Wasserläufer Route der Wandertrilogie Allgäu - Etappe 06 - Tegelberghaus/Schwangau - Füssen

Etappen

Etappen
Tegelberghaus
©

Allgäu GmbH, Gesellschaft für Standort und Tourismus

Vom Tegelberg geht es stetig bergab. Drei unglaublich Aussichtsbalkone auf den Schlosspark und die Schlösser, die Marienbrücke mit Schloss Neuschwanstein und am Kalvarienberg ein toller Ausblick auf Füssen.

Höhenprofil

Diese Etappe führt fast nur bergab mit grandiosen Aussichten auf den Forggensee und Richtung Füssen. Vorbei an Schloss Neuschwanstein, Schloss Hohenschangau, den Alpsee und Schwanensee geht es zum Schluss über den Kalvarienberg nach Füssen, der Geigen- und Lautenbauerstadt.

Vom Tegelberghaus wandert man an der Bergbahnstation vorbei und steigt abwärts. Im Anschluss einiger Trittstufen macht der Weg eine Linkskurve, führt am Waldrand und unter den Stahlseilen der Tegelbergbahn entlang. Gleich drauf führt die Route in den Wald und wenig später wird die Quelle des Reitbaches passiert. Mit sanftem Gefälle führt der Weg am Tegelbergkopf vorbei. Auf Höhe einiger markanter Felsen hält man sich rechts und steigt aussichtsreich (Alpsee, Neuschwanstein und Forggensee) und in zahlreichen Kehren den Berg kräftig hinab. Am Ende der Gefällstrecke hat man die Pöllatschlucht mit der Marienbrücke erreicht. Über die stets von zahlreichen Touristen besuchte Brücke hinweg, gelangt man zur Haltestelle der Shuttlebusse. An der hiesigen Schutzhütte zweigt ein breiter Schotterweg ab, dem weiter bergab gefolgt wird. Entlang der asphaltierten Straße bietet sich natürlich der kurze Abstecher zu Schloss Neuschwanstein an. Der Schotterweg trifft auf die Neuschwansteinstraße, auf der man nach links in den nahen Ort spaziert. Hier orientiert man sich an der Wegweisung zum Alpsee. Der durch den Wald ansteigenden Alpseestraße folgend, wandert man am See entlang und hat in Kürze die Möglichkeit auf einen weiteren kurzen Abstecher: zu Schloss Hohenschwangau. Zwischen diesem Abzweig und dem nächsten liegen gut 200 m. Hier also auf den Kiesweg (Alpenrosenweg) nach rechts einbiegen und an der T-Kreuzung nach knapp 150 m links ab. Nach weiteren rund 50 m halb links halten und dem Weg beständig folgen. Die erste Abzweigung bzw. Gabelung erreicht man nach rund 2 km. An dieser Weggabelung verlässt man den Alpenrosenweg und wandert nach rechts in Richtung Füssen. Nach ca. 150 m wird ein Weg gekreuzt, nach gut 200 m auf einen Weg nach rechts und gleich wieder links abbiegen. Es sind etwa 100 m, dann verlässt man den Weg und steigt den nach rechts abzweigenden Schotterweg hinauf. Es dauert nicht lange, dann wird eine Forstscheune passiert, knapp 300 m weiter zweigt man auf einen Pfad ab. Der Anstieg auf den Kalvarienberg ist zügig geschafft, dann eröffnet sich eine Panoramasicht auf Alatsee, Füssen sowie den Schwansee. Vom Kalvarienberg folgt man einem Kreuzweg, passiert eine Wiese und eine Kapelle, kreuzt einen Weg, wandert an einem Obelisken vorbei und steigt den Kreuzweg bis zu einer Kirche hinab. Mit der Kirche hat man auch schon Füssen erreicht. Der Bundesstraße zunächst nach rechts folgend, spaziert man über den Lech und folgt der Straße Lechhalde, im Anschluss der Ritterstraße und der nach rechts abzweigen Reichenstraße (Fußgängerzone) bis zum Start- und Willkommensplatz direkt vor der Tourist-Information der Stadt.

Öffentliche Verkehrsmittel

Ostallgäuer Verkehrsgemeinschaft:Tel.: +49 (0) 8342/9110; www.rba-bus.de

 

Kompass Wanderführer: Wandertrilogie Allgäu - ISB N 978-3-99044-344-6

Himmelsstürmer-Route – Wandertrilogie Allgäu: Füssen – Oberstaufen – Oberstdorf. 55 Etappen. Mit GPS-Tracks (Rother Wanderführer)

Grundsätzlich sollten Sie vor jeder Wanderung auf der Wandertrilogie Allgäu das Wetter prüfen. Regen und/oder Nebel kann die Sicht stark beeinträchtigen, sodass es Sie sich schwieriger orientieren können. Gleichzeitig ist bei länger anhaltender feuchter Witterung mit erhöhter Rutschgefahr zu rechnen.

