Drucken
GPX
Winterwandern

Birgsau - Einödsbach

Winterwandern • Allgäu
  • Birgsau-Einödsbach
    / Birgsau-Einödsbach
    Foto: Oberstdorf Tourismus GmbH - Tourist-Information im Oberstdorf Haus
Karte / Birgsau - Einödsbach
750 900 1050 1200 1350 m km 0.5 1 1.5 2 2.5 3 3.5 4 4.5 4,6 km Länge

mittel
4,6 km
1:45 Std
181 m
181 m
Vom Busbahnhof Oberstdorf aus fahren wir gemeinsam in den Süden Oberstdorfs, genauer gesagt ins Stillachtal, auf 949 Metern gelegen. Dort lädt uns ein wunderschöner Wanderweg Richtung Birgsau ein, das Konzert der Natur hautnah zu erleben. Nach nur wenigen Minuten gemütlichem Gehen breitet sich ein großartiges Hochtal vor uns aus. Nun wandern wir einige Meter weiter, bis uns am Wegesrand eine alte Marienkapelle begrüßt, welche dem heiligen Wendelin, dem Schutzpatron der Hirten und Herden, geweiht ist. Nach einer kurzer Besichtigung führt uns der Weg vorbei an der neu erbauten und bewirtschafteten Sennalpe Eschbach. An der folgenden Weggabelung am Beginn der Steigung angekommen, entscheiden wir uns für die Straße linkerhand.

Nun geht es stetig bergauf Richtung Einödsbach, der südlichsten Siedlung Deutschlands auf 1114 Meter gelegen. Diese ist schon seit dem 1500 Jahrhundert bewohnt! Der Anstieg verläuft über die Westseite des Einödsberges, auf dessen großer Grundfläche der gleichnamigen Alpe, einst 2000 Schafe weideten! Wir steigen etwas schnaufend höher und hören das Rauschen der Arbanten Schlucht. Unten fließt die Stillach, die aus dem Zusammenfluss des Rappenalpbaches und des „Baches“ entstanden ist. Glitzernd wie ein seidiges Band zieht sich das Wasser durchs Flussbett. Oben angekommen, werden wir von einem atemberaubenden Anblick überwältigt: Vor uns die Trettachspitze mit 2595 Meter, die Mädelegabel mit 2645 Meter, die Hochtroftspitze 2649 Meter hoch und die Berge der Hoffnung.

Nicht mehr lange und wir erreichen Einödsbach – die südlichste, dauerhaft bewohnte Siedlung Deutschlands. Von der Kapelle führt der Weg ins Bacherloch und weiter zum Waltenbergerhaus. (nur im Sommer möglich) Nach einer gemütlichen Einkehr im Gasthof Einödsbach machen wir uns wieder auf den Rückweg.

Schwierigkeit
mittel
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höhenlage
1110 m
953 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Weitere Infos und Links

http://oberstdorf.de/skifahren/winterwandern/winterwanderwege/birgsau-einoedsbach.html

Start

Birgsau (952 m)
Koordinaten:
Geographisch
47.334920 N 10.267610 E
UTM
32T 595766 5243162

Ziel

Einödsbach

Öffentliche Verkehrsmittel

Bus nach Birgsau (Endstation Eschbach)

Parken

Faisentoy, Fellhornbahn
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Ähnliche Touren in der Umgebung

  • Trettachtal-Spielmannsau
    mittel
    Trettachtal - Spielmannsau
  • Das Hotel Jagdhof im verschneiten Riezlern im Kleinwalsertal.
    mittel
    Fuchsloch - Waldhaus
  • Blick auf das Nebelhorn
    mittel
    Höhenweg Söllereck im Kleinwalsertal
  • Der Alpengasthof Hörnlepass.
    mittel
    Schwende im Kleinwalsertal
  • Die Kirche in Riezlern.
    mittel
    Kesselschwand
  • Die Klamm ist stellenweise nur 2 Meter breit.
    leicht
    Durch die Breitachklamm nach Oberstdorf
  • Bergbauerndorf Gerstruben
    mittel
    Zum Bergbauerndorf Gerstruben von ...
Schwierigkeit
mittel
Strecke
4,6 km
Dauer
1:45 Std
Aufstieg
181 m
Abstieg
181 m
Streckentour aussichtsreich Einkehrmöglichkeit

Statistik

: Std
 km
 m
 m
Höchster Punkt
 m
Tiefster Punkt
 m
Höhenprofil anzeigen Höhenprofil verbergen
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.