Drucken
GPX
Wanderung

Rottachsee und Horn - Oy-Mittelberg

Wanderung • Allgäu
  • Auf unserer Wanderung begegnen uns die typischen Allgäuer Kühe.
    / Auf unserer Wanderung begegnen uns die typischen Allgäuer Kühe.
    Foto: Gemeinde Oy-Mittelberg, Outdooractive Redaktion
  • Vor dem blauen Himmel wirkt das Weiß dieser Kirche besonders strahlend.
    / Vor dem blauen Himmel wirkt das Weiß dieser Kirche besonders strahlend.
    Foto: Gemeinde Oy-Mittelberg, Outdooractive Redaktion
  • Pfarrkirche St. Peter und Paul in Petersthal
    / Pfarrkirche St. Peter und Paul in Petersthal
    Foto: Alpstein
  • Eine kleine kompakte Kirche.
    / Eine kleine kompakte Kirche.
    Foto: Oy-Mittelberg, Outdooractive Redaktion
Karte / Rottachsee und Horn - Oy-Mittelberg
600 750 900 1050 1200 m km 2 4 6 8 10 12 Staumauer Greifenmühle Café Stüble

Der Weg führt vom Parkplatz der Surf- und Segelanlage in Petersthal entlang des Südufers des Rottachsees nach Riedis, dort zweigt der Weg ab und führt über die Rottachbrücke zur Weggabelung Uttenbühl. Entlang der Straße geht es auf dem Tobelweg Richtung Ried. Kurz vor Ried, führt der Weg Richtung Vorderholz. Hier beginnt der Anstieg zum „Horn“ über Grasmatten Schwanden und Binzen. Zurück zum Ausgangspunkt der Wanderung geht es über Burgkranzegg und Petersthal.
mittel
13 km
4:30 Std
333 m
333 m
Vom Parkplatz der Surf- und Segelanlage in Petersthal wandern wir nach links Richtung Süden am Ufer des Rottachsees entlang, bis zur großen Staumauer des Sees. Von hier aus haben wir einen wunderschönen Blick über den ganzen Rottachsee. Nach der Überquerung des Staudammes gehen wir weiter nach Riedis und überqueren dabei nach ca. 150 m die Kreisstraße Moosbach-Kranzegg. Der Weg führt durch Riedis hindurch bis zur Kirche und zweigt hier nach links ab. Wir erreichen nach etwa 10 Minuten die Greifenmühle und überqueren die Rottachbrücke, um nach 50 m links bergauf zu marschieren. An der Weggabelung nach Uttenbühl besteht die Möglichkeit einer Abkürzung nach Ried über Uttenbühl. Die schönere Variante führt jedoch entlang der Straße zurück Richtung Petersthal. Nach ca. 500 m erreichen wir rechts die Einmündung zum Rukatstobel. Hier biegen wir rechts ab in den Tobelweg. Dieser schlängelt sich den Bach entlang und rechts der Ortschaft Ried entgegen. Am Beginn des Ortes laufen wir links den Schotterweg in Richtung Vorderholz hinauf. Beim Ortsschild "Vorderholz" haben wir die Möglichkeit links direkt nach Petersthal abzukürzen. Unsere Wanderung führt jedoch weiter gleich anschließend links bergauf über Grasmatten nach Schwanden (auch hier besteht die Alternative einer Abkürzung über Köllen und Burgkranzegg zurück nach Petersthal) und weiter bergan nach Binzen. In Binzen schlagen wir die Richtung zum „Horn“ ein, der höchsten Erhebung im Gemeindegebiet. Der Weg führt unterhalb dieser Anhöhe bergab nach Burgkranzegg. Beim Erreichen der Ortschaft wandern wir linker Hand ca. 50 m weiter bis zur Brücke über den Petersbach. Diese überqueren wir aber nicht, sondern biegen rechts in den herrlichen Pfad entlang des Baches ein. Der Weg führt zurück durch die Ortschaft Petersthal zum Ausgangspunkt der Wanderung.
outdooractive.com User
Autor
Gemeinde Oy-Mittelberg
Aktualisierung: 21.02.2014

Schwierigkeit
mittel
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höhenlage
1065 m
812 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Start

Parkplatz der Surf- und Segelanlage in Petersthal (851 m)
Koordinaten:
Geographisch
47.636764 N 10.380721 E
UTM
32T 603715 5276852

Anfahrt

Oy-Mittelberg ist zu erreichen mit der Bundesbahn, auf der Bundesautobahn A7 oder auf der Bundesstraße B309

Parken

Parkplatz der Surf- und Segelanlage in Petersthal
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Ähnliche Touren in der Umgebung

  • mittel
    Rottachsee-Rundweg
  • Wir blicken über den Rottachsee auf Petersthal.
    mittel
    Rund um den Rottachsee
  • Wir wandern entlang des Rottachsees.
    mittel
    14 - Rottachsee-Rundweg
  • Auf dieser Route bieten sich uns herrliche Ausblicke.
    leicht
    11 - Auf den Spuren der Römer in ...
  • Hinter Büschen versteckt sich die Burgruine.
    leicht
    12 - Von der Burgruine Sulzberg bis ...
  • Die Burgruine wacht über den Ort.
    leicht
    8 - Zur Burgruine Sulzberg
  • Die Heinrichfigur am Wegesrand
    mittel
    Auf dem Historischen Erlebniswanderweg ...
Schwierigkeit
mittel
Strecke
13 km
Dauer
4:30 Std
Aufstieg
333 m
Abstieg
333 m
Rundtour aussichtsreich Einkehrmöglichkeit

Statistik

: Std
 km
 m
 m
Höchster Punkt
 m
Tiefster Punkt
 m
Höhenprofil anzeigen Höhenprofil verbergen
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.