Premiumwanderweg Grenzenloser Weitblick

Blick vom Steinernen Tor auf die Nagelfluhkette
©

Oberstaufen Tourismus Marketing GmbH

Eine Tour der Nachbargemeinde Riefensberg (A) auf den dortigen Hausberg mit viel Natur und schönen Ausblicken. Das Highlight der Runde ist der gesicherte Steig durch das Kojenloch. Einkehrmöglichkeiten sind vorhanden.

  • Strecke
    11,76 km
  • Dauer
    5:00 h
  • Aufstieg
    666 Hm
  • Abstieg
    666 Hm
  • Schwierigkeit
    schwer

Höhenprofil

Auf der Allgäu Karte

Um diesen Inhalt sehen zu können, musst Du unseren Cookies zustimmen. Cookie-Einwilligung ändern
Karte öffnen

Die Wanderung startet im benachbarten Riefensberg/Vorarlberg bei der Juppenwerkstatt. Über Hochlitten und die Hintere Fluh Alpe geht es hinauf auf den Kamm, weiter über die Moosalpe bis zum Höhepunkt der Strecke, dem Aussichtspunkt am Kojenstein. Hier schweift der Blick von der Nagelfluhkette über die Berge des Hinter- und Mittelwaldes bis zum Bodensee. Direkt unter dem Gipfel befindet sich ein gesicherter Steig durch das Kojenloch - dieser empfiehlt sich jedoch nur für geübte Wanderer mit alpiner Erfahrung! 

Weiter auf einem schattigen Pfad zurück zum Steinernen Tor, von dort folgt der Abstieg zurück nach Riefensberg. Es geht an der Nollenalpe vorbei nach Elmauen und über den Jägersteig und Schnecklesberg hinunter ins Dorf. 

Früher wurde auf der Hochfläche im jetzigen Naturschutzgebiet Kojenmoos Torf abgebaut und mit einer Seilbahn nach Riefensberg transportiert. Wunderbar nachvollziehbar ist dies durch die Informationen am Wegesrand und die Lore der alten Kojenseilbahn. 

Wichtige Information für Wanderer mit Hund: Entlang dieser Tourenempfehlung wird das Mitführen von Hunden auf folgenden Privatwegen und Gaststätten im Kojenmoos von den Grundstückseigentümern nicht gestattet: Rund um die Alpe Moos, inklusive der direkten Verbindungswege zur Alpe Glutschwanden, zur Alpe Kojen und zum Steinernen Tor. Hundebesitzern empfehlen wir auf andere Wege beziehungsweise Gaststätten auszuweichen.

Die Wanderung startet im benachbarten Riefensberg bei der Juppenwerkstatt (Kirche). Alternativ kann in Elmauen gestartet werden, dann verkürzt sich die Wegstrecke um ca. 1,5 Stunden. Über eine Schotterstraße kommen wir zu einem Bienenlehrstand. Dann links über den Eisenbach Richtung Hochlitten im schattigen Wald bis zum Gasthaus Hochlitten.

Kurz auf der Straße, bis links ein Güterweg zur Vorderen Fluh abzweigt. Über Wiesen und Alpen kommen wir zur sogenannten Sonnenlücke. Hier haben wir einen wundervollen Blick in das Kojental und auf die Nagelfluhkette. Weiter auf einem Pfad Richtung Steinernes Tor, dort zweigt der Weg zur Moosalpe ab.

Auf einem Alpweg weiter zur Kojenalpe, dann rechts ab Richtung Kojenstein. Auf dem Hausberg von Riefensberg schweift der Blick von der Nagelfluhkette über die Berge des Hinter- und Mittelwaldes bis zum Bodensee. An schönen, klaren Tagen ist sogar das Ulmer Münster zu sehen, so sagt man jedenfalls. Als Highlight kann hier, über einen versicherten Steig, das Kojenloch begangen werden. Allerdings nur für trittsichere Wanderer.

