Golfplatztour – Rundwanderung durch die Hörnerdörfer

Löwenzahnfrühling im Allgäu
©

Tourismus Hörnerdörfer

Der Charakter: Kurzweilige, leichte Spazierwanderung in abwechslungsreichem Gelände mit interessanten Raststationen, auf denen auch Kindern nicht langweilig wird.

  • Strecke
    11,30 km
  • Dauer
    3:04 h
  • Aufstieg
    168 Hm
  • Abstieg
    168 Hm
  • Schwierigkeit
    leicht

Höhenprofil

Auf der Allgäu Karte

Um diesen Inhalt sehen zu können, musst Du unseren Cookies zustimmen. Cookie-Einwilligung ändern
Karte öffnen

Die Orientierungspunkte: Talstation Hörnerbahn - Bergstation Hörnerbahn - Weiherkopf - Rangiswanger Horn - Sigiswanger Horn - Ofterschwanger Horn - Bergstation Weltcup Express - Talstation Weltcup Express - Bolsterlang - Muderbolz - Dietrichs – Riedle

 

Der Weg: Vom Parkplatz am Kitzebichl startet der Weg über die Flurstraße in den Kapellenweg. Der erste Wegweiser führt Richtung Riedle / Dietrichs / Ofterschwang, Ziel ist der Ortsteil Riedle. Die Teerstraße streift den Fohlenhof Wenz und geht dann in einen Feldweg über. Kurz darauf taucht ein kleines Waldstück auf. Sind auf der Tour Kinder mit von der Partie, lohnt es sich hier eine kleine Pause einzulegen: Auf der rechten Seite ist das Bachbett des Stuibenbachs herrlich flach und eignet sich zum Pritscheln Linkerhand ist "Hörnis Rastplatz", der mit Ruhebänken einlädt, dem Vogelgezwitscher zuzuhören. Weiter geht es über ein Wiesenstück bis man ein altes, schönes Bauernhaus entdeckt. Nun ist der Ortsteil Riedle erreicht. Auf der Teerstraße folgt man dem nächsten Wegweiser nach links, Richtung Dietrichs / Ofterschwang, ehe man an der nächsten Gabelung die Teerstraße verlässt und dem Feldweg folgt. Wenn Menschen mit langen Schlägern im Blickfeld erscheinen, hat man den Golfplatz Oberallgäu entdeckt und den Ortsteil Dietrichs erreicht.

Es geht nun durch Dietrichs hindurch, an der Kapelle vorbei und der Straße entlang leicht bergab, bis man links in die Straße Richtung Tiefenberg einbiegt.

Hier führt der Weg ein Stück am Tiefenberger Moos vorbei. Das uralte Hochmoor ist eine Landschaft mit einzigartiger Flora und Fauna. Heute ein Naturschutzgebiet, wurde im Moos noch vor 50 Jahren Torf gestochen. Nach etwa 700 Metern erreicht man rechts die Abzweigung nach Fischen-Weiler, von wo es dann nach kurzem Anstieg nach Fischen-Berg geht. Im Haldenweg angekommen orientiert man sich rechts, um auf die Straße Zum Tannacker zu gelangen, die auf den Wanderweg zur Weiler Ach führt.  Am Bach biegt man nach rechts in Richtung Untermühlegg ab und folgt nach gut 200 Metern auf der linken Seite dem Weg über den Golfplatz in Richtung Gundelsberg / Obermühlegg. Am Ortsausgang von Obermühlegg wandert man wieder rechterhand auf dem Wiesenweg zurück nach Bolsterlang.

 

Vom Parkplatz am Kitzebichl gehen Sie über die Flurstraße in den Kapellenweg.

Der erste Wegweiser führt Sie Richtung Riedle, Dietrichs, Ofterschwang. Ziel ist der Ortsteil Riedle.

Die Teerstraße geht am Fohlenhof Wenz vorbei und geht dann in einen gut präparierten Feldweg über, dem Sie stets folgen.

Nach kurzer Zeit erreichen Sie ein kleines Waldstück. Wenn Sie mit Kindern unterwegs sind, lohnt es sich hier eine kleine Pause einzulegen. Auf der rechten Seite bietet sich das Bachbett zum Spielen an, linkerhand ist "Hörnis Rastplatz" zu finden. 

Weiter geht es über eine kurzes Wiesenstück.  Schon bald können Sie ein altes, schönes Bauernhaus sehen. Nun ist der Ortsteil Riedle erreicht.

Auf der Teerstraße gehen Sie am nächsten Wegweiser nach links, der Sie Richtung Dietrichs, Ofterschwang führt.

