Das Allgäuer Literaturfestival 2020

Im Mai wird das Allgäu wieder zum Literatur-Treffpunkt

31 hochkarätige Autorinnen und Autoren lesen vom 6. bis zum 24. Mai schon zum fünften Mal im Allgäu. In reizvollen Kulissen stellen sie ihre neuesten Bücher vor. Veranstaltungsorte sind Zeitgenössische Museen, Pfarrstadel, Eiskeller, Gutshöfe oder Schlösser für aktuelle Romane, Erzählungen, Biografien oder spannende Sachbücher. Rasant beginnt das 5. Allgäuer Literaturfestival am 6. Mai mit einer abenteuerlichen 

Weltumseglung: Der große Fabulierkünstler Raoul Schrott setzt sein Publikum in Lindenberg auf die Spur eines Schelmen, des unternehmungslustigen Juan Aleman, der vor 500 Jahren mit Ferdinand Magellan auf Entdeckungsreisen gegangen sein soll. Das Motiv des Reisens findet sich in den vorgestellten Büchern immer wieder. Reizvoll komponiert Vea Kaiser in ihrem viel gelobten Familienroman „Rückwärtswalzer“ Zeitebenen und Lebensgeschichten. Carmen  Rohrbach erzählt dagegen – ebenso wie Jochen Mesle und Max Kroneck – von ihren persönlichen Reiseerfahrungen. Während Rohrbach mit großer Intensität berichtet, wie sie sich allein durch die kanadische Wildnis kämpft, schildern Mesle und Kroneck, welche Lust  und höchste sportliche Anstrengung zugleich es bedeutet, mit Fahrrad und Skiern die Alpen zu überqueren. Nicht nur beim Reisen spielt die Naturerfahrung eine herausragende Rolle. Werner Bätzing, emeritierter Professor für Kulturgeografie, Globalisierungsskeptiker und einer der besten Kenner der Alpen, will den Menschen Wissen vermitteln, damit sie selbst ihre Lebensgrundlagen besser schützen können.  Und die Kinderbuchautorin Bärbel Oftring unternimmt  gemeinsam mit den jüngsten Lesern einen ökologischen Perspektivenwechsel, wenn sie auffordert „Stell dir vor ... du wärst ein Tier im Bauernhofmuseum Illerbeuren. Weitere prominente Namen auf der Gästeliste sind Andrea Sawatzki, Daniel Cohn-Bendit oder Joe Bausch.  In Memmingen, wo zwei Programmpunkte stattfinden werden, kooperiert das Literaturfestival mit den Bayerischen Theatertagen am Landestheater Schwaben. Auf dem Nebelhorn, in einer Höhe  von knapp 2.000m findet am 24. Mai der Abschluss des Allgäuer Literaturfestivals 2020 statt.

Weitere Informationen unter  www.allgaeuer-literaturfestival.de