Himmelsstürmer Route der Wandertrilogie Allgäu - Etappe 04 - Füssen - Pfronten

Etappen

Etappen
Start- und Willkommensplatz Füssen

Über Stock und Stein, Gipfel und Grate, vorbei an der höchstgelegenen Burgruine des Landes, an einem stillen Bergsee und einer urigen Alpe.

Höhenprofil

Die Etappe führt zunächst am Alatsee und der Salober Alm vorbei zum Zirmgrat und der Burgruine am Falkenstein. Abwärts an der Mariengrotte vorbei geht es nach Pfronten.

Direkt an der Tourist-Information inmitten des geschäftigen Treibens rund um den Kaiser-Maximilians-Platz wird der Wanderer am Start- und Willkommensplatz auf die Reise geschickt. Vor dem Landschaftserlebnis zeigen sich historische Stadtansichten: Durch die Reichenstraße, zunächst Fußgängerzone, spaziert man vorbei an zahlreichen Geschäften, Restaurants und Cafés in direkter Linie zu den baulich beherrschenden Sehenswürdigkeiten Hohes Schloss und Kloster Sankt Mang. Die Reichenstraße mündet in die Ritterstraße. Hier nach links und gleich darauf wieder nach rechts in die Straße Magnusplatz, die direkt zum Kloster führt. Es schließt sich ein Waldgebiet an, dass über ein paar Stufen betreten wird. Ein Pfad führt an den Trilogienadeln vorbei und über eine Brücke geht’s über die eng durch den Fels führende Zufahrtsstraße in den Ortsteil Bad Faulenbach. Wenige Meter drauf hält man sich an der Weggabelung sowie an der nächsten T-Kreuzung rechts und wandert auf komfortablem Waldweg, dem Kobelweg, oberhalb von Füssen entlang. Nach rund 1,3 km biegt man an einer T-Kreuzung zunächst nach links, nach knapp 150 m dann wieder nach rechts auf einen Pfad ab. Nach etwa 450 m hält man sich erneut rechts, um dem Wegeverlauf in einem spitzen Winkel zu folgen. Weiter geht es durch den Mischwald bis zu einer unübersehbaren Stromkabeltrasse. Kurz zuvor wurde übrigens unbemerkt die Autobahn A7 überquert, die an dieser Stelle durch den Berg führt. Direkt vor den Stromleitungen hält man sich erst rechts, dann wieder links und setzt den Weg dann sofort wieder nach rechts fort. Alle Abzweigungen ignorierend wird ein Aussichtspunkt erreicht, von dem sich zum Weißensee und zum Alatsee blicken lässt, dessen Ufer über einen bergab führenden Weg schnell erreicht ist. Am Hotel Restaurant Alatsee vorbei, wird der bezaubernde See im Uhrzeigersinn umrundet. Kaum sind eine Liegewiese und zahlreiche Ruhebänke passiert, steht ein kräftiger Anstieg hinauf zur Salober Alm an. Nach rund 1,1 km und annähernd 240 Höhenmetern eine gern in Anspruch genommene Einkehrmöglichkeit. Die Alm befindet sich bereits in Österreich, von wo aus die Wandertrilogie-Markierungen parallel der Grenze den Weg weisen. Zunächst über einen leicht ansteigenden Wiesenpfad wandert man nach knapp 500 m an der Gabelung nach links weiter und trifft bald auf eine herrliche Wiesenfläche. Am kurz danach folgenden Abzweig hält man sich links, steigt bergan und überschreitet unbemerkt wieder die Grenze nach Deutschland. Ab hier wird einem naturnahen Pfad gefolgt, der einen sehr bald zum Ende dieses Anstieges bringt. Der Abstieg lässt nicht lange auf sich warten, bis dahin aber eröffnen sich traumhafte Fernsichten zum Ammergebirge sowie zu Breitenberg und Aggenstein. Die Gefällstrecke endet kurz vor der Zufahrtsstraße zur Burgruine Falkenstein. Für Wanderer bietet sich dagegen ein schmaler Waldweg an, der am Fuße der Burgruine und damit am Burghotel wieder auf die Zufahrtstraße stößt. Von hier aus wandert man auf zunächst bequemem Weg zu einer Mariengrotte, ab der es dann auf einem Pfad ziemlich steil bergab geht. Sobald der Pfad auf einen Weg trifft, steht nochmal nach rechts eine ansteigende Passage zum Hotel Schlossanger Alp an. Unmittelbar vor diesem Wellnesshotel schwenkt man nach links, zweigt bald nach rechts auf einen kurzen Pfad ab und wandert an dessen Ende auf einem Waldweg nach links weiter. Wiesenflächen schließen sich bald an und in Höhe einer Feldscheune zweigt man an der Kreuzung nach links ab. Keine 100 m weiter hält man sich erneut links auf einem Wiesenweg, der nach kurzer Wegstrecke in den Burgweg übergeht. Damit ist Meilingen, ein Ortsteil von Pfronten erreicht. Entlang der Straße Neuer Weg steigt man nach der Kirche die links herabführenden Stufen hinunter quert den Bach Faule Ache auf einer überdachten Holzbrücke und umrundet in einem spitzen Winkel einen Themenspielplatz (Ritter). Ein Kiespfad führt durch ein kleines Waldgebiet, dann wandert man entlang der Vils auf dem Drosselweg bis zu den Bahngleisen. Hier überquert man die Vils und wandert nach rechts über den Jagdhausweg zur Tiroler Straße (Bundesstraße 309). Zur Stadtmitte folgt man den Wegweisern nach rechts, passiert den Kurpark und überquert abermals die Vils. Nach etwa 150 m ist die Tourist-Information in der Vilstalstraße erreicht.

