Alpenrosenweg-Rundwanderung

Alpenrosenweg mit wolkenverhangenem Säuling im Hintergrund
©

Füssen Tourismus und Marketing

Die Tour führt entlang landschaftlicher und historischer Highlights zu den Königsschlössern.

  • Strecke
    9,84 km
  • Dauer
    4:00 h
  • Aufstieg
    363 Hm
  • Abstieg
    363 Hm
  • Schwierigkeit
    mittel

Höhenprofil

Auf der Allgäu Karte

Um diesen Inhalt sehen zu können, musst Du unseren Cookies zustimmen. Cookie-Einwilligung ändern
Karte öffnen

Von der Füssener Altstadt geht es zum Lechfall, wo König Maximilian II., König Ludwigs Vater, mit dem Maxsteg über die Lechklamm und einer in die Felswand eingelassenen Büste ein Denkmal gesetzt wurde. Die Widmung „die dankbare Stadt Füssen“ bezieht sich auf den wirtschaftlichen Aufschwung, der in der Region mit dem Bau von Schloss Hohenschwangau durch Maximilian ab 1833 begann. Den Alpenrosenweg ließ Maximilian um 1850 für seine Frau Marie anlegen. Zwar haben sich die damals angepflanzten Alpenrosen nicht gehalten, doch bietet der Weg einen schönen Blick auf den Schwanseepark. Die von ihm 1837/38 angekauften Flächen um den Schwansee ließ Maximilian durch Carl August Sckell und Peter Joseph Lenné in einen Park im Stil eines englischen Landschaftsgartens umgestalten, ähnlich dem Englischen Garten in München. Maximilian und Marie waren zudem großzügige Unterstützer bei der Anlage des Füssener Kalvarienberges. Die Gipfelkapelle wurde so gestaltet, dass von ihr aus die Beleuchtung im Inneren von Schloss Hohenschwangau zu sehen war. Wenige Monate vor seinem Tod bestieg Ludwig II. am Karfreitag 1886 über den Stationsweg den Kalvarienberg.

Sie starten an der Tourist Information Füssen und folgen der Sebastianstraße linker Hand. Überqueren Sie die Hauptstraße an der Fußgängerampel vor dem Hotel Hirsch, um auf der gegenüberliegend Seite der Sebastiansstraße noch gut 100 Meter zu folgen. Biegen Sie dann rechts durch den Torbogen in die Klosterstraße ein. Ein kleiner Abstecher auf den alten Friedhof, der links der Klosterstraße liegt, lohnt sich vor allem auch wegen dem Ehrengrab von Domenico Quaglio, dem Baumeister von Schloss Hohenschwangau. Wenn Sie den Friedhof durchquert haben, halten Sie sich rechts und folgen der Spitalgasse. An deren Ende folgen Sie der Beschilderung "Lechfall/Maxsteg", die Sie zum am Lech entlang nach Bad Faulenbach führt. Biegen Sie am Ende des Faulenbachgässchens links in den Mühlenweg ab und folgen diesem Fußweg bis zur Treppe, die Sie zum Ländeweg bringt, dem Sie linker Hand bis zum Lechfall/Maxsteg folgen. Nachdem Sie den Maxsteg überquert haben, überqueren Sie die Hauptstraße und folgen der Beschilderung "Alpenrosenweg". Nach einigen Metern auf der Teerstraße biegen Sie rechts auf einen schmalen Pfad ab, der Sie zu einem Forstweg bringt. Folgen Sie dem Forstweg ca. 100 Meter, um dann rechts auf den Wanderweg Richtung "Alpenrosenweg" abzubiegen. Nach zwei Querungen von breiten Forststraßen erreichen Sie den Alpenrosenweg, dem Sie in Richtung Hohenschwangau folgen. Bevor Sie am Ende des Alpenrosenweg zum Fischersteig absteigen, empfiehlt sich einen kleinen Abstecher zum Pindarplatz (erst 100 Meter der Beschilderung "Alpsee" und dann der Beschilderung "Pindarplatz" folgen). Nach dem Fotostopp geht es weiter den Fischersteig hinunter, um dann rechts des Schwansees dem "Schwansee-Rundweg" und damit auch dem "Drei-Schlösser-Weg" zu folgen. Sie verlassen den Schwannseepark am nördlichen Ende des Schwansees, indem Sie rechts auf die breite Forststraße abbiegen, immer der Beschilderung "Drei-Schlösser-Weg" folgend. Im weiteren Verlauf bringt Sie ein kleiner Pfad auf den Kalvarienberg. Der Drei-Schlösser-Weg führt Sie auf der anderen Seite des Kalvarienbergs entlang des Stationsweg hinunter bis zur Kirche "Unsere liebe Frau am Berg". Dort überqueren Sie die Hauptstraße und folgend dem Gehweg rechter Hand. Biegen Sie nach rund 200 Meter links auf die Theresienbrücke ab und folgen Sie der Lechhalde hinauf zur Füssener Altstadt. Die Reichenstraße, die am Stadtbrunnen rechts abbiegt, bringt Sie zum Ausgangspunkt Ihrer Wanderung zurück.

