Drucken
GPX
Wanderung

Auf dem Historischen Erlebniswanderweg in Sulzberg - Teil 1

Wanderung • Allgäu
  • /
    Foto: Markt Sulzberg
  • /
    Foto: Markt Sulzberg
  • /
    Foto: Markt Sulzberg
  • /
    Foto: Markt Sulzberg
  • Die Heinrichfigur am Wegesrand
    / Die Heinrichfigur am Wegesrand
    Foto: Markt Sulzberg
  • Panoramatafeln am Heinrichweg
    / Panoramatafeln am Heinrichweg
    Foto: Markt Sulzberg
  • Aussichtsturm bei Wachsenegg
    / Aussichtsturm bei Wachsenegg
    Foto: Markt Sulzberg
Karte / Auf dem Historischen Erlebniswanderweg in Sulzberg - Teil 1
600 750 900 1050 1200 m km 2 4 6 8 10

Der 11 km lange Erlebnispfad führt zu geschichtlichen Attraktionen in Sulzberg. Neben Informationstafeln finden sich auch Spielstationen, damit der Weg auch für die Kleinen zum Erlebnis wird.

mittel
10,2 km
4:00 Std
297 m
297 m

Auf der rund 4 stündigen aussichtsreichen Wanderung erfahren wir an den insgesamt 21 Stationen Interessantes und Spannendes aus früheren Zeiten. Sie führt uns an der ältesten Heilquelle des Allgäus, die historisch bedeutendste Grenze des Allgäus und die größte Burgruine im Oberallgäu vorbei. Dabei genießen wir immer wieder Aussichten bis weit in die Allgäuer Berge hinein. Der integrierte „Pfad der Sinne“ lädt zu einer Entdeckungsreise für alle fünf Sinne ein. Verschiedene Spielstationen sorgen bei Kindern für eine gelungene Abwechslung. So wird der Erlebnispfad zu einem attraktiven Ausflugsziel für die ganze Familie.

Von der Pfarrkirche Sulzberg gehen wir über die Jodbadstraße vorbei an den Stationen Pestfriedhof und Flurbereinigungskreuz bis zur Aleuthemühle. Über Oberminderdorf gelangen wir nach Jodbad Sulzbrunn. Beim Römerhaus finden wir Informationen über die vermutlich älteste Mineralquelle Europas von 1000-1500 v. Chr. Über den Birkenhof gelangen wir zu den Panoramatafeln. Über den höchsten Punkt von Sulzberg gelangen wir durchs Gras und den Herrnbuch-Wald weiter bis nach Wachsenegg, ehe wir über Eulen in den Reisachtobel mit seinen Spielstationen kommen. Vorbei am Bauhof und dem Kindergarten erreichen wir wieder die Ortsmitte von Sulzberg.

Autorentipp

Bei schönem Wetter hat man bei den Panoramatafeln eine einzigartige Bergsicht mit über 150 Berggipfeln. Auch die mitgenommene Brotzeit kann an vielen Plätzen mit Sitzbänken und toller Aussicht verzehrt werden.

 

Einkehrmöglichkeiten im Ort vorhanden

outdooractive.com User
Autor
Eva Rang
Aktualisierung: 12.10.2017

Schwierigkeit
mittel
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höhenlage
969 m
711 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Start

Rathaus in Sulzberg (711 m)
Koordinaten:
Geographisch
47.660260 N 10.350360 E
UTM
32T 601389 5279423

Wegbeschreibung

Nach der Information über die Pfarrkirche (Anfang 15. Jahrhundert) und der Übersichtstafel gehen wir über die Jodbadstraße vorbei an den Stationen Pestfriedhof und Flurbereinigungskreuz zur Aleuthemühle mit der Fassade von 1786. Danach gehen wir vorbei am Burgstall von Oberminderdorf, 1237 erstmals erwähnt zur 1. Spielstation „Holzlokomotive“ in Richtung Jodbad Sulzbrunn. Beim Römerhaus finden wir viele Informationen über die vermutlich älteste Mineralquelle Europas von 1000-1500 v.Chr. mit einem Kurzfilm. Quellenführungen sind nach Voranmeldung in der Gästeinformation Sulzberg möglich. Über den Birkenhof in Unter´m Buch gelangen wir in östlicher Richtung über Informationsstationen zum AÜW und das Steinerne Kreuz zu den Panoramatafeln Korreite in Auf´m Buch. Hier kann man über 150 Berggipfel aus Deutschland, Österreich und der Schweiz bewundern. Auf dem bis zu 983m hohen Kohlerberg gibt es Informationsschilder zur Wasserversorgung mit dem Windrad und zur Wildbanngrenze aus dem Jahre 1059. Bei trockenem Wetter könnte man beim Birkenhof westlich nach Unter´m Buch und dann über einen steilen Wiesen- und Waldweg zum Aussichtspunkt Korreite kommen. Für Kinder werden Spielstationen angeboten. Wer nicht über den höchsten Punkt von Sulzberg durchs Gras und den Herrnbuch-Wald wandern möchte, müsste geradeaus über Hinter´m Buch und Untergassen gehen. Westlich von Untergassen verlässt man die Kreisstraße nach Norden und kommt wieder auf den H1-Weg. In Wachsenegg gibt es neben Informationen zur Wildbanngrenze mit ihren verschiedenen Marksteinen den Burgstall von 1059 und die Kapelle von 1872 zu besuchen. Über Eulen kommen wir in den Reisachtobel mit seinen Spielstationen. Vorbei am Bauhof und dem Kindergarten gelangen wir wieder zur Ortsmitte.

Öffentliche Verkehrsmittel

ab dem Hauptbahnhof in Kempten mit dem Bus zur ZUM (zentrale Umsteigestelle) dann mit der Linie 30 nach Sulzberg, Haltestelle Sulzberg-Rössle

Anfahrt

über die A980, Ausfahrt Durach nach Sulzberg

Parken

rund ums Rathaus
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Ähnliche Touren in der Umgebung

  • Heinrichfigur auf dem Weg
    leicht
    Auf dem Historischen Erlebniswanderweg ...
  • Die Burgruine wacht über den Ort.
    leicht
    8 - Zur Burgruine Sulzberg
  • Entlang des Weges haben wir mehrere Möglichkeiten zur Rast.
    mittel
    2 - Die 5-Dörfer-Tour bei Sulzberg
  • Eine der Kapellen auf unserer Tour.
    leicht
    9 - Kapellen- und Weiler-Tour bei ...
  • Nur ein kurzes Stück laufen wir auf einem Schotterweg.
    leicht
    10 - Zum Weiler Eigen bei Sulzberg
  • Die
    leicht
    4- Über den Reisachtobel und die ...
  • Ein Highlight dieser Tour ist der Sulzberger See.
    leicht
    1 - Sulzberger See - Rundweg
Schwierigkeit
mittel
Strecke
10,2 km
Dauer
4:00 Std
Aufstieg
297 m
Abstieg
297 m
Rundtour aussichtsreich familienfreundlich kulturell / historisch

Statistik

: Std
 km
 m
 m
Höchster Punkt
 m
Tiefster Punkt
 m
Höhenprofil anzeigen Höhenprofil verbergen
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.