Öffentliche Verkehrsmittel

Ostallgäuer Verkehrsgemeinschaft

Tel. +49 (0) 8342 - 9110

www.rvo-bus.de

www.rba-bus.de

Kompass Wanderführer: Wandertrilogie Allgäu - ISB N 978-3-99044-344-6

Himmelsstürmer-Route – Wandertrilogie Allgäu: Füssen – Oberstaufen – Oberstdorf. 55 Etappen. Mit GPS-Tracks (Rother Wanderführer)

Grundsätzlich sollten Sie vor jeder Wanderung auf der Wandertrilogie Allgäu das Wetter prüfen. Regen und/oder Nebel kann die Sicht stark beeinträchtigen, sodass es Sie sich schwieriger orientieren können. Gleichzeitig ist bei länger anhaltender feuchter Witterung mit erhöhter Rutschgefahr zu rechnen.

Da die Himmelsstürmer Route über die mittleren bis hohen Lagen der Allgäuer Alpen verläuft, ist unbedingt erforderlich, dass Sie alpine Erfahrung haben und trittsicher sind.

Somit sollten Sie auch mit exponierten, ausrutsch- und absturzgefährdeten sowie ungesicherten Gehpassagen über schroffem Gelände mit losem Geröll und selbst im Hochsommer mit Schneefeldern rechnen. Sie sollten trittsicher und schwindelfrei sein.

Zu Ihrer Sicherheit sind an einigen Stellen Seilsicherungen angebracht. Ebenfalls erfordern einige Abschnitte etwas mehr Kondition aufgrund von einfachen Kletterstellen. Hier kann auch mal Handeinsatz erforderlich sein. Gleichzeitig sind aber auch an einigen Passagen Tritthilfen eingebaut. Achten Sie auf die Farbgebung der Wegekategorie auf den Wegweisern.