Da die Himmelsstürmer Route über die mittleren bis hohen Lagen der Allgäuer Alpen verläuft, ist unbedingt erforderlich, dass Sie alpine Erfahrung haben und trittsicher sind.

Somit sollten Sie auch mit exponierten, ausrutsch- und absturzgefährdeten sowie ungesicherten Gehpassagen über schroffem Gelände mit losem Geröll und selbst im Hochsommer mit Schneefeldern rechnen. Sie sollten trittsicher und schwindelfrei sein.

Zu Ihrer Sicherheit sind an einigen Stellen Seilsicherungen angebracht. Ebenfalls erfordern einige Abschnitte etwas mehr Kondition aufgrund von einfachen Kletterstellen. Hier kann auch mal Handeinsatz erforderlich sein. Gleichzeitig sind aber auch an einigen Passagen Tritthilfen eingebaut. Achten Sie auf die Farbgebung der Wegekategorie auf den Wegweisern.

Festes Schuhwerk, Regensachen sind unbedingt erforderlich

Blick unterhalb des Tegelberghauses auf Füssen
©

Allgäu GmbH, Gesellschaft für Standort und Tourismus

Blick unterhalb des Tegelberghauses auf Füssen
©

Allgäu GmbH, Gesellschaft für Standort und Tourismus

Blick unterhalb des Tegelberghauses auf Füssen
©

Allgäu GmbH, Gesellschaft für Standort und Tourismus

Blick unterhalb des Tegelberghauses auf Füssen
©

Allgäu GmbH, Gesellschaft für Standort und Tourismus

Blick unterhalb des Tegelberghauses auf Füssen
©

Allgäu GmbH, Gesellschaft für Standort und Tourismus

Blick unterhalb des Tegelberghauses auf Füssen
©

Allgäu GmbH, Gesellschaft für Standort und Tourismus

Blick unterhalb des Tegelberghauses auf Füssen
©

Allgäu GmbH, Gesellschaft für Standort und Tourismus

Blick unterhalb des Tegelberghauses auf Füssen
©

Allgäu GmbH, Gesellschaft für Standort und Tourismus

Blick unterhalb des Tegelberghauses auf Füssen
©

Allgäu GmbH, Gesellschaft für Standort und Tourismus

Blick unterhalb des Tegelberghauses auf Füssen
©

Allgäu GmbH, Gesellschaft für Standort und Tourismus

Blick unterhalb des Tegelberghauses auf Füssen
©

Allgäu GmbH, Gesellschaft für Standort und Tourismus

Blick unterhalb des Tegelberghauses auf Füssen
©

Allgäu GmbH, Gesellschaft für Standort und Tourismus

Blick unterhalb des Tegelberghauses auf Füssen
©

Allgäu GmbH, Gesellschaft für Standort und Tourismus

Blick unterhalb des Tegelberghauses auf Füssen
©

Allgäu GmbH, Gesellschaft für Standort und Tourismus

Blick unterhalb des Tegelberghauses auf Füssen
©

Allgäu GmbH, Gesellschaft für Standort und Tourismus

Blick unterhalb des Tegelberghauses auf Füssen
©

Allgäu GmbH, Gesellschaft für Standort und Tourismus

Blick unterhalb des Tegelberghauses auf Füssen
©

Allgäu GmbH, Gesellschaft für Standort und Tourismus

Blick unterhalb des Tegelberghauses auf Füssen
©

Allgäu GmbH, Gesellschaft für Standort und Tourismus

Blick unterhalb des Tegelberghauses auf Füssen
©

Allgäu GmbH, Gesellschaft für Standort und Tourismus

Blick unterhalb des Tegelberghauses auf Füssen
©

Allgäu GmbH, Gesellschaft für Standort und Tourismus

Blick unterhalb des Tegelberghauses auf Füssen
©

Allgäu GmbH, Gesellschaft für Standort und Tourismus

Schloss Neuschwanstein
©

Outdooractive Redaktion

Schloss Neuschwanstein
©

Outdooractive Redaktion

Schloss Neuschwanstein
©

Outdooractive Redaktion

Schloss Neuschwanstein
©

Outdooractive Redaktion

Schloss Neuschwanstein
©

Outdooractive Redaktion

Schloss Neuschwanstein
©

Outdooractive Redaktion

Schloss Neuschwanstein
©

Outdooractive Redaktion

Schloss Neuschwanstein
©

Outdooractive Redaktion

Schloss Neuschwanstein
©

Outdooractive Redaktion

