Fräulein Draußen unterwegs: 3-Tages-Tour auf der Wasserläufer-Route

Ein Wanderbericht über die Wandertrilogie Allgäu

    Ich war schon oft im Allgäu unterwegs. Im Winter für Schneeschuhtouren, im Sommer zum Wandern. Hauptsache Berge! Und die im Allgäu zählen für mich zu den schönsten, die Bayern zu bieten hat. Dass das Allgäu mehr kann als das, hätte ich zwar nicht bezweifelt, aber auch nicht aus eigener Erfahrung belegen können. Das hat sich nun geändert, denn ich durfte das Allgäuer Alpenvorland drei Tage lang per Fahrrad auf dem Iller-Radweg und drei Tage in Wanderschuhen auf der Wandertrilogie entdecken. Irgendwo zwischen Seen und Mooren, Alpweiden und historischen Orten, tosenden Wildbächen und tiefen Wäldern. Und ja, ein paar Berge waren natürlich auch dabei. Was wäre das Allgäu auch ohne?!

    Die Wasserläuferroute ist die mittlere der drei Hauptrouten der Wandertrilogie. Etwas anspruchsvoller als der Wiesengänger, aber entspannter als der Gipfelstürmer. Eine gute Wahl für alle, die den Bergen nah sein und verschiedene Facetten des Allgäus erkunden wollen.