Festes Schuhwerk, Regenkleidung, Sonnenschutz sind empfehlenswert

Sehenswürdigkeiten entlang der Tour

  • HotelFüssen
    1

    Altstadt-Hotel "Zum Hechten"

    Im Altstadt-Hotel "Zum Hechten" wird ursprüngliche und herzliche Gastlichkeit gelebt. Seit Generationen schon begrüßt Sie die Familie Pfeiffer-Tramp persönlich. Sehr gerne übrigens auch jedes Jahr auf's Neue - denn nicht wenige unserer Gäste haben im "Hechten"...

    mehr dazu
    • Wandern
    • Rad

     

    mehr dazu
  • HotelFüssen-Hopfen am See
    2

    Biohotel Eggensberger

    Das familiengeführte, klimapositive Biohotel**** erwartet Sie in herrlicher Panoramalage über dem Hopfensee. Im Garten-SPA lässt es sich in großzügigen Liegebereichen, Zirben-Salz-Sauna und Tee-Lounge wunderbar entspannen. Weitere Saunen im Innen- und Außen-Bereich...

    mehr dazu
    • Wandern
    • Rad
    • Wellness
    • Familie
    • AllgäuTopHotels

     

    mehr dazu
  • HotelFüssen - Weißensee
    5

    Boutique Hotel Dreimäderlhaus

    ** Qualifizierter Wandergastgeber ** Unser vegetarisches ***s Boutique Hotel liegt direkt am Ufer des Weissensees. Die familiäre Atmosphäre und die liebevoll gestalteten Räumlichkeiten, die geschmackvollen Zimmer und Appartements, Sauna und Sanarium laden Sie zur...

    mehr dazu
    S
    • Wandern
    • Rad

     

    mehr dazu
  • HotelPfronten
    6

    Familotel Bavaria

    FAMILOTEL BAVARIA, das bedeutet: Spannende Ferien für die Kinder und entspannte Zeit für die Eltern, leuchtende Kinderaugen sowohl beim Toben in der Allgäuer Natur während des Sommerurlaubs, als auch beim Wintersport im Pfrontener Familien-Skigebiet. Kinder und...

    mehr dazu
    • Wandern
    • Rad
    • Wellness
    • Familie
    • AllgäuTopHotels

     

    mehr dazu
  • FerienwohnungFüssen - Weißensee
    7

    Feriendorf Weissensee

    Das Feriendorf Füssen-Weissensee... …liegt etwa 5 Gehminuten vom gleichnamigen Weissensee entfernt. Die Stadt Füssen – „die romantische Seele Bayerns“ -, ist in 5 km mit dem Auto, dem Fahrrad oder dem Bus zu erreichen.Der Weissensee ist ein beliebter Bade- und Anglersee...

    mehr dazumehr dazu
  • FerienwohnungFüssen - Hopfen am See
    8

    Ferienwohnungen Keller

    Eine herrliche Gegend zum Wandern und Radfahren, eine gemütliche Wohnung mit wunderbarem Ausblick, wenige Schritte zum Badesee - was braucht man mehr für einen erholsamen Urlaub? Bei Familie Keller im sonnigen Hopfen am See, einem Ortsteil von Füssen, finden Sie all...

    mehr dazu
    F
    -
    F
    • Wandern
    • Gastgeber mit Herz

     

    mehr dazu
  • HotelFüssen - Bad Faulenbach
    9

    Gästehaus St. Ulrich

    *** Hotel im Faulenbacher Tal der Sinne. Große Einzelzimmer und Doppelzimmer, Aufenthaltsraum, Seminarraum, täglich frische Produkte in der Küche, Sauna, Kirche, Gebetsraum.

    mehr dazu
    • Wandern

     

    mehr dazu
  • HotelFüssen
    10

    Hotel Filser

    Bei uns finden Sie ein gemütliches 3 Sterne-Superior Hotel, seit 1926 ein Familienbetrieb. Ihre Vorteile im Hotel Filser auf einen Blick: Sie wohnen ruhig, aber doch zentral! Nur 15 Gehminuten über die König Ludwig Promenade mit Blick auf Schloß Neuschwanstein in die...

    mehr dazu
    S
    • Wandern
    • Rad
    • Kultur

     

    mehr dazu

Weitere Etappen

  • Wandertour
    1

    Himmelsstürmer Route der Wandertrilogie Allgäu - Etappe 11 - Immenstadt/Bühl am Alpsee - Missen-Wilhams

    Schöne Aussichten und Einkehr.

