Kapellenweg 8

Pfarrkirche St. Peter und Paul Oberstaufen
©

Oberstaufen Tourismus Marketing GmbH

Pfarrkirche Oberstaufen - Evangelische Kapelle - Lourdeskapelle - Altenheim St. Elisabeth - Kalvarienbergkapelle - Marienkapelle Laufenegg - Pfarrkirche Aach - Bruder-Klaus-Kapelle Hagspiel- Rochuskapelle Schindelberg - Pfarrkirche Steibis - Kapelle Konstanzer - Pfarrkirche Thalkirchdorf - St.

  • Strecke
    42,32 km
  • Dauer
    12:00 h
  • Aufstieg
    1299 Hm
  • Abstieg
    1299 Hm
  • Schwierigkeit
    schwer

Höhenprofil

Auf der Allgäu Karte

Um diesen Inhalt sehen zu können, musst Du unseren Cookies zustimmen. Cookie-Einwilligung ändern
Karte öffnen

Wir gehen vom Bahnhof in westlicher Richtung durch die Bahnhofstraße, folgen dann der Hugo-von-Königsegg-Straße, vorbei an der katholischen Pfarrkirche, und laufen weiter in den Montfortweg zur evangelischen Kirche und zum Seniorenzentrum.

Wir gehen durch die Grünfläche und gehen an der Ölbergkapelle bergauf über den Kreuzweg bis zur Straße. Wir folgen der Straße rechts bis zur beschilderten Abzweigung links auf den Kapf. Weiter geht es nach Berg und Laufenegg mit der rechts am Weg liegenden Kapelle. Wir unterqueren die B 308 und wandern weiter westlich über Döbelisried der Beschilderung folgend hinab nach Eibele.

Hier links bis zur Brücke über die Weißach mit den Krebswasserfällen. Der Weg führt rechts weiter über einen Feldweg und dann über einen Geh- und Radweg in den Ortsteil Aach mit der Pfarrkirche Maria im Schnee. Nun geht es bergauf, zuerst auf der Straße bis an den Waldrand.

Hier rechts auf dem Fußweg und später wieder auf der Straße hinauf nach Hagspiel. An der Kapelle St. Nikolaus von Flüe geht es links über den Dreiländerblick nach Schindelberg mit der Rochuskapelle und Steibis mit seiner Pfarrkirche. Weiter geht es von der Ortsmitte immer der Beschilderung folgend zu den Buchenegger Wasserfällen hinab.

Nach einem steilen Aufstieg erreichen wir einen Kiesweg. Wir gehen links auf dem Weg in westlicher Richtung bis zum Ortsteil Buchenegg mit der Marienkapelle. Im Ort geht es wieder rechts den Wegweisern folgend bergauf zur Hündlebahn Bergstation.

Wir wandern weiter nach Osten mit herrlichem Panorama bis der Weg in ein Teersträßlein mündet. Wir gehen rechts und folgen dem Sträßlein. Kurz vor Ende verlassen wir das Sträßlein nach links und folgen nun der Beschilderung zuerst bergab und dann wieder nach Osten bis wir den Sämelalpweg erreicht haben.

Auf diesem wandern wir hinab in den Talgrund. Wir folgen der Gemeindestraße links in westlicher Richtung nach Osterdorf und Thalkirchdorf mit seiner Pfarrkirche oder alternativ kann rechts über die Gemeindestraße die Kapelle im Konstanzer erreicht werden. Ansonsten queren wir von Thalkirchdorf ausgehend die Talsohle nach Wiedemannsdorf. Wir folgen nun wieder der Beschilderung nördlich der Bahnlinie, dem Bahnkörper entlang in westlicher Richtung. Hier bietet sich ein Abstecher zur Kapelle St. Georg in Knechtenhofen an.

Weiter geht es über den Ortsteil Wengen nach Kalzhofen mit der Kapelle Maria Immaculata beim Kinderheim St.Maria. Im Ort gehen wir rechts auf der Meeraustraße bergauf, am Hotel Haubers Gutshof vorbei ins Schwarzenbachtal. Wir queren den Golfplatz, gehen durch ein Waldstück und erreichen die herrliche Bartholomäuskapelle im Örtlein Zell.

Auf der Straße gehen wir nach Buflings, queren die Staatsstraße und gehen auf dem Fußweg nach Oberstaufen. Nach der Eisenbahnbrücke gehen wir links und erreichen entlang des Bahnkörpers den Ausgangspunkt unserer Wanderung, den Bahnhof Oberstaufen.

Pfarrkirche Oberstaufen - Evangelische Kapelle - Lourdeskapelle - Altenheim St. Elisabeth - Kalvarienbergkapelle - Marienkapelle Laufenegg - Pfarrkirche Aach - Bruder-Klaus-Kapelle Hagspiel- Rochuskapelle Schindelberg - Pfarrkirche Steibis - Kapelle Konstanzer - Pfarrkirche Thalkirchdorf - St. Georg Knechtenhofen - Marienkapelle Kalzhofen - Bartholomäuskapelle - Spinnerkapelle - Friedhofskapelle

Anfahrt

Auf der B308 bis Oberstaufen

Parken

Parkplätze am Bahnhof Oberstaufen

Ähnliche Touren

  • Wandertour
    1

    14-Gipfeltour über die Nagelfluhkette

    ©

    Oberstaufen Tourismus Marketing GmbH

    In zwei Tagen laufen wir über die 14 Gipfel der markanten Nagelfluhkette. Die DAV-Hütte Staufner Haus am Hochgrat ist unser Nachtlager. Eine gute Kondition, alpine Bergerfahrung, Trittsicherheit und Schwindelfreiheit werden auf dieser aussichtsreichen Tour...