Schloss Neuschwanstein
©

Outdooractive Redaktion

Schloss Neuschwanstein
©

Outdooractive Redaktion

Schloss Neuschwanstein
©

Outdooractive Redaktion

Schloss Neuschwanstein
©

Outdooractive Redaktion

Schloss Neuschwanstein
©

Outdooractive Redaktion

Schloss Neuschwanstein
©

Outdooractive Redaktion

Schloss Neuschwanstein
©

Outdooractive Redaktion

Schloss Neuschwanstein
©

Outdooractive Redaktion

Schloss Neuschwanstein
©

Outdooractive Redaktion

Schloss Neuschwanstein
©

Outdooractive Redaktion

Schloss Neuschwanstein
©

Outdooractive Redaktion

Schloss Neuschwanstein
©

Outdooractive Redaktion

Das Schloss Hohenschwangau thront auf einem Felsen direkt über dem Alpsee.
©

Outdooractive Redaktion

Das Schloss Hohenschwangau thront auf einem Felsen direkt über dem Alpsee.
©

Outdooractive Redaktion

Das Schloss Hohenschwangau thront auf einem Felsen direkt über dem Alpsee.
©

Outdooractive Redaktion

Das Schloss Hohenschwangau thront auf einem Felsen direkt über dem Alpsee.
©

Outdooractive Redaktion

Das Schloss Hohenschwangau thront auf einem Felsen direkt über dem Alpsee.
©

Outdooractive Redaktion

Das Schloss Hohenschwangau thront auf einem Felsen direkt über dem Alpsee.
©

Outdooractive Redaktion

Das Schloss Hohenschwangau thront auf einem Felsen direkt über dem Alpsee.
©

Outdooractive Redaktion

Das Schloss Hohenschwangau thront auf einem Felsen direkt über dem Alpsee.
©

Outdooractive Redaktion

Das Schloss Hohenschwangau thront auf einem Felsen direkt über dem Alpsee.
©

Outdooractive Redaktion

Das Schloss Hohenschwangau thront auf einem Felsen direkt über dem Alpsee.
©

Outdooractive Redaktion

Das Schloss Hohenschwangau thront auf einem Felsen direkt über dem Alpsee.
©

Outdooractive Redaktion

Das Schloss Hohenschwangau thront auf einem Felsen direkt über dem Alpsee.
©

Outdooractive Redaktion

Das Schloss Hohenschwangau thront auf einem Felsen direkt über dem Alpsee.
©

Outdooractive Redaktion

Das Schloss Hohenschwangau thront auf einem Felsen direkt über dem Alpsee.
©

Outdooractive Redaktion

Das Schloss Hohenschwangau thront auf einem Felsen direkt über dem Alpsee.
©

Outdooractive Redaktion

Das Schloss Hohenschwangau thront auf einem Felsen direkt über dem Alpsee.
©

Outdooractive Redaktion

Das Schloss Hohenschwangau thront auf einem Felsen direkt über dem Alpsee.
©

Outdooractive Redaktion

Das Schloss Hohenschwangau thront auf einem Felsen direkt über dem Alpsee.
©

Outdooractive Redaktion

Das Schloss Hohenschwangau thront auf einem Felsen direkt über dem Alpsee.
©

Outdooractive Redaktion

Das Schloss Hohenschwangau thront auf einem Felsen direkt über dem Alpsee.
©

Outdooractive Redaktion

Das Schloss Hohenschwangau thront auf einem Felsen direkt über dem Alpsee.
©

Outdooractive Redaktion

Blick vom Ostufer über den Alpsee
©

Outdooractive Redaktion

Blick vom Ostufer über den Alpsee
©

Outdooractive Redaktion

Blick vom Ostufer über den Alpsee
©

Outdooractive Redaktion

Blick vom Ostufer über den Alpsee
©

Outdooractive Redaktion

Blick vom Ostufer über den Alpsee
©

Outdooractive Redaktion

Blick vom Ostufer über den Alpsee
©

Outdooractive Redaktion

Blick vom Ostufer über den Alpsee
©

Outdooractive Redaktion

Blick vom Ostufer über den Alpsee
©

Outdooractive Redaktion

Blick vom Ostufer über den Alpsee
©

Outdooractive Redaktion

Blick vom Ostufer über den Alpsee
©

Outdooractive Redaktion

Blick vom Ostufer über den Alpsee
©

Outdooractive Redaktion

Blick vom Ostufer über den Alpsee
©