    Distanz9,9 km
    Dauer2:56 h
    Aufstieg341 m
    Schwierigkeitmittel
    mehr dazu
  • Wandertour
    2

    Himmelsstürmer Route der Wandertrilogie Allgäu - Alternative Etappe 15c - Obermaiselstein/Grasgehren - Ofterschwang

    Dies ist eine Alternative zur Etappe 15 von Obermaiselstein/Grasgehren nach Ofterschwang, die alpine Gefahren birgt.

    Distanz11,6 km
    Dauer4:30 h
    Aufstieg552 m
    Schwierigkeitmittel
    mehr dazu
  • Wandertour
    3

    Himmelsstürmer Route der Wandertrilogie Allgäu - Etappe 01 - Halblech - Kenzenhütte

    Eine langesame Annäherung an ein außergewöhnliches und stilles Gebirge. König Ludwig II. leibt diese Landschaft. Durch Tobel zu Seen, auf einsamen Pfaden und Wegen ins Ammergebirge.

    Distanz13,9 km
    Dauer5:00 h
    Aufstieg698 m
    Schwierigkeitmittel
    mehr dazu
  • Wandertour
    4

    Himmelsstürmer Route der Wandertrilogie Allgäu - Etappe 02 - Kenzenhütte - Tegelberghaus/Schwangau

    Die besondere Kraft der Berger des Ammergebirges spüren. Eine anspruchsvolle Etappe mit einigen Anstiegen und traumhaften Panoramen.

    Hinweis: aktuell ist eine Übernachtung im Tegelberghaus nicht möglich.

    Distanz10,3 km
    Dauer5:45 h
    Aufstieg970 m
    Schwierigkeitschwer
    mehr dazu
  • Wandertour
    5

    Himmelsstürmer Route der Wandertrilogie Allgäu - Etappe 02a - Kenzenhütte über Hochplatte - Tegelberghaus/Schwangau

    Die besondere Kraft der Berger des Ammergebirges spüren. Eine anspruchsvolle Etappe mit einigen Anstiegen und traumhaften Panoramen. Nur für Trittsicherer!

    Hinweis: aktuell ist eine Übernachtung im Tegelberghaus nicht möglich.

    Distanz13,8 km
    Dauer8:00 h
    Aufstieg1.291 m
    Schwierigkeitschwer
    mehr dazu
  • Wandertour
    6

    Himmelsstürmer Route der Wandertrilogie Allgäu - Etappe 03 - Tegelberghaus/Schwangau - Füssen

    Achtung: die Wegesperrung ist im Bereich des Alpenrosenweg zwischen Schwangau und Füssen!

     

    Vom Tegelberg geht es stetig bergab. Drei unglaublich Aussichtsbalkone auf den Schlosspark und die Schlösser, die Marienbrücke mit Schloss Neuschwanstein und am Kalvarienberg...

    Distanz11,8 km
    Dauer4:15 h
    Aufstieg314 m
    Schwierigkeitschwer
    mehr dazu
  • Wandertour
    7

    Himmelsstürmer Route der Wandertrilogie Allgäu - Etappe 04 - Füssen - Pfronten

    Über Stock und Stein, Gipfel und Grate, vorbei an der höchstgelegenen Burgruine des Landes, an einem stillen Bergsee und einer urigen Alpe.