    Distanz33,0 km
    Dauer12:00 h
    Aufstieg2.326 m
    Schwierigkeitschwer
    mehr dazu
  • Wandertour
    2

    16 Gipfel in drei Tagen

    ©

    Oberstaufen Tourismus Marketing GmbH

    Eine einzigartige Mehrtagestour, die über sage und schreibe 16 Gipfel im Naturpark Nagelfluhkette führt. Die ständig wechselnden Ausblicke auf dieser Bergtour sind großartig und auch die Steckenführung besticht mit ihrem Abwechslungsreichtum.

    Distanz41,1 km
    Dauer15:40 h
    Aufstieg2.662 m
    Schwierigkeitschwer
    mehr dazu
  • Wandertour
    3

    2-Tageswanderung: Hündle - Hochgrat - Thalkirchdorf - Hündle

    ©

    Oberstaufen Tourismus Marketing GmbH

    Eine aussichtsreiche 2-Tages-Rundtour, die über den höchsten Gipfel im Naturpark Nagelfluhkette, den Hochgrat sowie über den Höhenzug des Prodel führt. Übernachtet wird in der DAV-Hütte Staufner Haus. Für den Abstieg über die Brunnenau werden Trittsicherheit und...

    Distanz32,4 km
    Dauer12:55 h
    Aufstieg1.888 m
    Schwierigkeitschwer
    mehr dazu
  • Wandertour
    4

    2-Tageswanderung: Rundtour Nagelfluhkette und Prodelzug

    ©

    Oberstaufen Tourismus Marketing GmbH

    Auf dieser 2-Tagestour über die Nagelfluhkette erwarten Dich neben herrlichen Aussichten viele abwechslungsreiche Passagen. Achte auf ausreichend Verpflegung für die Tagesetappen. Für die Begehung der Nagelfluhkette sind alpine Erfahrung, Trittsicherheit sowie...

    Distanz30,4 km
    Dauer14:00 h
    Aufstieg2.128 m
    Schwierigkeitschwer
    mehr dazu
  • Wandertour
    5

    2-Tageswanderung: Rundwanderung über die westliche Nagelfluhkette

    ©

    Oberstaufen Tourismus Marketing GmbH

    Diese abwechslungs- und aussichsreiche 2-Tagestour führt nach dem Aufstieg zum Hochgrat über die westliche, Nagelfluhkette bis zur Falkenhütte und zurück zum Hochgrat. Der Pfad über den Grat ist alpin und erfordert Bergerfahrung.

    Distanz14,8 km
    Dauer7:00 h
    Aufstieg1.069 m
    Schwierigkeitschwer
    mehr dazu
  • Wandertour
    6

    3-Tageswanderung: Hündle - Hochgrat - Imberg

    ©

    Oberstaufen Tourismus Marketing GmbH

    Drei Tage Wanderglück erwartet Sie auf dieser Rundtour. Vorbei an den Buchenegger Wasserfällen zum Hochgrat, über die westlichen Gipfel der Nagelfluhkette ins Hörmoosgebiet und über den Imberg und Thalkirchdorf zurück zum Hündle-Parkplatz - mehr Naturerlebnis geht...

    Distanz41,2 km
    Dauer16:30 h
    Aufstieg2.182 m
    Schwierigkeitschwer
    mehr dazu
  • Wandertour
    7

    3-Tageswanderung: Unterwegs im Naturpark Nagelfluhkette

    ©

    Oberstaufen Tourismus Marketing GmbH

    Wer auf der Suche nach einer  abwechslungs- und sehr aussichtsreichen Tour über mehrere Tage ist, der sollte sich diese 3-Tages-Tour durch den Naturpark Nagelfluhkette ansehen.

    Distanz41,5 km
    Dauer18:30 h
    Aufstieg2.690 m
    Schwierigkeitschwer
    mehr dazu
  • Wandertour
    8

    4-Gipfel-Tour: Alpwanderung ab Balderschwang

    ©

    Tourismus Hörnerdörfer, H. Wimmer

    Der Charakter: Auf dieser anspruchvollen Tour erreichen wir von Balderschwang aus das Riedbergerhorn, den Grauenstein, das Höllritzereck und das Bleicherhorn.

    Distanz14,2 km
    Dauer6:15 h
    Aufstieg1.011 m
    Schwierigkeitschwer
    mehr dazu
  • Wandertour
    9

    Alles fließt - Der Erdrutsch am Feuerstätterkopf

    ©

    Naturpark Nagelfluhkette e.V.

    Dein Freiraum -  Mein Lebensraum. Verantwortungsvoll in der Natur unterwegs. Empfohlene Tour!

    Sibratsgfäll Dorfmitte – Krinegg – Sausteig – Renkknie – Hochriesalpe – Neuburgalpe – Lustenauer Riesalpe – Wildriesalpe – Rindberg – Sibratsgfäll Dorfmitte

    Distanz14,2 km
    Dauer5:30 h
    Aufstieg689 m
    Schwierigkeitschwer
    mehr dazu
  • Wandertour
    10

    Allgäuer Königsalpenroute - dem Himmel ganz nah

    ©

    Tourismusverband Ostallgäu e.V.

    Fernwanderweg in der wunderschönen Bergkulisse, die König Ludwig II. beflügelte, Schloss Neuschwanstein zu bauen. Für sportliche Wanderer, die gerne luftige Höhen erklimmen.

    Distanz119,2 km
    Dauer38:25 h
    Aufstieg4.305 m
    Schwierigkeitschwer
    mehr dazu

Die Inhalte dieser Seite werden in Kooperation mit Outdooractive bereitgestellt.