Im Leiblachtal: Durchs Degermoos zum Stockenweiler Weiher - Westallgäuer Wasserweg 25

Im Leiblachtal: Durchs Degermoos zum Stockenweiler Weiher - Westallgäuer Wasserweg 25
©

Landkreis Lindau (Bodensee)

Zwei der schönsten Naturschönheiten des Westallgäus erschließt diese gemütliche Halbtageswanderung rund um Hergatz, Hergensweiler und Opfenbach: Die beiden Naturschutzgebiete Degermoos und Stockenweiler Weiher genießen heute höchsten Schutzstatus.

  • Strecke
    21,70 km
  • Dauer
    4:30 h
  • Aufstieg
    162 Hm
  • Abstieg
    163 Hm
  • Schwierigkeit
    -

Höhenprofil

Auf der Allgäu Karte

Um diesen Inhalt sehen zu können, musst Du unseren Cookies zustimmen. Cookie-Einwilligung ändern
Karte öffnen

Kleyenmühle
Von Opfenbach kommend führt die Wanderung über Göritz zunächst nach Obernützenbrugg. Hier lohnt sich ein Blick auf die bereits 1650 urkundlich erwähnte Kleyenmühle, eine ehemalige Mahlmühle, Säge und Ziegelei an der Leiblach. Heute noch in Betrieb ist ein nahe gelegenes Kleinkraftwerk, das Strom aus Wasserkraft erzeugt.

Degermoos und Stockenweiler Weiher
Nach der Überquerung der Bundesstraße lohnt sich zunächst ein Abstecher Richtung Adelgunz. Im Degermoos kann man einen ehemaligen Torfstich besichtigen und erfährt viel über die Geschichte der Torfgewinnung im Moor. So wurden zum Beispiel im 19. Jahrhundert Schienen ins Moorgebiet verlegt, um den frisch gestochenen Torf ohne Umschweife zum Bahnhof Hergatz transportieren zu können. Dort wurde der Torf gelagert und getrocknet, ehe er unter anderem zum Heizen der Dampflokomotiven der Südbahn verwendet wurde. Über Volklings führt der Weg zum Stockenweiler Weiher, der seit 1984 unter Naturschutz steht. Bereits im 15. Jahrhundert ließ ihn das Heilig-Geist-Spital in Lindau aufstauen, um Karpfen und Hechte zu züchten. Die Fische landeten als willkommene Abwechslung auf dem Speisezettel der Insassen des Lindauer Spitals. Heute ist der Weiher ein wichtiger Brut- und Rastplatz für teils seltene Wasservögel. Aus diesem Grund ist das Baden auch nur im vorderen Bereich des Weihers erlaubt.

Bruggmühle
Von Stockenweiler geht es an der Leiblach entlang nach Beuren und weiter nach Ruhlands. Etwas abseits des Weges steht die Bruggmühlei, die 1269 erstmals urkundlich erwähnt wurde. Die Mahlmühle war bis 1958 in Betrieb, die Säge läuft heute noch.

Parkplatz in Opfenbach – Göritz – Kleyenmühle – Obernützenbrugg – Naturschutzgebiet Degermoos – Volklings – Naturschutzgebiet Stockenweiler Weiher – Stockenweiler – Leiblachwanderweg – Beuren – Bruggmühle – Ruhlands – Parkplatz in Opfenbach

Anfahrt

B 12 bis Hergatz (Bahnhof) oder weiter über B 32 nach Opfenbach

Parken

P+R Bahnhof Hergatz

Öffentliche Verkehrsmittel

Mit dem Zug nach Hergatz

Einfache Halbtageswanderung ohne größere Anstiege, teils auf Wald- und Forstwegen, teils auf asphaltierten Nebenstraßen.

Ähnliche Touren

  • Wandertour
    1

    "Maria Trost"-Route (N4)

    Schöne Tour zur Kapelle Maria Trost. Nordic-Walking geeignet.