Outdooractive Redaktion

Blick vom Ostufer über den Alpsee
©

Outdooractive Redaktion

Blick vom Ostufer über den Alpsee
©

Outdooractive Redaktion

Blick vom Ostufer über den Alpsee
©

Outdooractive Redaktion

Blick vom Ostufer über den Alpsee
©

Outdooractive Redaktion

Blick vom Ostufer über den Alpsee
©

Outdooractive Redaktion

Blick vom Ostufer über den Alpsee
©

Outdooractive Redaktion

Blick vom Ostufer über den Alpsee
©

Outdooractive Redaktion

Blick vom Ostufer über den Alpsee
©

Outdooractive Redaktion

Blick vom Ostufer über den Alpsee
©

Outdooractive Redaktion

Sehenswürdigkeiten entlang der Tour

  • HotelFüssen
    1

    Altstadt-Hotel "Zum Hechten"

    Im Altstadt-Hotel "Zum Hechten" wird ursprüngliche und herzliche Gastlichkeit gelebt. Seit Generationen schon begrüßt Sie die Familie Pfeiffer-Tramp persönlich. Sehr gerne übrigens auch jedes Jahr auf's Neue - denn nicht wenige unserer Gäste haben im "Hechten"...

    mehr dazu
    • Wandern
    • Rad

     

    mehr dazu
  • HotelFüssen-Hopfen am See
    2

    Biohotel Eggensberger

    Das familiengeführte, klimapositive Biohotel**** erwartet Sie in herrlicher Panoramalage über dem Hopfensee. Im Garten-SPA lässt es sich in großzügigen Liegebereichen, Zirben-Salz-Sauna und Tee-Lounge wunderbar entspannen. Weitere Saunen im Innen- und Außen-Bereich...

    mehr dazu
    • Wandern
    • Rad
    • Wellness
    • Familie
    • AllgäuTopHotels

     

    mehr dazu
  • FerienwohnungFüssen - Hopfen am See
    5

    Ferienwohnungen Keller

    Eine herrliche Gegend zum Wandern und Radfahren, eine gemütliche Wohnung mit wunderbarem Ausblick, wenige Schritte zum Badesee - was braucht man mehr für einen erholsamen Urlaub? Bei Familie Keller im sonnigen Hopfen am See, einem Ortsteil von Füssen, finden Sie all...

    mehr dazu
    F
    -
    F
    • Wandern
    • Gastgeber mit Herz

     

    mehr dazu
  • HotelFüssen - Bad Faulenbach
    6

    Gästehaus St. Ulrich

    *** Hotel im Faulenbacher Tal der Sinne. Große Einzelzimmer und Doppelzimmer, Aufenthaltsraum, Seminarraum, täglich frische Produkte in der Küche, Sauna, Kirche, Gebetsraum.

    mehr dazu
    • Wandern

     

    mehr dazu
  • HotelFüssen
    7

    Hotel Filser

    ©

    Thanner Werbung

    Bei uns finden Sie ein gemütliches 3 Sterne-Superior Hotel, seit 1926 ein Familienbetrieb. Ihre Vorteile im Hotel Filser auf einen Blick: Sie wohnen ruhig, aber doch zentral! Nur 15 Gehminuten über die König Ludwig Promenade mit Blick auf Schloß Neuschwanstein in die...

    mehr dazu
    S
    • Wandern
    • Rad
    • Kultur

     

    mehr dazu
  • UnterkunftFüssen - Bad Faulenbach
    8

    Hotel Ruchti - Zeit für mich

    ©

    ©Ruchti´s Hotel

    Die besondere Lage: Traumhaft ruhige Lage – und doch sind es nur 800 Meter zur historischen Füssener Altstadt. Direkt an den Wanderwegen zum Lechfall, Landschaftsschutzgebiet Bad Faulenbach und Alatsee. Nur wenige Gehminuten zu den Badeseen Mitter- und Obersee. Nur 5...

    mehr dazu
    • Wandern
    • Rad
    • Kultur

     

    mehr dazu
  • HotelFüssen
    9

    Hotel Schlosskrone

    Ihr persönliches Paradies finden Sie in dem romantischen 4 Sterne Haus. Wohlfühlzimmer gepaart mit Restaurantkultur und Traditionskonditorei lassen Sie spüren: "Ich bin zur richtigen Zeit am richtigen Ort!" Das Hotel liegt in der romantischen Altstadt von Füssen und in...

    mehr dazu
    S
    • Wandern
    • Rad
    • Wellness
    • Familie
    • Kultur
    • AllgäuTopHotels

