in Fischen

Ähnliche Touren

  • Wandertour
    1

    "Maria Trost"-Route (N4)

    Schöne Tour zur Kapelle Maria Trost. Nordic-Walking geeignet.

    Distanz6,2 km
    Dauer1:45 h
    Aufstieg344 m
    Schwierigkeitmittel
    mehr dazu
  • Wandertour
    2

    14 - Rottachsee-Rundweg

    ©

    Outdooractive Redaktion

    Der Rundweg 14 führt uns auf einer ausgedehnten Route um den Rottachsee.

    Distanz14,2 km
    Dauer4:00 h
    Aufstieg97 m
    Schwierigkeitmittel
    mehr dazu
  • Wandertour
    3

    2 - Die 5-Dörfer-Tour bei Sulzberg

    ©

    Outdooractive Redaktion

    Die Tour führt uns von Sulzberg über Burgratz, Haneberg, Öschle, Steingaden und Unterminderdorf.

    Distanz8,0 km
    Dauer2:00 h
    Aufstieg39 m
    Schwierigkeitmittel
    mehr dazu
  • Wandertour
    4

    3 Castles Trail

    ©

    Tourist Information Schwangau

    The "Pöllatschlucht" (a wild gorge) is currently closed.

    Carpark Hohenschwangau - Pöllat Gorge - Marien Bridge - Village Hohenschwangau - Castle Hohenschwangau - Schwansee lake - Kalvarienberg - City Füssen - Village Horn - carpark Hohenschwangau

    Distanz14,0 km
    Dauer4:30 h
    Aufstieg426 m
    Schwierigkeitmittel
    mehr dazu
  • Wandertour
    5

    Adlerhorst Variante 1

    ©

    Tannheimer Tal

    Eine herrliche Wanderung für Jung und Alt mit einem wunderschönen Ausblick.

     

    Distanz7,3 km
    Dauer3:30 h
    Aufstieg293 m
    Schwierigkeitmittel
    mehr dazu
  • Wandertour
    6

    Aggenstein Variante 1

    ©

    Outdooractive Redaktion

    Eine tolle Wanderung auf einen der beliebtesten Berge im Tannheimer Tal.

    Distanz9,7 km
    Dauer5:30 h
    Aufstieg836 m
    Schwierigkeitmittel
    mehr dazu
  • Wandertour
    7

    Aggenstein Variante 2

    ©

    Tannheimer Tal

    Eine Wanderung, die einem alles bietet...

    Distanz15,3 km
    Dauer7:50 h
    Aufstieg1.127 m
    Schwierigkeitmittel
    mehr dazu
  • Wandertour
    8

    Allgäuer Idyllegartenroute - der Natur auf der Spur

    ©

    Tourismusverband Ostallgäu e.V.

    Eine entspannte Wanderung für Genusswanderer, die lieber länger statt hoch laufen.

    Distanz101,8 km
    Dauer25:55 h
    Aufstieg967 m
    Schwierigkeitmittel
    mehr dazu
  • Wandertour
    9

    Allgäuer Idyllegartenroute - Etappe 1: Kaufbeuren-Obergünzburg

    ©

    Tourismusverband Ostallgäu e.V.

    Eine entspannte Wanderung durch das nördliche Ostallägu für Genusswanderer, die lieber gerne länger statt hoch laufen.

    Distanz24,8 km
    Dauer6:30 h
    Aufstieg349 m
    Schwierigkeitmittel
    mehr dazu
  • Wandertour
    10

    Allgäuer Idyllegartenroute - Etappe 3: Aitrang-Leuterschach

    ©

    Tourismusverband Ostallgäu e.V.

    Ein wunderschöne entspannte Wanderung im nördlichen Landkreis für Genusswanderer, die lieber weit als hoch wandern.

    Distanz23,7 km
    Dauer6:00 h
    Aufstieg101 m
    Schwierigkeitmittel
    mehr dazu

Die Inhalte dieser Seite werden in Kooperation mit Outdooractive bereitgestellt.