Literatur im Allgäu

Die literarische Szene des Allgäus ist sehr aktiv. Mit kleineren und größeren Veranstaltungen, wie den Literaturtagen in Isny, den monatlichen Literatur Cafés in Füssen oder der jährlichen Reihe „Sonthofen liest“, in der auch Workshops für Kreatives Schreiben angeboten werden. Das Literaturfestival gehört zu den großen Highlight-Veranstaltungen im Allgäu für Literaturfans. Es findet über drei Wochen an verschiedenen Orten statt und holt die Schriftsteller:innen und Autor:innen ins Allgäu. In den Städten und Gemeinden gibt es LeseZeiten und Lesenächte, Lesungen humorvoller, nachdenklicher, musikalischer und besinnlicher Art, veranstaltet in Bibliotheken, Buchhandlungen, Kursälen und Kaffeebars. Auch das Literaturhaus Allgäu in Immenstadt, das 2008 eröffnet wurde begeistert mit seinem abwechslungsreichen Programm.

Im Allgäu wird aber nicht nur gelesen, sondern auch geschrieben. Sehr gut sogar. Die Kluftinger-Krimis des Autoren Duos Volker Klüpfel und Michael Kobr sind über die Landesgrenzen hinaus erfolgreich, genauso wie das Jugendbuch „Nebel im August“ von Robert Domes. Und selbst wenn Autor:innen ihre Geburts-Heimat verlassen haben, wie  Martina Weldner oder die Bestseller-Autorin Nicola Förg, in ihren Bücher kehren sie gerne zurück. Denn so wie gute Literatur packt, lässt einen das Allgäu nie ganz los.

Meine Prioritäten

Wir haben 15 Veranstaltungen mit 15 Terminen für Sie gefunden