     

    mehr dazu
  • UnterkunftFüssen - Bad Faulenbach
    10

    Kur- und Vitalhotel Wiedemann

    Absolut ruhige Lage im idyllischen Bad Faulenbacher Tal und nur 10 Gehminuten zur historischen Altstadt. Gemütliches, familiäres Hotel mit feinem Ambiente, grosszügige komfortable Zimmer und Appartements, kreative Küche mit Themenbuffets, Kur- u. Wellness mit...

    mehr dazu
    S
    • Wandern
    • Rad

     

    mehr dazu

Weitere Etappen

  • Wandertour
    1

    Wasserläufer Route der Wandertrilogie Allgäu - Etappe 01 - Marktoberdorf - Stötten am Auerberg

    ©

    Marktoberdorf Touristikbüro

    Eine Tour für Botanikfreunde. Vorbei an Kapellen und Kirchen und durch Weiler und Wälder.

    Distanz11,6 km
    Dauer3:00 h
    Aufstieg118 m
    Schwierigkeitleicht
    mehr dazu
  • Wandertour
    2

    Wasserläufer Route der Wandertrilogie Allgäu - Etappe 02 - Stötten am Auerberg - Lechbruck am See

    ©

    Allgäu GmbH, Gesellschaft für Standort und Tourismus

    Auf Römerspuren über den Auerberg, durch Wiesen und Weiden bis nach Lechbruck.

    Distanz13,0 km
    Dauer3:30 h
    Aufstieg395 m
    Schwierigkeitleicht
    mehr dazu
  • Wandertour
    3

    Wasserläufer Route der Wandertrilogie Allgäu - Etappe 03 - Lechbruck am See - Halblech

    ©

    Allgäu GmbH, Gesellschaft für Standort und Tourismus

    Leichte Etappe, bei denen Lech und Halblech die Hauptrolle spielen. Tolle Aussichten aufs Ammergebirge.

    Distanz13,6 km
    Dauer3:30 h
    Aufstieg179 m
    Schwierigkeitleicht
    mehr dazu
  • Wandertour
    4

    Wasserläufer Route der Wandertrilogie Allgäu - Etappe 04 - Halblech - Kenzenhütte

    ©

    Allgäu GmbH, Gesellschaft für Standort und Tourismus

    Eine langesame Annäherung an ein außergewöhnliches und stilles Gebirge. König Ludwig II. leibt diese Landschaft. Durch Tobel zu Seen, auf einsamen Pfaden und Wegen ins Ammergebirge.

    Distanz13,9 km
    Dauer5:00 h
    Aufstieg698 m
    Schwierigkeitmittel
    mehr dazu
  • Wandertour
    5

    Wasserläufer Route der Wandertrilogie Allgäu - Etappe 05 - Kenzenhütte - Tegelberghaus/Schwangau

    ©

    Allgäu GmbH, Gesellschaft für Standort und Tourismus

    Die besondere Kraft der Berger des Ammergebirges spüren. Eine anspruchsvolle Etappe mit einigen Anstiegen und traumhaften Panoramen.

    Hinweis:  eine Übernachtung im Tegelberghaus nicht mehr möglich. Bitte beachte dies bei der Planung.

    Distanz10,3 km
    Dauer5:45 h
    Aufstieg976 m
    Schwierigkeitschwer
    mehr dazu
  • Wandertour
    6

    Wasserläufer Route der Wandertrilogie Allgäu - Etappe 05a - Kenzenhütte über Hochplatte - Tegelberghaus/Schwangau

    ©

    Carolin Scheibel

    Die besondere Kraft der Berger des Ammergebirges spüren. Eine anspruchsvolle Etappe mit einigen Anstiegen und traumhaften Panoramen. Nur für Trittsicherer!

    Hinweis: aktuell ist eine Übernachtung im Tegelberghaus nicht möglich.

    Distanz13,8 km
    Dauer8:00 h
    Aufstieg1.291 m
    Schwierigkeitschwer
    mehr dazu
  • Wandertour
    7

    Wasserläufer Route der Wandertrilogie Allgäu - Etappe 06 - Tegelberghaus/Schwangau - Füssen

    ©

    Allgäu GmbH, Gesellschaft für Standort und Tourismus

    Vom Tegelberg geht es stetig bergab. Drei unglaublich Aussichtsbalkone auf den Schlosspark und die Schlösser, die Marienbrücke mit Schloss Neuschwanstein und am Kalvarienberg ein toller Ausblick auf Füssen.

    Hinweis: eine Übernachtung im Tegelberghaus ist nicht mehr...