 

Die Tour ist durch die Beschilderung des Alpenrosenwegs und des Drei-Schlösser-Weges sehr einfach zu finden.

Einkehrmöglichkeiten gibt es am Lechfall und in der Altstadt von Füssen.

Anfahrt

Über die Autobahn A7 sowie die Bundesstraßen B310, B16 und B17 gelangen Sie direkt nach Füssen.

Parken

Das Parkleitsystem in Füssen bietet Ihnen mehrere Parkmöglichkeiten. In unmittelbarer Nähe der Tourist Information liegt das kostenpflichtige Parkhaus P5 „City / Sparkasse“.

Öffentliche Verkehrsmittel

Von den Fernbahnhöfen Ulm, Augsburg und München finden Sie regelmäßige Zugverbindungen nach Füssen.

Der Startpunkt der Tour an der Touristinformation Füssen liegt ca. 5 Gehminuten vom Bahnhof entfernt.

Von Hopfen erreichen Sie den Startpunkt per Linie 56 nach Füssen (Bahnhof).

Von Weißensee erreichen Sie den Startpunkt per Linie 71 nach Füssen (Bahnhof).

Allgemeine Fahrplanauskunft

Fahrplandownload pro Ort oder Buslinie

Nach kräftigen Regenfällen kann der Anstieg zum Kalvarienberg sehr rutschig sein.

Blick auf den Lech vom Faulenbachgässle
©

Füssen Tourismus und Marketing

Lechfall
©

Füssen Tourismus und Marketing

Lechschlucht am Lechfall
©

Füssen Tourismus und Marketing

Beschilderung zum Alpenrosenweg
©

Füssen Tourismus und Marketing

Holzsteg am Alpenrosenweg
©

Füssen Tourismus und Marketing

Blick über den Alpsee auf das Museum der bayerischen Könige
©

Füssen Tourismus und Marketing

Blick vom Pindarplatz  auf den Alpsee
©

Füssen Tourismus und Marketing

Pindarplatz oberhalb des Alpsees
©

Füssen Tourismus und Marketing

Fischersteig
©

Füssen Tourismus und Marketing

Fischersteig zum Schwansee
©

Füssen Tourismus und Marketing

Schwansee-Rundweg
©

Füssen Tourismus und Marketing

Blick vom Schwanseepark auf Schloss Neuschwanstein
©

Füssen Tourismus und Marketing

Schwansee mit wolkenverhangenem Säuling im Hintergrund
©

Füssen Tourismus und Marketing

Badesteg im Schwansee
©

Füssen Tourismus und Marketing

Wurzelweg zum Kalvarienberg
©

Füssen Tourismus und Marketing

Beschilderung zum Kalvarienberg
©

Füssen Tourismus und Marketing

Pfad unterhalb des Kalvarienbergs
©

Füssen Tourismus und Marketing

Blick vom Kalvarienberg auf Füssen
©

Füssen Tourismus und Marketing

Kapelle und Kreuz an der Hirschwiese
©

Füssen Tourismus und Marketing

Blick auf das ehemalige Kloster St. Mang über den Lech
©

Füssen Tourismus und Marketing

Ähnliche Touren

  • Wandertour
    1

    "Maria Trost"-Route (N4)

    Schöne Tour zur Kapelle Maria Trost. Nordic-Walking geeignet.