    Distanz6,2 km
    Dauer1:45 h
    Aufstieg344 m
    Schwierigkeitmittel
    mehr dazu
  • Wandertour
    2

    "Tal der Sinne" bei Bad Faulenbach

    ©

    Füssen Tourismus und Marketing

    Auf dem Terrainkurweg zum Alatsee erleben Sie die unberührte Natur mit allen Sinnen.

    Distanz8,2 km
    Dauer2:55 h
    Aufstieg77 m
    Schwierigkeitleicht
    mehr dazu
  • Wandertour
    3

    1 - Sulzberger See - Rundweg

    Über ruhige Wiesenwege umwandern wir auf dieser interessanten Tour den Sulzberger See.

     

     

    Ab Sulzberg auf dem Fuß- und Fahrradweg in Richtung Kempten, kurz vor dem Campingplatz rechts über ein ehemaliges Kiesabbaugelände zum Sulzberger See. In östlicher Richtung...

    Distanz8,2 km
    Dauer2:00 h
    Aufstieg28 m
    Schwierigkeitleicht
    mehr dazu
  • Wandertour
    4

    10 - Zum Weiler Eigen bei Sulzberg

    Dies ist ein kurzer Rundweg, der von Sulzberg nach Eigen verläuft.

    Distanz3,1 km
    Dauer0:45 h
    Aufstieg25 m
    Schwierigkeitleicht
    mehr dazu
  • Wandertour
    5

    11 - Auf den Spuren der Römer in Sulzberg

    Auf dieser kurzen Route folgen wir teilweise dem historischen Römerweg.

    Distanz2,7 km
    Dauer0:45 h
    Aufstieg39 m
    Schwierigkeitleicht
    mehr dazu
  • Wandertour
    6

    12 - Von der Burgruine Sulzberg bis zum Reisachtobel

    Auf dieser mittelschweren Tour erreichen wir die Burgruine Sulzberg, sowie die Ortschaften Albis, Winkel und das Reisachtobel.

    Distanz7,6 km
    Dauer2:30 h
    Aufstieg218 m
    Schwierigkeitleicht
    mehr dazu
  • Wandertour
    7

    13 - Bergstätt-Blick-Runde in Sulzberg

    ©

    Outdooractive Redaktion

    Diese leichte Tour startet in Ruchis.

    Distanz2,3 km
    Dauer0:45 h
    Aufstieg72 m
    Schwierigkeitleicht
    mehr dazu
  • Wandertour
    8

    14 - Rottachsee-Rundweg

    ©

    Outdooractive Redaktion

    Der Rundweg 14 führt uns auf einer ausgedehnten Route um den Rottachsee.

    Distanz14,2 km
    Dauer4:00 h
    Aufstieg97 m
    Schwierigkeitmittel
    mehr dazu
  • Wandertour
    9

    14-Gipfeltour über die Nagelfluhkette

    ©

    Oberstaufen Tourismus Marketing GmbH

    In zwei Tagen laufen wir über die 14 Gipfel der markanten Nagelfluhkette. Die DAV-Hütte Staufner Haus am Hochgrat ist unser Nachtlager. Eine gute Kondition, alpine Bergerfahrung, Trittsicherheit und Schwindelfreiheit werden auf dieser aussichtsreichen Tour...

    Distanz33,0 km
    Dauer12:00 h
    Aufstieg2.326 m
    Schwierigkeitschwer
    mehr dazu
  • Wandertour
    10

    15 - Kleiner Waldkapellen-Rundweg bei Sulzberg

    ©

    Outdooractive Redaktion

    Auf dieser sehr kurzen Tour erwartet uns eine Waldkapelle.

    Distanz1,0 km
    Dauer0:20 h
    Aufstieg7 m
    Schwierigkeitleicht
    mehr dazu

Die Inhalte dieser Seite werden in Kooperation mit Outdooractive bereitgestellt.