    Distanz11,8 km
    Dauer4:15 h
    Aufstieg314 m
    Schwierigkeitschwer
    mehr dazu
  • Wandertour
    8

    Wasserläufer Route der Wandertrilogie Allgäu - Etappe 07 - Füssen-Pfronten

    ©

    Allgäu GmbH, Gesellschaft für Standort und Tourismus

    Über Stock und Stein, Gipfel und Grate, vorbei an der höchstgelegenen Burgruine des Landes, an einem stillen Bergsee und einer urigen Alpe.

    Distanz17,2 km
    Dauer6:00 h
    Aufstieg860 m
    Schwierigkeitmittel
    mehr dazu
  • Wandertour
    9

    Wasserläufer Route der Wandertrilogie Allgäu - Etappe 08 - Pfronten - Nesselwang

    ©

    Pfronten Tourismus - Erwein Reiter

    Schluchtenfeeling, Heuweisenparadiese und Gipfelerlebnisse

    Distanz10,6 km
    Dauer3:30 h
    Aufstieg673 m
    Schwierigkeitmittel
    mehr dazu
  • Wandertour
    10

    Wasserläufer Route der Wandertrilogie Allgäu - Etappe 09 - Nesselwang - Oy-Mittelberg

    ©

    Allgäu GmbH, Gesellschaft für Standort und Tourismus

    Der Wasserfall, der Gipfel der Alpspitz, Grüntensee und ein Ort auf der Höhe.

    Distanz14,2 km
    Dauer5:00 h
    Aufstieg750 m
    Schwierigkeitmittel
    mehr dazu
  • Wandertour
    11

    Wasserläufer Route der Wandertrilogie Allgäu - Etappe 10 - Oy-Mittelberg - Rettenberg

    ©

    Allgäu GmbH, Gesellschaft für Standort und Tourismus

    Eine Prachtetappe! Sie ist lang, entlohnt aber mit einer Wiesenspektakel, mit einem See, sagenhaften Ausblicken und Gipfelkreuzen und einer Riesen-Bank.

    Distanz23,8 km
    Dauer7:30 h
    Aufstieg593 m
    Schwierigkeitschwer
    mehr dazu
  • Wandertour
    12

    Wasserläufer Route der Wandertrilogie Allgäu - Etappe 11 - Rettenberg-Burgberg

    ©

    Allgäu GmbH, Gesellschaft für Standort und Tourismus

    Die Überquerung des Wächters des Allgäu verspricht große Spannung. Vom Brauerdorf über den Grünten, durch eine bizarre Klamm nach Burgberg

    Distanz17,5 km
    Dauer7:00 h
    Aufstieg1.043 m
    Schwierigkeitschwer
    mehr dazu
  • Wandertour
    13

    Wasserläufer Route der Wandertrilogie Allgäu - Etappe 12 - Burgberg - Alpe Gund

    ©

    Allgäu GmbH, Gesellschaft für Standort und Tourismus

    Drei Flüsse, eine Klamm, zwei Einkehralpen, zwei Gipfel, ein langer Grat und üppigste Blumenpracht.

    Voraussetzung: Kondition und Schwindelfreit

    Distanz17,2 km
    Dauer6:45 h
    Aufstieg1.060 m
    Schwierigkeitschwer
    mehr dazu
  • Wandertour
    14

    Wasserläufer Route der Wandertrilogie Allgäu - Etappe 12a - Verbindung Burgberg - Sonthofen

    ©

    Allgäu GmbH, Gesellschaft für Standort und Tourismus

    Entlang der Ostrach

    Distanz8,2 km
    Dauer2:00 h
    Aufstieg34 m
    Schwierigkeitleicht
    mehr dazu
  • Wandertour
    15

    Wasserläufer Route der Wandertrilogie Allgäu - Etappe 12b - Verbindung Burgberg - Blaichach-Gunzesried

    ©

    Allgäu GmbH, Gesellschaft für Standort und Tourismus

    Entlang der Iller und der Ostrach ins Gunzesrieder Tal - dem Kräutergarten der Nagelfluhkette. 

    Distanz9,6 km
    Dauer2:30 h
    Aufstieg170 m
    Schwierigkeitleicht
    mehr dazu
  • Wandertour
    16

    Wasserläufer Route der Wandertrilogie Allgäu - Etappe 12c - Alternative Burgberg - Immenstadt

    ©

    Allgäu GmbH, Gesellschaft für Standort und Tourismus

    Entlang der Iller und über die Ostrach. Hinauf zum Mittagberg und dann nach Immenstadt

    Distanz22,2 km
    Dauer7:30 h
    Aufstieg927 m
    Schwierigkeitmittel
    mehr dazu
  • Wandertour
    17

    Wasserläufer Route der Wandertrilogie Allgäu - Etappe 13 - Alpe Gund - Immenstadt/Bühl am Alpsee

    ©

    Allgäu GmbH, Gesellschaft für Standort und Tourismus

    Durch das Steigbachtal, zwei Burgen und zwei Seen.

