Panoramatour Wildes Allgäu

Bergsommeridylle am Seifenmoos
©

Oberstaufen Tourismus Marketing GmbH

Diese Runde ist die anspruchsvollste Variante durch das Ehrenschwanger Tal. Sie führt gegen den Uhrzeigersinn einmal rund um den Höhenzug zwischen Prodel und Gschwender Horn mit Start- und Zielpunkt in Oberstaufen.

  • Strecke
    44,67 km
  • Dauer
    6:15 h
  • Aufstieg
    1056 Hm
  • Abstieg
    1056 Hm
  • Schwierigkeit
    schwer

Höhenprofil

Auf der Allgäu Karte

Um diesen Inhalt sehen zu können, musst Du unseren Cookies zustimmen. Cookie-Einwilligung ändern
Karte öffnen

Die MTB-Tour Wildes Allgäu ist die Topempfehlung für erfahrene Biker. Abwechslungsreich geht es auf Teer, aber vorwiegend auf Forst- und Naturwegen bis zur Talstation der Hochgratbahn. Dann folgt man dem geteerten Alpweg in das wildromantische Ehrenschwanger Tal, der später wieder in einen Naturweg übergeht. Nach der Umrundung des Dreherberges erreicht man das malerische Seifenmoss.

Die Abfahrt vom Naturfreundehaus begeistert mit tollen Ausblicken. Auf dem Rückweg Richtung Hündle folgen einige flowige Wiesentrails, die eine sichere Fahrtechnik im S1-Bereich erfordern. Auf den geteerten Abschnitten dazwischen geht es dafür flott dahin. Hoch über dem Konstanzer Tal passiert man mehrere Alphütten, bevor die Runde mit Umrundung des Hündle endet.

Landschaftlich besticht die Runde mit herrlichen Ausblicken auf die Gipfel der imposanten Nagelfluhkette sowie zum Alpsee und weit über das Konstanzer Tal. Auf dem Hinweg geht es zeitweise am rauschenden Gebirgswasser der Weißach entlang und an Einkehrmöglichkeiten entlang der Strecke mangelt es nicht. Wer mehr will, kombiniert diese Runde mit der "Steibinger Genusstour", die ebenfalls ausgeschildert ist.

 

Vom Bahnhof Oberstaufen führt der erste Abschnitt über Bad Rain und weiter nach Buchenegg bis zum Ende der Teerstraße oberhalb der Buchenegger Wasserfälle. Wer am Hündle startet, kann zunächst dem Wanderweg nach Buchenegg folgen. Beim Einstieg des Wanderweges zu den Buchenegger Wasserfällen geradeaus weiter auf dem Forstweg über die Tura-, Ochsenschwand- und Alpe Sonnhalde. Weiter entlang dieses Weges, der auch von Wanderern benutzt wird. Zunächst kupiert, dann folgt eine steile Abfahrt hinunter zur Weißach. Dem Gebirgsbach folgt man linksseitig bis zur Hochgratbahn. Aus Verkehrssicherheitsgründen bitte dort das Bike über den Parkplatz schieben.

Dann rollt man die ersten Kilometer auf dem geteerten Fahrweg ins Ehrenschwanger Tal. Bei der Schranke den linken Weg Richtung Laubgundalpe wählen und über mehrere Kehren bergauf bis zum nächsten Abzweig. Dort rechts ab und einige Höhenmeter auf Schotter bergab. Dann links halten und auf dem geteerten Alpweg bis zur Alpe Unteregg. 

Hier den Feldweg geradeaus nehmen, welcher in angenehmer Steigung kontinuierlich bergauf führt und ein paar technische S1-Stellen um den Dreherberg in Richtung Rosshütte beinhaltet. Weiter geht es durch das Sumpfgebiet Seifenmoos, dort links halten und dem geteerten Weg zum Kemptener Naturfreundehaus folgen. Von dort auf dem Wanderweg in Richtung Alpe Starkatsgund - teils auf losem Schotter - bergab. Herrliche Ausblicke auf den Alpsee sowie über das Konstanzer Tal begleiten diesen Abschnitt. Am Abzweig unten angekommen biegen wir links ab und passieren die Alpsee-Bergwelt. 

Gleich hinter der Bergstation der Sesselbahn ist ein Abzweig, der an der Alpe Untere Kalle vorbeiführt. Kurz darauf folgt eine Bachüberquerung, dann weiter durch Viehweiden - mal geht es auf Teer, mal auf Naturwegen und über Wiesentrails. Wir passieren dabei die Alpen Schwingund, Hubersschwändle, Leuterschwand, Kuhschwand, Bärenschwändle und Moosalpe. Einige Flowgates erleichtern auf diesem Streckenabschnitt die Durchfahrt durch die Alpweiden. Langsam an- und durchfahren bzw. nur an den vorgesehenen Haltegriffen anfassen - die Gatter können ggf. unter Strom stehen. 

Über die sogenannten Fuchslöcher am Abzweig bei der Mooshütte geht es zurück auf den Rundkurs. Dort rechts haltend an der Ochsenschwandalpe vorbei und weiter bis Buchenegg. Von dort zurück zum Startpunkt nach Oberstaufen.

 

Parken

Bahnhof Oberstaufen oder im Ort.