Weiter geht es auf einem schattigen Pfad zurück zum Steinernen Tor, wobei wir die alte Station der Kojenseilbahn passieren.

Dann beginnt der Abstieg zurück nach Riefensberg. Vorbei an der Nollenalpe nach Elmauen und weiter Richtung Dorf. Unterhalb von Elmauen zweigt der Jägersteig links ab zum Schnecklesberg. Kurz vor dem Schnecklesberg biegen wir rechts zur Dorferhöhe ab.

An einem wunderschönen Aussichtspunkt genießen wir noch einmal den wunderbaren Blick über den Vorderwald, bevor wir die letzten Meter nach Riefensberg zurücklegen.

Parken

Parkplatz an der Juppenwerkstatt in Riefensberg

Öffentliche Verkehrsmittel

Ab Oberstaufen Bahnhof mit dem Linienbus (Linie 890) nach Riefensberg. Die Haltestelle Riefensberg Dorf ist nur wenige Meter von der Juppenwerkstatt entfernt. 

Per Bus und Bahn in und rund um Oberstaufen unterwegs?

Informationen, Busfahrpläne und eine Übersichtskarte unter oberstaufen.de/bus-parken

  • Vorab Infos über die Wetterverhältnisse einholen 
  • Auf den markierten Wegen bleiben
  • 112 Euro-Notruf oder Notruf-App SOS-EU-ALP
Blick auf den Bodensee
©

Oberstaufen Tourismus Marketing GmbH

Auf dem Weg zum Kojenstein
©

Oberstaufen Tourismus Marketing GmbH

Blick auf die Alpflächen im Bereich Imberg und Hörmoos
©

Oberstaufen Tourismus Marketing GmbH

Ähnliche Touren

  • Wandertour
    1

    14-Gipfeltour über die Nagelfluhkette

    ©

    Oberstaufen Tourismus Marketing GmbH

    In zwei Tagen laufen wir über die 14 Gipfel der markanten Nagelfluhkette. Die DAV-Hütte Staufner Haus am Hochgrat ist unser Nachtlager. Eine gute Kondition, alpine Bergerfahrung, Trittsicherheit und Schwindelfreiheit werden auf dieser aussichtsreichen Tour...

    Distanz33,0 km
    Dauer12:00 h
    Aufstieg2.326 m
    Schwierigkeitschwer
    mehr dazu
  • Wandertour
    2

    16 Gipfel in drei Tagen

    ©

    Oberstaufen Tourismus Marketing GmbH

    Eine einzigartige Mehrtagestour, die über sage und schreibe 16 Gipfel im Naturpark Nagelfluhkette führt. Die ständig wechselnden Ausblicke auf dieser Bergtour sind großartig und auch die Steckenführung besticht mit ihrem Abwechslungsreichtum.

    Distanz41,1 km
    Dauer15:40 h
    Aufstieg2.662 m
    Schwierigkeitschwer
    mehr dazu
  • Wandertour
    3

    2-Tageswanderung: Hündle - Hochgrat - Thalkirchdorf - Hündle

    ©

    Oberstaufen Tourismus Marketing GmbH

    Eine aussichtsreiche 2-Tages-Rundtour, die über den höchsten Gipfel im Naturpark Nagelfluhkette, den Hochgrat sowie über den Höhenzug des Prodel führt. Übernachtet wird in der DAV-Hütte Staufner Haus. Für den Abstieg über die Brunnenau werden Trittsicherheit und...

    Distanz32,4 km
    Dauer12:55 h
    Aufstieg1.888 m
    Schwierigkeitschwer
    mehr dazu
  • Wandertour
    4

    2-Tageswanderung: Rundtour Nagelfluhkette und Prodelzug

    ©

    Oberstaufen Tourismus Marketing GmbH

    Auf dieser 2-Tagestour über die Nagelfluhkette erwarten Dich neben herrlichen Aussichten viele abwechslungsreiche Passagen. Achte auf ausreichend Verpflegung für die Tagesetappen. Für die Begehung der Nagelfluhkette sind alpine Erfahrung, Trittsicherheit sowie...