    Distanz10,1 km
    Dauer3:00 h
    Aufstieg140 m
    Schwierigkeitleicht
    mehr dazu
  • Wandertour
    18

    Wasserläufer Route der Wandertrilogie Allgäu - Etappe 13a - Alpe Gund - Missen-Wilhams

    ©

    Allgäu GmbH, Gesellschaft für Standort und Tourismus

    Durch das Steigbachtal, zwei Burgen und zwei Seen in die Geburtsstadt von Carl Hirnbein.

    Distanz19,7 km
    Dauer6:00 h
    Aufstieg560 m
    Schwierigkeitmittel
    mehr dazu
  • Wandertour
    19

    Wasserläufer Route der Wandertrilogie Allgäu - Etappe 17 - Weiler-Simmerberg - Scheidegg

    ©

    Allgäu GmbH, Gesellschaft für Standort und Tourismus

    Achtung: Der Start- und Willkommensplatz in Weiler-Simmerberg ist aufgrund von Bauarbeiten bis Herbst 2023 an die Schulbrücke verlegt worden.

    Grenzüberschreitend, Streuobstwiesen und Kapellen.

    Distanz17,7 km
    Dauer5:30 h
    Aufstieg616 m
    Schwierigkeitleicht
    mehr dazu
  • Wandertour
    20

    Wasserläufer Route der Wandertrilogie Allgäu - Etappe 17a - Weiler-Simmerberg - Lindenberg

    ©

    Allgäu GmbH, Gesellschaft für Standort und Tourismus

    Achtung: Der Start- und Willkommensplatz in Weiler-Simmerberg ist aufgrund von Bauarbeiten bis Herbst 2023 an die Schulbrücke verlegt worden.

    Grenzüberschreitend, Streuobstwiesen und Kapellen.

    Distanz29,0 km
    Dauer8:00 h
    Aufstieg792 m
    Schwierigkeitschwer
    mehr dazu
  • Wandertour
    21

    Wasserläufer Route der Wandertrilogie Allgäu - Etappe 18 - Scheidegg - Lindenberg

    ©

    Allgäu GmbH, Gesellschaft für Standort und Tourismus

    Ein Wasserfall und ein Waldsee.

    Distanz12,0 km
    Dauer3:00 h
    Aufstieg151 m
    Schwierigkeitleicht
    mehr dazu
  • Wandertour
    22

    Wasserläufer Route der Wandertrilogie Allgäu - Etappe 19 - Scheidegg - Eglofs

    ©

    Allgäu GmbH, Gesellschaft für Standort und Tourismus

    Ein Wasserfall, ein Hutmuseum und ein Brauereidorf

    Distanz24,9 km
    Dauer6:30 h
    Aufstieg379 m
    Schwierigkeitmittel
    mehr dazu
  • Wandertour
    23

    Wasserläufer Route der Wandertrilogie Allgäu - Etappe 19a - Lindenberg - Eglofs

    ©

    Allgäu GmbH, Gesellschaft für Standort und Tourismus

    Ein Hutmuseum und ein Brauereidorf.

    Distanz13,0 km
    Dauer3:15 h
    Aufstieg200 m
    Schwierigkeitleicht
    mehr dazu
  • Wandertour
    24

    Wasserläufer Route der Wandertrilogie Allgäu - Etappe 20 - Eglofs - Isny

    ©

    Allgäu GmbH, Gesellschaft für Standort und Tourismus

    Wiesen über Wiesen, Hochmoore und Moorheide - dazwischen Alpenpanorama und Waldeinsamkeit. Von dem Dorf der freien Bauern in die reichsfreie Stadt Isny.

    Distanz11,8 km
    Dauer3:00 h
    Aufstieg55 m
    Schwierigkeitleicht
    mehr dazu
  • Wandertour
    25

    Wasserläufer Route der Wandertrilogie Allgäu - Etappe 21 - Isny - Bolsternang

    ©

    Allgäu GmbH, Gesellschaft für Standort und Tourismus

    Schöne Etappe mit Alpenpanorama, einem Künstlerweg, einer eindrucksvollen Schlucht und der Überquerung der Adelegg.

