Wanderung zum Steinzeitdorf in Bolsterlang

Steinzeitdorf Bolsterlang

Die Wanderung führt Sie von Sonderdorf über das Sonderdorfer Kreuz und die Alpe Ornach zum Steinzeitdorf an der Mittelstation der Hörnerbahn.  .

  • Strecke
    3,27 km
  • Dauer
    2:00 h
  • Aufstieg
    459 Hm
  • Abstieg
    8 Hm
  • Schwierigkeit
    leicht

Höhenprofil

Auf der Allgäu Karte

Um diesen Inhalt sehen zu können, musst Du unseren Cookies zustimmen. Cookie-Einwilligung ändern
Karte öffnen

Sie starten in Sonderdorf und gehen zunächst einige Höhenmeter bergauf, um dann ein kurzes Stück dem Bergblick-Wanderweg zu folgen. Anschließend biegen Sie links ab Richtung Sonderdorfer Kreuz. Es geht stets bergan am Sonderdorfer Kreuz vorbei, durch ein Waldstück, bis zur Buchloer Hütte. Kurz danach biegen Sie auf die Fahrstraße ein, die Sie vorbei an der Alpe Ornach und der Mittelstation zum Steinzeitdorf führt.

Vom Parkplatz am Dorflift (zwischen Bolsterlang und dem Ortsteil Sonderdorf) wählen Sie den Gehweg nach Sonderdorf.

In Sonderdorf, vor dem Landhaus Mucha, gehen Sie rechts die Straße hoch und verlassen so den Ort.

Sofort nachdem Sie die Häuser hinter sich gelassen haben, umfängt Sie die angenehme Stille der Natur - nur noch Vogelgezwitscher und Kuhglockengeläut.

Der Weg ist zu Beginn etwas steiler und geht schließlich ein kurzes Stück durch den Wald Richtung Bolsterlang.

An der nächsten Weggabelung folgen Sie dem Wegweiser Richtung Sonderdorfer Kreuz

Der gut präparierte Weg führt Sie stets bergan bis zum Sonderdorfer Kreuz.

Dort lohnt es sich, eine Pause einzulegen und die Aussicht auf Bolsterlang, Obermaiselstein und die gegenüberliegenden Berggipfel zu genießen.

Nach der Pause folgen Sie dem Weg weiter bergan, dem nächsten Wegweiser folgen Sie Richtung Hörnerbahn Mittelstation, Alpe Ornach und Hörnerhaus.

Durch ein kurzes Waldstück, welches Ihnen an heißen Sommertagen Schatten spendet, gehen Sie die nächsten Höhenmeter bergauf, ehe Sie eine Lichtung erreichen.

Dort finden Sie noch einmal einen Wegweiser, der Sie zum Berghaus Schwaben, dem Hörnerhaus, der Alpe Ornach und der Mittelstation führt.

Weiter gelangen Sie über einen Forstweg zur Buchloer Hütte.

Kurz danach biegen Sie auf die Fahrstraße ab, die Sie an der Alpe Ornach vorbei zur Mittelstation der Hörnerbahn führt.

Sie sollten auf jeden Fall eine Rast auf der Alpe Ornach einlegen. Die Sonnenterrasse lädt zum gemütlichen Verweilen, bei Kaffee, Kuchen oder einer leckeren Brotzeit ein. Für Kinder gibt es Hasen und Ziegen zu bestaunen, die den Aufenthalt noch spannender gestalten.

Eine weitere Einkehrmöglichkeit finden Sie direkt an der Mittelstation der Hörnerbahn (s'mibbadin).

Direkt neben der Mittelstation können Sie Ihr Ziel, das Steinzeitdorf, sehen.

Den Rückweg können Sie entweder bequem mit der Hörnerbahn bewältigen oder den gleichen Weg wieder zurück ins Tal wandern.

Alternativ können Sie auch noch bis zur Bergstation der Hörnerbahn wandern und von dort mit der Bergbahn ins Tal schweben. 

 

 

Anfahrt

Über die A7 am Allgäu Dreieck Richtung Oberstdorf an der Ausfahrt Waltenhofen auf die B19 abbiegen. In Fischen rechts abbiegen Richtung Bolsterlang.

Der Beschilderung Sonderdorf folgen bis zum Parkplatz Dorflift.

Parken

Ausreichend Parkplätze am Parkplatz am Dorflift (zwischen Bolsterlang und dem Ortsteil Sonderdorf).
 

Öffentliche Verkehrsmittel

Mit dem Zug bis Fischen und dann geht es über die Linie 44/47 vom Busbahnhof in Fischen nach Bolsterlang.

Die Tour kann direkt an der Bushaltestelle gestartet werden. Gehen Sie hierzu geradeaus Richtung Sonderdorf.

https://www.mona-allgaeu.de/fahrplaene/linien-fahrplaene/linienplan-tarifbereich/suedliches-oberallgaeu/

Der Aufenthalt auf dem Gelände und im Abenteuerwald des Steinzeitdorfs erfolgt auf eigene Gefahr.

Bitte beaufsichtigen Sie Ihre Kinder dementsprechend.