    Distanz17,2 km
    Dauer6:00 h
    Aufstieg860 m
    Schwierigkeitmittel
    mehr dazu
  • Wandertour
    8

    Himmelsstürmer Route der Wandertrilogie Allgäu - Etappe 05 - Pfronten - Nesselwang

    Schluchtenfeeling, Heuweisenparadiese und Gipfelerlebnisse

    Distanz10,6 km
    Dauer3:30 h
    Aufstieg673 m
    Schwierigkeitmittel
    mehr dazu
  • Wandertour
    9

    Himmelsstürmer Route der Wandertrilogie Allgäu - Etappe 06 - Nesselwang - Oy-Mittelberg

    Der Wasserfall, der Gipfel der Alpspitz, Grüntensee und ein Ort auf der Höhe.

    Distanz14,2 km
    Dauer5:00 h
    Aufstieg750 m
    Schwierigkeitmittel
    mehr dazu
  • Wandertour
    10

    Himmelsstürmer Route der Wandertrilogie Allgäu - Etappe 07 - Oy-Mittelberg - Rettenberg

    Eine Prachtetappe! Sie ist lang, entlohnt aber mit einer Wiesenspektakel, mit einem See, sagenhaften Ausblicken und Gipfelkreuzen und einer Riesen-Bank.

    Distanz23,8 km
    Dauer7:30 h
    Aufstieg593 m
    Schwierigkeitschwer
    mehr dazu
  • Wandertour
    11

    Himmelsstürmer Route der Wandertrilogie Allgäu - Etappe 08 - Rettenberg - Burgberg

    Achtung: Die Starzlachklamm ist weges eines Feldsturzes aktuelle gesperrt. Der Wanderweg von der Burgberger Seite ist deshalb ebenfalls gesperrt. Achtung Lebensgefahr!

     

    Die Überquerung des Wächters des Allgäu verspricht große Spannung. Vom Brauerdorf über den...

    Distanz17,5 km
    Dauer7:00 h
    Aufstieg1.043 m
    Schwierigkeitschwer
    mehr dazu
  • Wandertour
    12

    Himmelsstürmer Route der Wandertrilogie Allgäu - Etappe 09 - Burgberg - Alpe Gund

    Drei Flüsse, eine Klamm, zwei Einkehralpen, zwei Gipfel, ein langer Grat und üppigste Blumenpracht.

    Voraussetzung: Kondition und Schwindelfreit

    Distanz17,2 km
    Dauer6:45 h
    Aufstieg1.060 m
    Schwierigkeitschwer
    mehr dazu
  • Wandertour
    13

    Himmelsstürmer Route der Wandertrilogie Allgäu - Etappe 09a - Verbindung Burgberg - Sonthofen

    Entlang der Ostrach

    Distanz8,5 km
    Dauer1:50 h
    Aufstieg34 m
    Schwierigkeitleicht
    mehr dazu
  • Wandertour
    14

    Himmelsstürmer Route der Wandertrilogie Allgäu - Etappe 09b - Verbindung Burgberg - Blaichach/Gunzesried

    Entlang der Iller und der Ostrach ins Gunzesrieder Tal - dem Kräutergarten der Nagelfluhkette. 

    Distanz9,6 km
    Dauer2:30 h
    Aufstieg170 m
    Schwierigkeitleicht
    mehr dazu
  • Wandertour
    15

    Himmelsstürmer Route der Wandertrilogie Allgäu - Etappe 09c - Alternative Burgberg - Immenstadt

    Entlang der Iller und über die Ostrach. Hinauf zum Mittagberg und dann nach Immenstadt.

    Distanz22,3 km
    Dauer7:30 h
    Aufstieg883 m
    Schwierigkeitmittel
    mehr dazu
  • Wandertour
    16

    Himmelsstürmer Route der Wandertrilogie Allgäu - Etappe 10 - Alpe Gund - Immenstadt/Bühl am Alpsee

    Durch das Steigbachtal, zwei Burgen und zwei Seen.

