Rundwanderweg Kleinweiler Schidel Simmerberg Klausenmühle

Das Sonneck
©

Allgäuer Seenland

Grenzgang zwischen Industriegeschichte  und Säntis-Blick.

  • Strecke
    7,35 km
  • Dauer
    2:00 h
  • Aufstieg
    139 Hm
  • Abstieg
    139 Hm
  • Schwierigkeit
    mittel

Höhenprofil

Auf der Allgäu Karte

Um diesen Inhalt sehen zu können, musst Du unseren Cookies zustimmen. Cookie-Einwilligung ändern
Karte öffnen

Schattiger Wald, grandiose Weitblicke und ein Weg durch die spannende Geschichte als bedeutender Industriestandort: die Wanderung von Kleinweiler über Schidel hinauf zur Grenze zwischen Bayern und Württemberg und wieder hinunter ins Tal der Unteren Argen ist vollgepackt mit Höhepunkten und machbar für jeden. Gute Wege, der prächtige Blick aus 879 Metern Höhe bis zum Schweizer Säntis, ein Pralinengeschäft am Wegesrand und die riesigen Hallen der ehemaligen Spulenfabrik „Emil Adolff“ in Hofen machen die Tour zum abwechslungsreichen Erlebnis. Das grüne Firmenemblem „EA“ ist noch überall zu sehen und erinnert daran, dass dort bis 1992 und in der Nachfolgefirma bis 2008 Hunderte von Menschen Arbeit gefunden hatten. Es gab sogar einen eigenen Bahnhof. Und im früheren Gasthof „Sonneck“ tanzte früher die Jugend des Oberallgäus und aus Isny jahrzehntelang durch die Nacht.

Heute laden im ehemaligen Fabrikgelände eine Gaststätte (Schmankerl Alm) und ein Café (Vitalhaus) zur Rast. 

(Text: Lutz Bäucker)

Parkplatz vor der Dorfhalle Kleinweiler (Pfründeweg 20) - Pfründeweg Richtung Westen - Am Nellenberg (Das Sonneck) - B12/Unterführung - rechts - Geh-/Radweg - über Brücke (Argen) - links halten - unterhalb Fabrikgebäude - Fußweg über Wiese - Argen - vor der Brücke (Argen) rechts Richtung Schidel/Maierhöfen einem breiten Waldweg bis nach Simmerberg folgen - links auf der Straße Richtung Kugel - Ausblicke ins Westallgäu, Bodensee und Schweizer Alpen genießen - nach der Kapelle links den Pfad im Wald den Weg runter zum breiten Waldweg - rechts Waldweg bis Klausenmühle - nach der Brücke über die Argen - links an Trigema, Heilemann (leckere Schokolade) und weiterer Einzelhändler vorbei - auf dem Fuß- und Radweg nach Hofen - dort gibt die Möglichkeiten zum Essen und Kaffee trinken (Schmankerl Alm und Vitalhaus). Die Gebäude der Spulenfabrik Hofen sind ein Blick wert.

Nach der Stärkung an der Ampel über die Straße gerade aus in die Siedlung - links halten, weiter auf dem Fuß- und Radweg nach Kleinweiler zurück - Spielplatz gegenüber der Gärtnerei lädt die Kinder zum Austoben ein - weiter auf der Straße links haltend zurück zum Ausgangpunkt Dorfhalle Kleinweiler.
Wir wünschen Euch eine entspannte Wanderung!

Anfahrt

B12 Isny - Kempten

Parken

Vor der Dorfhalle Kleinweiler, Pfründeweg 20 sind genügend Parkmöglichkeiten vorhanden.

Öffentliche Verkehrsmittel

Mit der Bahn: Hauptbahnhof Kempten dann

per Bus: Linie 50  www.mona-allgäu.de Fa. Pfahler  Hbf > ZUM > Buchenberg > Weitnau > Isny und zurück  

Geschichtliche Broschüre über die Spulenfabrik Hofen und "Das Sonneck" sind 

im Tourismusbüro Weitnau, tourismus@weitnau.de, 08375 9202-41 erhältlich

Es ist immer wieder mit durchweichten Stellen auf den Wegen/Pfaden zu rechnen. Holzfellarbeiten der privaten Waldbesitzer, Mountainbiker und das Jungvieh im Sommer hinterlassen ihre Spuren. Das gehört zu unseren Wanderwegen, die bewusst "natürlich" bleiben sollen. 