Ehe Sie an der nächsten Weggabelung die Teerstraße verlassen und dem Feldweg folgen.

Nachdem Sie die ersten Golfer auf dem Golfplatz Oberallgäu erblicken können, erreichen Sie Dietrichs.

Sie gehen durch den kleinen Ortsteil hindurch, an der Kapelle vorbei und folgen der Straße leicht bergab, bis Sie links in die Straße Richtung Tiefenberg einbiegen.

Hier gehen Sie ein kurzes Stück am Tiefenberger Moos vorbei.

Nach ca. 700 Metern wandern Sie nach rechts in die Abzweigung nach Fischen-Weiler, , von wo es dann nach kurzem Anstieg nach Fischen-Berg geht. Im Haldenweg angekommen orientieren Sie sich rechts, um auf die Straße Zum Tannacker zu gelangen, welche Sie auf den Wanderweg zur Weiler Ach führt.  Am Bach biegen Sie nach rechts in Richtung Untermühlegg ab und folgen nach ca. 200 m links dem Weg über den Golfplatz in Richtung Gundelsberg/Obermühlegg. Einkehrtipp: Restaurant Seehaus am Golfplatz Oberallgäu. Am Ortsausgang von Obermühlegg geht es noch einmal rechts auf dem Wiesenweg zurück nach Bolsterlang.

Anfahrt

Über die A7 am Allgäu Dreieck Richtung Oberstdorf an der Ausfahrt Waltenhofen auf die B19 abbiegen. In Fischen rechts abbiegen Richtung Bolsterlang.

Der Beschilderung Bolsterlang folgen bis zum Parkplatz am Kitzebichl (Flurstraße 5).

Parken

Ausreichend kostenlose Parkplätze am Parkplatz am Kitzebichl (Flurstraße 5).

Öffentliche Verkehrsmittel

Mit dem Zug bis Fischen und dann geht es über die Linie 44/47 vom Busbahnhof in Fischen nach "Bolsterlang, Ortsmitte". Ausstieg in Bolsterlang.

Die Tour kann direkt an der Bushaltestelle gestartet werden. Gehen Sie hierzu über die Dorfstraße in den Kapellenweg.

Fahrplanauskunft ÖPNV »

Sie befinden sich am Rande des Naturpark Nagelfluhkette. Ein Naturpark ist ein geschützter, durch langfristiges Einwirken, Nutzen und Bewirtschaften entstandener Landschaftsraum. Diese wertvolle Kulturlandschaft soll in ihrer heutigen Form bewahrt und gleichzeitig aber auch genutzt werden.

Wir bitten Sie folgende Empfehlungen zu beachten:

  • Bitte keinen Lärm machen.
  • Bitte nicht abseits der Wege gehen.
  • Bitte kein offenes Feuer machen.
  • Bitte nur auf markierten Flächen zelten.
  • Bitte keine Pflanzen und Tiere aussiedeln.
  • Bitte keine Pflanzen und Blumen pflücken.
  • Bitte keine Pilze sammeln.
  • Bitte keine Steine oder Mineralien sammeln.
  • Bitte keine Tiere füttern.
  • Bitte keinen Müll liegen lassen.
  • Bitte Hundekot in öffentlichen Hundekoteimern oder zu Hause entsorgen

Die richtige Ausrüstung für Ihre Tour besteht aus festem Schuhwerk und einer der Witterung entsprechenden Kleidung. Nehmen Sie Sonnencreme und Wasser mit. Auch Wanderstöcke können hilfreich sein.

Wegweiser Richtung Dietrichs, Untermühlegg, Ofterschwang
Ruhebank am Wegesrand
Blick zurück nach Fischen-Berg
Wiesenweg Richtung Fischen-Weiler
Wegweiser Richtung Weiler, Fischen
Ortsteil Gundelsberg
Wegweiser Richtung Bolsterlang, Hörnerbahn
Das Seehaus lohnt sich für eine Einkehr
Wiesenweg zurück nach Bolsterlang
Wegweiser Richtung Hirtenstein, Bolsterlang
Der Ortsteil Dietrichs
Golfplatz Oberallgäu
Ortsteil Riedle
Golfplatz Oberallgäu
Fischen-Weiler
Ruhebank oberhalb von Dietrichs
Wegweiser Richtung Dietrichs und Ofterschwang
Wegweiser Richtung Untermühlegg, Weiler, Bolsterlang
Wegweiser Richtung Fischen, Untermühlegg, Dietrichs, Riedle
Blick auf den Golfplatz
Ein kurzer Blick zurück Richtung Süden
Der Weg führt Sie entlang des Baches
Wegweiser Richtung Riedle, Dietrichs, Ofterschwang
Brücke über die Ach
Wiesenweg nach Dietrichs
Ruhebank im Wald
Von Fischen-Berg geht es zum Achweg
Fußweg zur Ach
Wegweiser Richtung Gundelsberg, Fischen
Wegweiser Richtung Tiefenberger Moos, Tiefenberg
Weg hinauf nach Fischen-Berg
Löwenzahnfrühling im Allgäu
Blick über den Golfplatz
Sie folgen dem Wegweiser nach Dietrichs
Die Teerstraße geht in einen Wiesenweg über
Achweg zum Seehaus
Sie folgen ein kurzes Stück der Teerstraße
Wegweiser Richtung Fischen, Berg
Löwenzahn am Wegesrand