    Distanz23,2 km
    Dauer6:30 h
    Aufstieg691 m
    Schwierigkeitmittel
    mehr dazu
  • Wandertour
    26

    Wasserläufer Route der Wandertrilogie Allgäu - Etappe 21a - Isny über Trilogieleiter nach Oberstaufen

    ©

    Allgäu GmbH, Gesellschaft für Standort und Tourismus

    Auf schnellsten Weg zur Wasserläufer Route. Aus der hügeligen Voralpenlandschaft steigt man hinauf nach Oberstaufen mit tollen Blicken in die Bergwelt.

    Distanz25,9 km
    Dauer7:15 h
    Aufstieg668 m
    Schwierigkeitmittel
    mehr dazu
  • Wandertour
    27

    Wasserläufer Route der Wandertrilogie Allgäu - Etappe 22 - Bolsternang - Ermengerst

    ©

    Allgäu GmbH, Gesellschaft für Standort und Tourismus

    Schöne Aussichten vom Schwarzen Grat, Waldeinsamkeit, Schluchten und Gipfel - eine konditionell ambitionierte Etappe.

    Distanz25,3 km
    Dauer8:00 h
    Aufstieg990 m
    Schwierigkeitschwer
    mehr dazu
  • Wandertour
    28

    Wasserläufer Route der Wandertrilogie Allgäu - Etappe 22a - Bolsternang über Leiter nach Schmidsfelden

    ©

    Allgäu GmbH, Gesellschaft für Standort und Tourismus

    Wasserläufer Route der Wandertrilogie Allgäu - Etappe 22a - Bolsternang über Leiter nach Schmidsfelden

    Distanz13,3 km
    Dauer3:15 h
    Aufstieg334 m
    Schwierigkeitleicht
    mehr dazu
  • Wandertour
    29

    Wasserläufer Route der Wandertrilogie Allgäu - Etappe 23 - Ermengerst - Durach

    ©

    Allgäu GmbH, Gesellschaft für Standort und Tourismus

    Auf stillen Wegen über die Höhen um Kempten, dem römischen Cmpodunum, über id eIller nach Durach, dem vormals keltischen Duraha.

    Distanz14,9 km
    Dauer4:00 h
    Aufstieg210 m
    Schwierigkeit-
    mehr dazu
  • Wandertour
    30

    Wasserläufer Route der Wandertrilogie Allgäu - Etappe 24 - Durach - Görisried

    ©

    Outdooractive Redaktion

    Spannende Etappe durch das Tal der munteren Durach, über Panoramahöhen und durch den Kemptener Wald.

    Distanz17,2 km
    Dauer5:15 h
    Aufstieg235 m
    Schwierigkeitmittel
    mehr dazu
  • Wandertour
    31

    Wasserläufer Route der Wandertrilogie Allgäu - Etappe 25 - Görisried - Leuterschach

    ©

    Allgäu GmbH, Gesellschaft für Standort und Tourismus

    Wanderung entlang der Wertach. Steige, Stege und viel Über- und Weitblick. 

    Distanz19,7 km
    Dauer5:30 h
    Aufstieg275 m
    Schwierigkeitmittel
    mehr dazu
  • Wandertour
    32

    Wasserläufer Route der Wandertrilogie Allgäu - Etappe 25a - Görisried über Leiter nach Oy-Mittelberg

    ©

    Allgäu GmbH, Gesellschaft für Standort und Tourismus

    Einsamkeit, eine durch und durch beschwingte Wald- und Wiesenlandschafft voller Stille und Erhabenheit.

    Distanz11,4 km
    Dauer2:45 h
    Aufstieg185 m
    Schwierigkeitleicht
    mehr dazu
  • Wandertour
    33

    Wasserläufer Route der Wandertrilogie Allgäu - Etappe 26 - Leuterschach - Marktoberdorf

    ©

    Unbekannt

    Kurze aber geschichtenreiche Tour. Eine außergewöhnliche Annäherung an Marktoberdorf, woe Sagen, ein Schlosss und vielleicht ein Engellandeplatz locken.

    Distanz10,6 km
    Dauer2:45 h
    Aufstieg98 m
    Schwierigkeitleicht
    mehr dazu
  • Wandertour
    34

    Wasserläufer-Route der Wandertrilogie Allgäu - Etappe 01 - Etappe 26

    ©

    Allgäu GmbH

    Die Wasserläufer Route besteht aus 26 Etappen und ohne Zuwegungen gerechnet ist insgesamt 406 km lang.

    Distanz381,6 km
    Dauer110:10 h
    Aufstieg11.237 m
    Schwierigkeitschwer
    mehr dazu

Die Inhalte dieser Seite werden in Kooperation mit Outdooractive bereitgestellt.