Die Runde ist für konditionsstarke Biker und E-MTB-Fahrer geeignet, die neben ausreichend Kondition auch das Fahren auf losem Untergrund gut beherrschen. Im Gemeindegebiet Oberstaufen ermöglichen sogenannte Flowgates die einfache Durchfahrt zwischen den Weideübergängen. Wer will, kürzt den Rückweg entweder über den Semelalpweg nach Osterdorf oder über den Schwandweg nach Thalkirchdorf ab. 

Helm, Rucksack mit Flickzeug und ggf. Verpflegung. 

Blick zur Nagelfluhkette
©

Oberstaufen Tourismus Marketing GmbH

Hoch über dem Alpsee
©

Oberstaufen Tourismus Marketing GmbH

Durchgangstor "Flowgate" auf Oberstaufener Gebiet
©

Oberstaufen Tourismus Marketing GmbH

Blick ins Konstanzer Tal
©

Oberstaufen Tourismus Marketing GmbH

Schöner Radweg in Richtung Hochgratbahn
©

Oberstaufen Tourismus Marketing GmbH

Sehenswürdigkeiten entlang der Tour

  • HotelOberstaufen
    1

    Rosenalp Gesundheitsresort & Spa

    ©

    Rosenalp

    So leicht. So schön. In der Rosenalp können Sie getrost loslassen. Mit gesunden, wohlschmeckenden Ernährungsalternativen, einem umfangreichen Aktiv- und Fitprogramm, unserem Rosenalp Spa und dem hauseigenen Gesundheitszentrum mit Ärztin und Physiotherapie-Praxis bietet...

    mehr dazu
    S
    • Wandern
    • Rad
    • Wellness
    • AllgäuTopHotels

     

    mehr dazu

Ähnliche Touren

  • Mountainbike
    1

    2-Seen-Runde

    ©

    Naturbiken Allgäu/Tirol

    2-Seen-Runde

    Distanz22,2 km
    Dauer3:55 h
    Aufstieg904 m
    Schwierigkeitschwer
    mehr dazu
  • Mountainbike
    2

    Alpseeblick Höhentour

    Alpseeblick Höhentour

    Distanz17,3 km
    Dauer2:20 h
    Aufstieg397 m
    Schwierigkeitschwer
    mehr dazu
  • Mountainbike
    3

    Alpspitz über Engelburgweg

    ©

    Tourismusverband Ostallgäu e.V.

    Alpspitz über Engelburgweg

    Distanz11,8 km
    Dauer1:30 h
    Aufstieg613 m
    Schwierigkeitschwer
    mehr dazu
  • Mountainbike
    4

    Altusried MTB-Runde

    ©

    Allgäu GmbH, Gesellschaft für Standort und Tourismus

    Diese lange Mountainbike-Runde führt uns über sanfthügeliges Grün und beschauliche Weiler, bevor wir im kühlen Wald Höhenmeter sammeln. Urige Gasthäuser laden zur Einkehr.

    Distanz46,3 km
    Dauer4:00 h
    Aufstieg808 m
    Schwierigkeitschwer
    mehr dazu
  • Mountainbike
    5

    Bärenmoosalpe

    ©

    Pfronten Tourismus

    Bärenmoosalpe

    Distanz13,1 km
    Dauer1:30 h
    Aufstieg404 m
    Schwierigkeitschwer
    mehr dazu
  • Mountainbike
    6

    Beichelstein - Hopferwald

    ©

    Tourist Information Seeg

    Beichelstein - Hopferwald

    Distanz30,9 km
    Dauer4:00 h
    Aufstieg810 m
    Schwierigkeitschwer
    mehr dazu
  • Mountainbike
    7

    Bleckenau und Jägerhütte

    Bleckenau und Jägerhütte

    Distanz25,5 km
    Dauer3:30 h
    Aufstieg652 m
    Schwierigkeitschwer
    mehr dazu
  • Mountainbike
    8

    Breitenbergrunde

    ©

    Pfronten Tourismus

    Diese aussichtsreiche Tour führt auf den Pfrontener Hausberg – den Breitenberg.

    Distanz23,0 km
    Dauer3:45 h
    Aufstieg850 m
    Schwierigkeitschwer
    mehr dazu
  • Mountainbike
    9

    Breitenbergrunde

    ©

    Hochalphütte

    Auf dieser Mountainbiketour um den Breitenberg gibt es auf jeden Fall einiges zu sehen. Ein wunderbarer Blick ins Pfrontener Tal und die umliegende Alpenlandschaft wartet als Belohnung.

    Distanz21,9 km
    Dauer3:30 h
    Aufstieg833 m
    Schwierigkeitschwer
    mehr dazu
  • Mountainbike
    10

    Durchs Lecknertal

    ©

    Oberstaufen Tourismus Marketing GmbH

    Landschaftlich wunderschöne MTB-Tour durch das Lecknertal mit mehreren Einkehrmöglichkeiten. Südseitig der Nagelfluhkette am Leckner See und an mehreren Alpen vorbei bis zur Alpe Scheidwang. Über das malerische Gunzesrieder Tal nach Immenstadt und zurück nach...

    Distanz71,6 km
    Dauer6:30 h
    Aufstieg1.110 m
    Schwierigkeitschwer
    mehr dazu

Die Inhalte dieser Seite werden in Kooperation mit Outdooractive bereitgestellt.