    Distanz10,1 km
    Dauer3:00 h
    Aufstieg140 m
    Schwierigkeitleicht
    mehr dazu
  • Wandertour
    17

    Himmelsstürmer Route der Wandertrilogie Allgäu - Etappe 10a - Alpe Gund - Missen-Wilhams

    Durch das Steigbachtal, zwei Burgen und zwei Seen in die Geburtsstadt von Carl Hirnbein.

    Distanz19,7 km
    Dauer6:00 h
    Aufstieg460 m
    Schwierigkeitmittel
    mehr dazu
  • Wandertour
    18

    Himmelsstürmer Route der Wandertrilogie Allgäu - Etappe 11 - Immenstadt/Bühl am Alpsee - Oberstaufen

    Etappe mit schönen Ausblicken auf den Alpsee.

    Distanz19,8 km
    Dauer6:30 h
    Aufstieg670 m
    Schwierigkeitmittel
    mehr dazu
  • Wandertour
    19

    Himmelsstürmer Route der Wandertrilogie Allgäu - Etappe 12 - Oberstaufen -Hochgrat/Staufner Haus

     

     

    Distanz19,4 km
    Dauer8:30 h
    Aufstieg1.622 m
    Schwierigkeitschwer
    mehr dazu
  • Wandertour
    20

    Himmelsstürmer Route der Wandertrilogie Allgäu - Etappe 12a - Alternative Oberstaufen - Hochgrat/Staufner Haus

    Diese Alternativ-Strecke wurde eingerichtet, da auf der "normalen" Etappe im Bereich der Brunnenkopfscharte Seilsicherungen angebracht und einige Tritthilfen eingebaut sind.

    Distanz17,9 km
    Dauer6:30 h
    Aufstieg1.397 m
    Schwierigkeitmittel
    mehr dazu
  • Wandertour
    21

    Himmelsstürmer Route der Wandertrilogie Allgäu - Etappe 13 - Hochgrat/Staufner Haus - Balderschwang

    Eine Traumetappe für alle, die die steilen aber seilgesicherten Passagen mit Händeeinsatz nicht abschrecken. Grate, Gipfel und am Ende ein sehr schönes Dorf.

    Distanz15,0 km
    Dauer5:30 h
    Aufstieg583 m
    Schwierigkeitschwer
    mehr dazu
  • Wandertour
    22

    Himmelsstürmer Route der Wandertrilogie Allgäu - Etappe 13a - Alternative Oberstaufen - Hochgrat/Staufner Haus-Balderschwang

    Diese Alternativ-Strecke wurde eingerichtet, da auf der "normalen" Etappe im Bereich der Heidenkopf und Girenkopf  Seilsicherungen angebracht und einige Tritthilfen eingebaut sind.

    Distanz21,3 km
    Dauer8:30 h
    Aufstieg809 m
    Schwierigkeitschwer
    mehr dazu
  • Wandertour
    23

    Himmelsstürmer Route der Wandertrilogie Allgäu - Etappe 14 - Balderschwang-Obermaiselstein/Grasgehren

    Fantastische Aussichten, Hochmoore und Alpen.

    Distanz20,3 km
    Dauer7:00 h
    Aufstieg1.242 m
    Schwierigkeitmittel
    mehr dazu
  • Wandertour
    24

    Himmelsstürmer Route der Wandertrilogie Allgäu - Etappe 15 - Obermaiselstein/Grasgehren - Ofterschwang

    Fünf Gipfel zwischen dem Riedberger Horn und dem Ofterschwang Horn.

    Distanz12,4 km
    Dauer6:30 h
    Aufstieg719 m
    Schwierigkeitmittel
    mehr dazu
  • Wandertour
    25

    Himmelsstürmer Route der Wandertrilogie Allgäu - Etappe 15a - Obermaiselstein/Grasgehren - Fischen

    Eine konditionsstarke Etappe über fünf Gipfel zwischen dem Riedberger Horn und dem Ofterschwang Horn.