    Distanz30,4 km
    Dauer14:00 h
    Aufstieg2.128 m
    Schwierigkeitschwer
    mehr dazu
  • Wandertour
    5

    2-Tageswanderung: Rundwanderung über die westliche Nagelfluhkette

    ©

    Oberstaufen Tourismus Marketing GmbH

    Diese abwechslungs- und aussichsreiche 2-Tagestour führt nach dem Aufstieg zum Hochgrat über die westliche, Nagelfluhkette bis zur Falkenhütte und zurück zum Hochgrat. Der Pfad über den Grat ist alpin und erfordert Bergerfahrung.

    Distanz14,8 km
    Dauer7:00 h
    Aufstieg1.069 m
    Schwierigkeitschwer
    mehr dazu
  • Wandertour
    6

    3-Tageswanderung: Hündle - Hochgrat - Imberg

    ©

    Oberstaufen Tourismus Marketing GmbH

    Drei Tage Wanderglück erwartet Sie auf dieser Rundtour. Vorbei an den Buchenegger Wasserfällen zum Hochgrat, über die westlichen Gipfel der Nagelfluhkette ins Hörmoosgebiet und über den Imberg und Thalkirchdorf zurück zum Hündle-Parkplatz - mehr Naturerlebnis geht...

    Distanz41,2 km
    Dauer16:30 h
    Aufstieg2.182 m
    Schwierigkeitschwer
    mehr dazu
  • Wandertour
    7

    3-Tageswanderung: Unterwegs im Naturpark Nagelfluhkette

    ©

    Oberstaufen Tourismus Marketing GmbH

    Wer auf der Suche nach einer  abwechslungs- und sehr aussichtsreichen Tour über mehrere Tage ist, der sollte sich diese 3-Tages-Tour durch den Naturpark Nagelfluhkette ansehen.

    Distanz41,5 km
    Dauer18:30 h
    Aufstieg2.690 m
    Schwierigkeitschwer
    mehr dazu
  • Wandertour
    8

    4-Gipfel-Tour: Alpwanderung ab Balderschwang

    ©

    Tourismus Hörnerdörfer, F. Kjer

    Der Charakter: Auf dieser anspruchvollen Tour erreichen wir von Balderschwang aus das Riedbergerhorn, den Grauenstein, das Höllritzereck und das Bleicherhorn.

    Distanz14,2 km
    Dauer6:15 h
    Aufstieg1.011 m
    Schwierigkeitschwer
    mehr dazu
  • Wandertour
    9

    Alles fließt - Der Erdrutsch am Feuerstätterkopf

    ©

    Naturpark Nagelfluhkette e.V.

    Dein Freiraum -  Mein Lebensraum. Verantwortungsvoll in der Natur unterwegs. Empfohlene Tour!

    Sibratsgfäll Dorfmitte – Krinegg – Sausteig – Renkknie – Hochriesalpe – Neuburgalpe – Lustenauer Riesalpe – Wildriesalpe – Rindberg – Sibratsgfäll Dorfmitte

    Distanz14,2 km
    Dauer5:30 h
    Aufstieg689 m
    Schwierigkeitschwer
    mehr dazu
  • Wandertour
    10

    Allgäuer Königsalpenroute - dem Himmel ganz nah

    ©

    Tourismusverband Ostallgäu e.V.

    Fernwanderweg in der wunderschönen Bergkulisse, die König Ludwig II. beflügelte, Schloss Neuschwanstein zu bauen. Für sportliche Wanderer, die gerne luftige Höhen erklimmen.

    Distanz119,2 km
    Dauer38:25 h
    Aufstieg4.305 m
    Schwierigkeitschwer
    mehr dazu

Die Inhalte dieser Seite werden in Kooperation mit Outdooractive bereitgestellt.