Festes Schuhwerk

Getränke und Brotzeit

Bei Bedarf Wanderstöcke

Forstweg zur Buchloer Hütte
Blick auf die gegenüberliegenden Sonnenköpfe
Steinzeitklanghölzer
Blick in die Oberstdorfer Berge
Blick auf den Wannenkopf mit Löwenzahnwiese im Vordergrund
Durch den Wald Richtung Sonderdorfer Kreuz
Sennalpe Ornach und Ochsenhauser Hütte
Die Wanderung beginnt in Sonderdorf
Wegweiser Richtung Weiherkopf, Hörnerbahn Mittelstation, Hörnerhaus
Im Frühjahr erwarten Sie herrliche Löwenzahnfelder wie hier mit Blick auf Bolsterlang
Klettertau im Wald
Wegweiser Richtung Sonderdorfer Kreuz und Bergblickweg
Wegweiser Richtung Berghaus Schwaben, Hörnerhaus, Alpe Ornach, Hörnerbahn Mittelstation
Ein kurzes Waldstück mit gut präpariertem Weg
Ausblick auf den Grünten
Weg zum Sonderdorfer Kreuz
Steinzeit-MEMO
Sonderdorfer Kreuz
Ledergerben
Steinzeitdorf Bolsterlang - Wunderschön gelegen an einem kleinen Bach an der Mittelstation der Hörnerbahn
Wegweiser Richtung Hörnerbahn Talstation, Sonderdorfer Kreuz, Bolsterlang
Steinzeitbohrer
Ausgrabungsstätte
Steinzeitbandolino
Wegweiser Richtung Hörnerbahn Mittelstation, Ornach Alpe, Hörnerhaus

Ähnliche Touren

  • Wandertour
    1

    "Tal der Sinne" bei Bad Faulenbach

    ©

    Füssen Tourismus und Marketing

    Auf dem Terrainkurweg zum Alatsee erleben Sie die unberührte Natur mit allen Sinnen.

    Distanz8,2 km
    Dauer2:55 h
    Aufstieg77 m
    Schwierigkeitleicht
    mehr dazu
  • Wandertour
    2

    1 - Sulzberger See - Rundweg

    Über ruhige Wiesenwege umwandern wir auf dieser interessanten Tour den Sulzberger See.

     

     

    Ab Sulzberg auf dem Fuß- und Fahrradweg in Richtung Kempten, kurz vor dem Campingplatz rechts über ein ehemaliges Kiesabbaugelände zum Sulzberger See. In östlicher Richtung...

    Distanz8,2 km
    Dauer2:00 h
    Aufstieg28 m
    Schwierigkeitleicht
    mehr dazu
  • Wandertour
    3

    10 - Zum Weiler Eigen bei Sulzberg

    Dies ist ein kurzer Rundweg, der von Sulzberg nach Eigen verläuft.

    Distanz3,1 km
    Dauer0:45 h
    Aufstieg25 m
    Schwierigkeitleicht
    mehr dazu
  • Wandertour
    4

    11 - Auf den Spuren der Römer in Sulzberg

    Auf dieser kurzen Route folgen wir teilweise dem historischen Römerweg.

    Distanz2,7 km
    Dauer0:45 h
    Aufstieg39 m
    Schwierigkeitleicht
    mehr dazu
  • Wandertour
    5

    12 - Von der Burgruine Sulzberg bis zum Reisachtobel

    Auf dieser mittelschweren Tour erreichen wir die Burgruine Sulzberg, sowie die Ortschaften Albis, Winkel und das Reisachtobel.

    Distanz7,6 km
    Dauer2:30 h
    Aufstieg218 m
    Schwierigkeitleicht
    mehr dazu
  • Wandertour
    6

    13 - Bergstätt-Blick-Runde in Sulzberg

    ©

    Outdooractive Redaktion

    Diese leichte Tour startet in Ruchis.

    Distanz2,3 km
    Dauer0:45 h
    Aufstieg72 m
    Schwierigkeitleicht
    mehr dazu
  • Wandertour
    7

    15 - Kleiner Waldkapellen-Rundweg bei Sulzberg

    ©

    Outdooractive Redaktion

    Auf dieser sehr kurzen Tour erwartet uns eine Waldkapelle.

    Distanz1,0 km
    Dauer0:20 h
    Aufstieg7 m
    Schwierigkeitleicht
    mehr dazu
  • Wandertour
    8

    3 - Zum Weiler Pfaffenried bei Sulzberg

    ©

    Outdooractive Redaktion

    Diese überschaubare Runde führt uns von Sulzberg über Pfaffenried und Schnitzen zurück nach Sulzberg.

    Distanz3,2 km
    Dauer1:00 h
    Aufstieg81 m
    Schwierigkeitleicht
    mehr dazu
  • Wandertour
    9

    4- Über den Reisachtobel und die Kapelle Wachsenegg bei Sulzberg

    ©

    Outdooractive Redaktion

    Auf dieser panoramareichen Tour erleben wir den Reisachtobel und die Kapelle in Wachsenegg.

    Distanz6,7 km
    Dauer2:15 h
    Aufstieg258 m
    Schwierigkeitleicht
    mehr dazu
  • Wandertour
    10

    5 - Rund um Sulzberg

    Diese Tour lässt uns das direkte Umfeld von Sulzberg entdecken und ist auch für Kinder geeignet.

    Distanz3,8 km
    Dauer1:00 h
    Aufstieg62 m
    Schwierigkeitleicht
    mehr dazu

Die Inhalte dieser Seite werden in Kooperation mit Outdooractive bereitgestellt.