    Distanz21,8 km
    Dauer8:30 h
    Aufstieg825 m
    Schwierigkeitschwer
    mehr dazu
  • Wandertour
    26

    Himmelsstürmer Route der Wandertrilogie Allgäu - Etappe 15b - Obermaiselstein-Grasgehren über Leiter zur Alpe Gund/Immenstadt

    Eine wunderbare Etappe von der Hörnerkette hinunter in die Täler von Osterbach und Gunzesrieder Ach und dann wieder hinaus auf den Kamm der Nagelfluhkette.

    Distanz20,6 km
    Dauer6:15 h
    Aufstieg1.412 m
    Schwierigkeitschwer
    mehr dazu
  • Wandertour
    27

    Himmelsstürmer Route der Wandertrilogie Allgäu - Etappe 16 - Ofterschwang - Fischen

    Wandern zwischen eindrucksvollen Gebirgen. Rechts die Hörnerkette, links und geradeaus die Allgäuer Alpen - dazwischen die Lebensader Iller.

    Distanz9,9 km
    Dauer3:00 h
    Aufstieg105 m
    Schwierigkeitleicht
    mehr dazu
  • Wandertour
    28

    Himmelsstürmer Route der Wandertrilogie Allgäu - Etappe 17 - Fischen - Oberstdorf

    Ein Kaskadenwasserfall, der Illersprung und das Zentrum der Eiskunstläufer.

    Distanz13,5 km
    Dauer3:45 h
    Aufstieg369 m
    Schwierigkeitleicht
    mehr dazu
  • Wandertour
    29

    Himmelsstürmer Route der Wandertrilogie Allgäu - Etappe 18 - Oberstdorf - Edmund-Probst-Haus am Nebelhorn

    Eine konditionsstarke Etappe die steil durch Seewände hinauf zu einem traumhaften Bergsee führt zur DAV Hütte unterhalb des Nebelhorn Gipfels.

    Distanz12,2 km
    Dauer5:30 h
    Aufstieg1.303 m
    Schwierigkeitschwer
    mehr dazu
  • Wandertour
    30

    Himmelsstürmer Route der Wandertrilogie Allgäu - Etappe 18a - Alternative Oberstdorf - Edmund-Probst-Haus am Nebelhorn

    Diese Alternativ-Strecke wurde eingerichtet, da auf der "normalen Etappe" unterhalb des Seealpsees Seilsicherungen angebracht sind.

    Distanz6,9 km
    Dauer4:00 h
    Aufstieg1.105 m
    Schwierigkeitschwer
    mehr dazu
  • Wandertour
    31

    Himmelsstürmer Route der Wandertrilogie Allgäu - Etappe 19 - Edmund-Probst-Haus/Nebelhorn - Schwarzenberghütte/Hinterstein

    Eine alpine Bergwanderetappe mit Bergseen.

    Distanz8,2 km
    Dauer4:30 h
    Aufstieg228 m
    Schwierigkeitmittel
    mehr dazu
  • Wandertour
    32

    Himmelsstürmer Route der Wandertrilogie Allgäu - Etappe 20 Schwarzenberghütte/Hinterstein - Bad Hindelang

    Diese Etappe vereint einiges: wilde Bergkulisse, entlegene Alpen, reißende Gebirgsbäche, schöne Alpwiesen und herrliche Täler.

    Distanz17,9 km
    Dauer6:00 h
    Aufstieg640 m
    Schwierigkeitschwer
    mehr dazu
  • Wandertour
    33

    Himmelsstürmer Route der Wandertrilogie Allgäu - Etappe 21 Bad Hindelang - Schattwald/Tannheimer Tal

    Deutsch-österreichisches Wanderspektakel, Steige, Wasserfall und Schmugglerpfade.

    Distanz14,5 km
    Dauer6:30 h
    Aufstieg943 m
    Schwierigkeitmittel
    mehr dazu
  • Wandertour
    34

    Himmelsstürmer Route der Wandertrilogie Allgäu - Etappe 22 - Schattwald/Tannheimer Tal - Tannheim

    Eine sehr kurze und einfach Etappe.