    Distanz6,2 km
    Dauer1:45 h
    Aufstieg344 m
    Schwierigkeitmittel
    mehr dazu
  • Wandertour
    2

    14 - Rottachsee-Rundweg

    ©

    Outdooractive Redaktion

    Der Rundweg 14 führt uns auf einer ausgedehnten Route um den Rottachsee.

    Distanz14,2 km
    Dauer4:00 h
    Aufstieg97 m
    Schwierigkeitmittel
    mehr dazu
  • Wandertour
    3

    2 - Die 5-Dörfer-Tour bei Sulzberg

    ©

    Outdooractive Redaktion

    Die Tour führt uns von Sulzberg über Burgratz, Haneberg, Öschle, Steingaden und Unterminderdorf.

    Distanz8,0 km
    Dauer2:00 h
    Aufstieg39 m
    Schwierigkeitmittel
    mehr dazu
  • Wandertour
    4

    3 Castles Trail

    ©

    Tourist Information Schwangau

    The "Pöllatschlucht" (a wild gorge) is currently closed.

    Carpark Hohenschwangau - Pöllat Gorge - Marien Bridge - Village Hohenschwangau - Castle Hohenschwangau - Schwansee lake - Kalvarienberg - City Füssen - Village Horn - carpark Hohenschwangau

    Distanz14,0 km
    Dauer4:30 h
    Aufstieg426 m
    Schwierigkeitmittel
    mehr dazu
  • Wandertour
    5

    Adlerhorst Variante 1

    ©

    Tannheimer Tal

    Eine herrliche Wanderung für Jung und Alt mit einem wunderschönen Ausblick.

     

    Distanz7,3 km
    Dauer3:30 h
    Aufstieg293 m
    Schwierigkeitmittel
    mehr dazu
  • Wandertour
    6

    Aggenstein Variante 1

    ©

    Outdooractive Redaktion

    Eine tolle Wanderung auf einen der beliebtesten Berge im Tannheimer Tal.

    Distanz9,7 km
    Dauer5:30 h
    Aufstieg836 m
    Schwierigkeitmittel
    mehr dazu
  • Wandertour
    7

    Aggenstein Variante 2

    ©

    Tannheimer Tal

    Eine Wanderung, die einem alles bietet...

    Distanz15,3 km
    Dauer7:50 h
    Aufstieg1.127 m
    Schwierigkeitmittel
    mehr dazu
  • Wandertour
    8

    Allgäuer Idyllegartenroute - der Natur auf der Spur

    ©

    Tourismusverband Ostallgäu e.V.

    Eine entspannte Wanderung für Genusswanderer, die lieber länger statt hoch laufen.

    Distanz101,8 km
    Dauer25:55 h
    Aufstieg967 m
    Schwierigkeitmittel
    mehr dazu
  • Wandertour
    9

    Allgäuer Idyllegartenroute - Etappe 1: Kaufbeuren-Obergünzburg

    ©

    Tourismusverband Ostallgäu e.V.

    Eine entspannte Wanderung durch das nördliche Ostallägu für Genusswanderer, die lieber gerne länger statt hoch laufen.

    Distanz24,8 km
    Dauer6:30 h
    Aufstieg349 m
    Schwierigkeitmittel
    mehr dazu
  • Wandertour
    10

    Allgäuer Idyllegartenroute - Etappe 3: Aitrang-Leuterschach

    ©

    Tourismusverband Ostallgäu e.V.

    Ein wunderschöne entspannte Wanderung im nördlichen Landkreis für Genusswanderer, die lieber weit als hoch wandern.

    Distanz23,7 km
    Dauer6:00 h
    Aufstieg101 m
    Schwierigkeitmittel
    mehr dazu

Die Inhalte dieser Seite werden in Kooperation mit Outdooractive bereitgestellt.