Bei Problemen mit der Beschilderung und Zustand der Wanderwege melden Sie sich bitte im Tourismusbüro Weitnau,

tourismus@weitnau.de , 08375 9202-41 

Feste Schuhe sind empfehlenswert!

Argen bei Kleinweiler
©

Allgäuer Seenland

Anwesen in Schidel
©

Allgäuer Seenland

Bauernhof Klausenmühle
©

Allgäuer Seenland

Gärtnerei in Kleinweiler
©

Allgäuer Seenland

Ähnliche Touren

  • Wandertour
    1

    "Maria Trost"-Route (N4)

    Schöne Tour zur Kapelle Maria Trost. Nordic-Walking geeignet.

    Distanz6,2 km
    Dauer1:45 h
    Aufstieg344 m
    Schwierigkeitmittel
    mehr dazu
  • Wandertour
    2

    14 - Rottachsee-Rundweg

    ©

    Outdooractive Redaktion

    Der Rundweg 14 führt uns auf einer ausgedehnten Route um den Rottachsee.

    Distanz14,2 km
    Dauer4:00 h
    Aufstieg97 m
    Schwierigkeitmittel
    mehr dazu
  • Wandertour
    3

    2 - Die 5-Dörfer-Tour bei Sulzberg

    ©

    Outdooractive Redaktion

    Die Tour führt uns von Sulzberg über Burgratz, Haneberg, Öschle, Steingaden und Unterminderdorf.

    Distanz8,0 km
    Dauer2:00 h
    Aufstieg39 m
    Schwierigkeitmittel
    mehr dazu
  • Wandertour
    4

    3 Castles Trail

    ©

    Tourist Information Schwangau

    The "Pöllatschlucht" (a wild gorge) is currently closed.

    Carpark Hohenschwangau - Pöllat Gorge - Marien Bridge - Village Hohenschwangau - Castle Hohenschwangau - Schwansee lake - Kalvarienberg - City Füssen - Village Horn - carpark Hohenschwangau

    Distanz14,0 km
    Dauer4:30 h
    Aufstieg426 m
    Schwierigkeitmittel
    mehr dazu
  • Wandertour
    5

    Adlerhorst Variante 1

    ©

    Tannheimer Tal

    Eine herrliche Wanderung für Jung und Alt mit einem wunderschönen Ausblick.

     

    Distanz7,3 km
    Dauer3:30 h
    Aufstieg293 m
    Schwierigkeitmittel
    mehr dazu
  • Wandertour
    6

    Aggenstein Variante 1

    ©

    Outdooractive Redaktion

    Eine tolle Wanderung auf einen der beliebtesten Berge im Tannheimer Tal.

    Distanz9,7 km
    Dauer5:30 h
    Aufstieg836 m
    Schwierigkeitmittel
    mehr dazu
  • Wandertour
    7

    Aggenstein Variante 2

    ©

    Tannheimer Tal

    Eine Wanderung, die einem alles bietet...

    Distanz15,3 km
    Dauer7:50 h
    Aufstieg1.127 m
    Schwierigkeitmittel
    mehr dazu
  • Wandertour
    8

    Allgäuer Idyllegartenroute - der Natur auf der Spur

    ©

    Tourismusverband Ostallgäu e.V.

    Eine entspannte Wanderung für Genusswanderer, die lieber länger statt hoch laufen.

    Distanz101,8 km
    Dauer25:55 h
    Aufstieg967 m
    Schwierigkeitmittel
    mehr dazu
  • Wandertour
    9

    Allgäuer Idyllegartenroute - Etappe 1: Kaufbeuren-Obergünzburg

    ©

    Tourismusverband Ostallgäu e.V.

    Eine entspannte Wanderung durch das nördliche Ostallägu für Genusswanderer, die lieber gerne länger statt hoch laufen.

    Distanz24,8 km
    Dauer6:30 h
    Aufstieg349 m
    Schwierigkeitmittel
    mehr dazu
  • Wandertour
    10

    Allgäuer Idyllegartenroute - Etappe 3: Aitrang-Leuterschach

    ©

    Tourismusverband Ostallgäu e.V.

    Ein wunderschöne entspannte Wanderung im nördlichen Landkreis für Genusswanderer, die lieber weit als hoch wandern.

    Distanz23,7 km
    Dauer6:00 h
    Aufstieg101 m
    Schwierigkeitmittel
    mehr dazu

Die Inhalte dieser Seite werden in Kooperation mit Outdooractive bereitgestellt.