Ähnliche Touren

  • Wandertour
    1

    "Tal der Sinne" bei Bad Faulenbach

    ©

    Füssen Tourismus und Marketing

    Auf dem Terrainkurweg zum Alatsee erleben Sie die unberührte Natur mit allen Sinnen.

    Distanz8,2 km
    Dauer2:55 h
    Aufstieg77 m
    Schwierigkeitleicht
    mehr dazu
  • Wandertour
    2

    1 - Sulzberger See - Rundweg

    Über ruhige Wiesenwege umwandern wir auf dieser interessanten Tour den Sulzberger See.

     

     

    Ab Sulzberg auf dem Fuß- und Fahrradweg in Richtung Kempten, kurz vor dem Campingplatz rechts über ein ehemaliges Kiesabbaugelände zum Sulzberger See. In östlicher Richtung...

    Distanz8,2 km
    Dauer2:00 h
    Aufstieg28 m
    Schwierigkeitleicht
    mehr dazu
  • Wandertour
    3

    10 - Zum Weiler Eigen bei Sulzberg

    Dies ist ein kurzer Rundweg, der von Sulzberg nach Eigen verläuft.

    Distanz3,1 km
    Dauer0:45 h
    Aufstieg25 m
    Schwierigkeitleicht
    mehr dazu
  • Wandertour
    4

    11 - Auf den Spuren der Römer in Sulzberg

    Auf dieser kurzen Route folgen wir teilweise dem historischen Römerweg.

    Distanz2,7 km
    Dauer0:45 h
    Aufstieg39 m
    Schwierigkeitleicht
    mehr dazu
  • Wandertour
    5

    12 - Von der Burgruine Sulzberg bis zum Reisachtobel

    Auf dieser mittelschweren Tour erreichen wir die Burgruine Sulzberg, sowie die Ortschaften Albis, Winkel und das Reisachtobel.

    Distanz7,6 km
    Dauer2:30 h
    Aufstieg218 m
    Schwierigkeitleicht
    mehr dazu
  • Wandertour
    6

    13 - Bergstätt-Blick-Runde in Sulzberg

    ©

    Outdooractive Redaktion

    Diese leichte Tour startet in Ruchis.

    Distanz2,3 km
    Dauer0:45 h
    Aufstieg72 m
    Schwierigkeitleicht
    mehr dazu
  • Wandertour
    7

    15 - Kleiner Waldkapellen-Rundweg bei Sulzberg

    ©

    Outdooractive Redaktion

    Auf dieser sehr kurzen Tour erwartet uns eine Waldkapelle.

    Distanz1,0 km
    Dauer0:20 h
    Aufstieg7 m
    Schwierigkeitleicht
    mehr dazu
  • Wandertour
    8

    3 - Zum Weiler Pfaffenried bei Sulzberg

    ©

    Outdooractive Redaktion

    Diese überschaubare Runde führt uns von Sulzberg über Pfaffenried und Schnitzen zurück nach Sulzberg.

    Distanz3,2 km
    Dauer1:00 h
    Aufstieg81 m
    Schwierigkeitleicht
    mehr dazu
  • Wandertour
    9

    4- Über den Reisachtobel und die Kapelle Wachsenegg bei Sulzberg

    ©

    Outdooractive Redaktion

    Auf dieser panoramareichen Tour erleben wir den Reisachtobel und die Kapelle in Wachsenegg.

    Distanz6,7 km
    Dauer2:15 h
    Aufstieg258 m
    Schwierigkeitleicht
    mehr dazu
  • Wandertour
    10

    5 - Rund um Sulzberg

    Diese Tour lässt uns das direkte Umfeld von Sulzberg entdecken und ist auch für Kinder geeignet.

    Distanz3,8 km
    Dauer1:00 h
    Aufstieg62 m
    Schwierigkeitleicht
    mehr dazu

Die Inhalte dieser Seite werden in Kooperation mit Outdooractive bereitgestellt.