    Distanz10,9 km
    Dauer2:30 h
    Aufstieg253 m
    Schwierigkeitleicht
    mehr dazu
  • Wandertour
    35

    Himmelsstürmer Route der Wandertrilogie Allgäu - Etappe 23 - Tannheim - Bad Kissinger Hütte

    Eine schöner Aufstieg und Übernachtung mit Blick ins Tannheimer Tal.

    Distanz13,6 km
    Dauer5:00 h
    Aufstieg1.008 m
    Schwierigkeitschwer
    mehr dazu
  • Wandertour
    36

    Himmelsstürmer Route der Wandertrilogie Allgäu - Etappe 24 - Bad Kissinger Hütte - Pfronten

    Auf dieser Etappe ist Trittsicherheit erforderlich. Vorbei am Aggenstein Gipfel zum Breitenberg und hinab ins Tal - nach Pfronten.

    Achtung: der Bereich zwischen Breitenberg und Fallmühle ist Wald-Wild-Schongebiet. Hier sollte eine Wanderung zwischen dem 05.12. und...

    Distanz12,0 km
    Dauer4:30 h
    Aufstieg394 m
    Schwierigkeitschwer
    mehr dazu
  • Wandertour
    37

    Himmelsstürmer Route der Wandertrilogie Allgäu - Etappe 24a - Alternative Bad Kissinger Hütte - Pfronten

    Diese Alternativ-Strecke wurde eingerichtet, da auf der "normalen" Etappe im Bereich des Aggenstein in Richtung Ostlerhütte Seilsicherungen angebracht und einige Tritthilfen eingebaut sind.

    Achtung: der Bereich zwischen Breitenberg und Fallmühle ist...

    Distanz12,7 km
    Dauer4:27 h
    Aufstieg334 m
    Schwierigkeitmittel
    mehr dazu
  • Wandertour
    38

    Himmelsstürmer-Route der Wandertrilogie Allgäu - Etappe 01 - Etappe 24

    Die Himmelsstürmer Route besteht aus 24 Etappen (ohne Zuwegungen gerechnet) und ist insgesamt 358 km lang.

    Distanz432,5 km
    Dauer148:35 h
    Aufstieg17.980 m
    Schwierigkeitschwer
    mehr dazu
Themeninsel im Baumgarten in Füssen
Themeninsel im Baumgarten in Füssen
Themeninsel im Baumgarten in Füssen
Themeninsel im Baumgarten in Füssen
Themeninsel im Baumgarten in Füssen
Themeninsel im Baumgarten in Füssen
Themeninsel im Baumgarten in Füssen
Themeninsel im Baumgarten in Füssen
Themeninsel im Baumgarten in Füssen
Themeninsel im Baumgarten in Füssen
Burgruine Falkenstein
Burgruine Falkenstein
Burgruine Falkenstein
Burgruine Falkenstein
Burgruine Falkenstein
Burgruine Falkenstein
Burgruine Falkenstein
Burgruine Falkenstein
Burgruine Falkenstein
Blick von der Burgruine Falkenstein auf den Schlosspark
Blick von der Burgruine Falkenstein auf den Schlosspark
Blick von der Burgruine Falkenstein auf den Schlosspark
Blick von der Burgruine Falkenstein auf den Schlosspark
Blick von der Burgruine Falkenstein auf den Schlosspark
Blick von der Burgruine Falkenstein auf den Schlosspark
Blick von der Burgruine Falkenstein auf den Schlosspark
Blick von der Burgruine Falkenstein auf den Schlosspark
Blick von der Burgruine Falkenstein auf den Schlosspark
Burgruine Falkenstein
Blick von der Burgruine Falkenstein auf den Schlosspark

Die Inhalte dieser Seite werden in Kooperation mit Outdooractive bereitgestellt.