48 Stunden in Marktoberdorf

Marktoberdorf unweit von Füssen überrascht: Hier bringen Kulturschaffende Musik, Kunst und Kabarett auf die Bühne. Das Café Muckefuck , die historische Filmburg mit Programmkino und die Klette am Ette sind beliebte Treffpunkte. Geh mit uns auf unkonventionelle Entdeckungsreise durch unsere charmante Stadt.

  • 1950er Jahre 

    Programmkino in der denkmalgeschützten Filmburg

  • Die Lindenallee

    schafft erfrischende Momente

Tag 1 in Marktoberdorf

15:00 Uhr

Ankunft: Onlinecheck-In im Trendic Hotel (1). Nach der langen Fahrt geht es gleich weiter

16:00 

Auf die Luitpoldhöhe, im Volksmund „Buchel“ genannt zum gleichnamigen Luitpoldparcour (2) – Trimm Dich Pfad. Durch QR-Code werde ich von Mareile Hertel Extreme Athlete & Triathlete bei meinen Übungen angeleitet.

18.30 Uhr 

Genussvoll lasse ich den Abend ausklingen und schaue in der Speisemeisterei (3) vorbei. Dieser Name ist historisch begründet, denn als Speisemeisterei wurden früher Verpflegungshäuser in der Nähe von Poststationen bezeichnet, in denen sich die Reiter nach den anstrengenden Postritten stärken konnten. Historisch gesehen passt dieser Name gut zum Objekt, da dieses früher im Besitz des Posthalters Paul Baur war, der die Wirtschaft „Zur Neuen Post“ betrieben hat.

Tag 2 in Marktoberdorf

8:00 Uhr

Frühstück in der nahegelegen Bäckerei Lipp (4). Traditionelle Backkunst mit regionalen Produkten zeichnet diese Bäckerei aus. 

09:30 

Flexibel und ungebunden an Zeiten starte ich die Online Gästeführung mit dem Anbieter Lauschtour (5) durch Marktoberdorf und lasse mir die Geschichte, Orte und Ausblicke von meinem Smartphone aus erklären.

 

12:00 Uhr

Weiter geht es zur Kaffeerösterei Muckefuck (6). Mein einziger geplanter Termin: Hier lerne ich in einem 4 stündigen Basis Seminar alles rund um den Kaffee. Von der Pflanze bis zum fertigen Getränk. Da nehme ich mir gleich einen Kaffee als Mitbringsel mit. 

18:00 Uhr

Auf zum nächsten Schmankerl: österreichische Küche trifft die Allgäuer Küche. „Zum Sailer“ (7) macht es möglich

©

Allgäu GmbH, Susanne Baade

©

Allgäu GmbH, Susanne Baade

20:00 Uhr

Den Abend verbringe ich noch in dem Theater Kino „Filmburg“ (8) bei einem Film.

22:00 Uhr

Als Abschluss gehe ich noch in das angesagte Konter Kaffee (9) um gemütlich einen Whisky zu trinken.

10:00

drängt es mich nach Action. Klette am Ette (11) hier muss ich hin. Ein herrlich mitten im Wald gelegenen Klettergarten mit 11 verschiedenen Schwierigkeitsgraden. 

13:30 

Nach der Anstrengung lasse ich mich am Badesee Ettwieser Weiher (12) nieder. Genieße die Natur und die Sonne und verweile dort bis zu meiner Abreise.

Badesee Ettwieser Weiher

Dazu passend

Noch mehr entdecken in Marktoberdorf

Blogpost
©

Allgäu GmbH, Susanne Baade

Susanne und Dirk
Dirk Lehmann und Susanne Baade sind the smiling moon
©

smilingmoon

Das Restaurant „Zum Sailer“ in Marktoberdorf – österreichisch-allgäuer Küche

Das Restaurant „Zum Sailer“ in Marktoberdorf bietet österreichisch-allgäuer Küche an. Die Gastwirtschaft in diesem Haus wird 1453 zum ersten Mal erwähnt, seit Dezember...

Zum Porträt

Die Lindenallee von Marktoberdorf

Im 18. Jahrhundert erreicht die Lust an der gestalteten Landschaft auch das Allgäu. Inspiriert von den Gärten Frankreichs lässt der Kurfürst von Sachsen im heutigen...

Zum Blogpost
Rezept
©

Hotel Greinwald Familie Hiemer

Marktoberdorfer Quark-Grießauflauf mit Kirschen

  • fruchtige Nachspeise
  • Rezept aus der Traditionskonditorei Greinwald in Marktoberdorf
  • mit Kirschen
  • ergibt 6 Weckgläser
Zum Rezept