Drucken
GPX
Wanderung

Bad Wurzach - In das romantische Karlistal

Wanderung • Allgäu
  • /
    Foto: Gemeinde Bad Wurzach
  • ländliche Atmosphäre
    / ländliche Atmosphäre
    Foto: Gemeinde Bad Wurzach
Karte / Bad Wurzach - In das romantische Karlistal
450 600 750 900 1050 m km 1 2 3 4 5 6 7 8 Parkplatz am Friedhof Karlistal Fürstlicher Forst

Vom höchstgelegenen Ort der Raumschaft Bad Wurzach wandern wir durch den fürstlichen Forst ins romantische Karlistal.
leicht
8,8 km
2:45 Std
124 m
124 m
Unser Startpunkt, Seibranz, wird im Jahr 1090 als „Sibrandesberge“ zum ersten Mal genannt. Einer Sage nach rammte einst der heilige Bischof Ulrich von Ulm seinen Bischofsstab in die Seibranzer Erde und schenkte so der bis dato wasserarmen Gemeinde eine sprudelnde Quelle. Seit 1954 führt die Gemeinde daher den Heilgen mit Stab und Fisch im Wappen. St. Ulrich ist auch der Patron der Seibranzer Pfarrkirche. Von hier aus wandern wir durch fürstliche Wälder ins romantische Karlistal, wo uns wunderschöne, stille Weiher, alte Bäume und der Tobelbach erwarten. Im fürstlichen Forst, der komplett eingezäunt ist, werden Wildschweine gehalten. Vielleicht sehen wir ihre Spuren...
outdooractive.com User
Autor
Gemeinde Bad Wurzach
Aktualisierung: 15.10.2012

Schwierigkeit
leicht
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höhenlage
763 m
688 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Sicherheitshinweise

Wanderweg 8 führt teilweise durch den fürstlichen Forst, der eingezäunt ist. Hier werden Wildschweine gehalten. Das Begehen erfolgt deshalb auf eigene Gefahr.

Weitere Infos und Links

Einkehrmöglichkeit: Gaststätte „Wacht am Rhein“ Seibranz

Gute Kombination mit Wanderweg 9 „Vom Aussichtspunkt Wachbühl zum Schloss Zeil“

Start

Am Friedhof in Seibranz (741 m)
Koordinaten:
Geographisch
47.890360 N 9.974310 E
UTM
32T 572832 5304573

Wegbeschreibung

Vom Parkplatz führt der Weg in Richtung Rippoldshofen, dort rechts ab in Richtung Schloss Zeil. Ab dem Wildtor befindet man sich im fürstlichen Wald. An der großen Waldkreuzung führt der Weg links bergab ins romantische Karlistal. Im Tal biegt man wieder links ab Richtung Seibranz vorbei am Haus Hänkels. Am Waldrand kurz vor Rippoldshofen zweigt der Weg rechts ab über Talacker nach Seibranz, alternativ besteht die Möglichkeit über Rippoldshofen nach Seibranz zurückzugehen (wie auf dem Hinweg, kürzere Strecke).

Anfahrt

A96 bis Ausfahrt Aichstetten, dort Richtung Altmannshofen und über Attenhof, Schloß Zeil, Sebastianssaul und Kimpfler nach Seibranz

Parken

Parkplatz beim Friedhof in Seibranz
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Ähnliche Touren in der Umgebung

  • Das Schloss Zeil stammt aus dem 17. Jahrhundert.
    mittel
    Bad Wurzach - Vom Aussichtspunkt ...
  • Auf dieser Tour genießen wir herrliche Ausblicke - wie hier auf die Nagelfluhkette.
    leicht
    Bad Wurzach - Von Gospoldshofen zum ...
  • Auf dieser Wanderung genießen wir schöne Ausblicke, wie hier auf den Ort Ziegelbach.
    leicht
    Bad Wurzach - Entlang der Ach auf den ...
  • Eine saftige Wiesenlandschaft erwartet uns im Herrgottsried.
    mittel
    Bad Wurzach - Nach Gospoldshofen und ...
  • Das Wurzacher Ried besticht durch seine seltene Flora und Fauna.
    mittel
    Bad Wurzach - Vom Ried ins schöne ...
  • Über Felder und Wiesen wandern wir auf den schattigen Stadtwald zu.
    mittel
    Bad Wurzach - In den schattigen ...
  • Haidgauer Quellseen
    leicht
    Bad Wurzach - Ins Wurzacher Ried
Schwierigkeit
leicht
Strecke
8,8 km
Dauer
2:45 Std
Aufstieg
124 m
Abstieg
124 m
Rundtour Einkehrmöglichkeit botanische Highlights

Statistik

: Std
 km
 m
 m
Höchster Punkt
 m
Tiefster Punkt
 m
Höhenprofil anzeigen Höhenprofil verbergen
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.