Wiesengänger Route der Wandertrilogie Allgäu - Etappe 01 - Marktoberdorf - Kaufbeuren

Etappen

Etappen
Am Trilogierundgang in Marktoberdorf - Blick aufs Schloss
©

Allgäu GmbH, Gesellschaft für Standort und Tourismus

Die muntere Wertach, eine echte Bergalpe, stille Wälder, altes Burggemäuer, prächtige Aussichten - eine lange, aber nicht sehr schwere Etappe mit viel Pfiff.

Höhenprofil

Die erste Etappe der Wiesengänger Route startet in Marktoberdorf. Sie führt über Hattenhofen und Ruderatshofen, vorbei an Apfeltrang  und Großkemnat nach Kaufbeuren.

Die Wanderung auf der Wiesengänger-Route beginnt am Start- und Willkommensplatz direkt an der Marktoberdorfer Tourist-Information. Nach nur wenigen Schritten wird die Bahnhofstraße, der Bahnhof selbst befindet sich einige Meter weiter rechts, an einer Fußgängerampel überquert. Nach rund 60 m folgt man dem Rad-/Fußweg parallel der Bahngleise nach links. Sobald die Bundesstraße 472 gequert wurde, trifft man auf die Straße Mühlsteig, auf die nach rechts abgebogen wird. Jetzt wird eine Schule passiert, kurz darauf weist die Markierung nach rechts. Ein Rad-/Fußweg führt an Sportplätzen und Bahngleisen entlang bis zum nahen Ortsteil Thalhofen. Sobald der Ortsrand erreicht ist, biegt man nach rechts auf die Zugspitzstraße ab, überquert die Gleise und wandert bis zur Durchgangsstraße. Hier hält man sich links, folgt dem Straßenverlauf durch den Ort und über die Wertach, um in Höhe des Eisenbahnmuseums nach rechts in die Hattenhofener Straße einzubiegen. Nach rund 900 m hält man sich in Hattenhofen an der T-Kreuzung rechts, spaziert durch das Dorf und zweigt am Ortsausgang halb rechts auf einen Feldweg ab. Kurz darauf biegt man nach einer Rechtskurve auf einen nach links führenden Weg ab, steigt sanft in ein Bachtal ab, um dann sofort wieder auf einem Pfad hinauf in den Wald zu wandern. Dieser Pfad geht bald in einen Weg über, dem kontinuierlich bis ins rund 2 km entfernte Geisenhofen gefolgt wird. In dem Weiler geht es an der ersten T-Kreuzung nach links, unmittelbar darauf wieder nach rechts. Am Ortsrand überquert man eine Kreisstraße, zweigt kurz darauf wieder nach links ab und folgt dem Wirtschaftsweg unter der Bundessstraße 12 hindurch. Gleich nach der Unterführung wird die Wanderung auf einem nach links abzweigenden Feldweg fortgesetzt. Nach gut 200 m zweigt man nach rechts ab und wandert über eine offene Hochfläche mit einem Modellflugplatz nach Ruderatshofen. Über den Widumweg gelangt man zur Hauptstraße, der man nach links bis zum Abzweig Bgm.-Andreas-Müller-Straße folgt. Hier nun geradeaus über die Kirnach und nach wenigen Metern durch einen Tunnel unter den Bahngleisen hindurch zum ehemaligen Bahnhofsgelände. Gleich nach dem letzten Gebäude wandert man an der Weggabelung nach links ins nur rund 300 m entfernte Hiemenhofen. In unmittelbarer Nähe zu einer Stallung führt ein Fußweg leicht ansteigend zur Bergmangstraße. Dieser wird nach links durchs Dorf gefolgt. Am Ortsrand geht die Straße in einen ansteigenden Wirtschaftsweg über. Bald wird ein Abzweig erreicht, hier nach links über einen schmalen Bach und weiter hinauf bis zum Bergmanghof. Ein perfekter Rastplatz: von der Sonnenterrasse der bewirtschafteten Alpe lässt sich ein bezaubernder Blick zu den Ammergauer Alpen genießen. Kurz vorm Bergmanghof hält man sich an der Wegkreuzung rechts und folgt der Markierung durch den Wald. Am Waldrand trifft man auf einen Parkplatz sowie auf eine ins nahe Apfeltrang führende schmale Straße. Auf dieser hält man sich zunächst rechts, dann biegt man nach ca. 300 m wieder auf den nach links abzweigenden Feldweg ein. Im Folgenden beherrscht Nadelwald mit zahlreichen Lichtungen die Szenerie. Nach einem weiten Rechtsbogen führt die Wanderstrecke in nördliche Richtung nach Oberbeuren, einem Stadtteil Kaufbeurens. Nähert man sich dem Ortsrand von Oberbeuren, passiert man ein Wasserbassin sowie eine Stromleitungstrasse. Dann wird der Straße Zum Grund bis zu einer Kreuzung gefolgt. Hier nach links für wenige Schritte entlang der Heimenhofer Straße, dann abermals nach links in die Straße Zum Guten Brunnen. Die Straße mündet in die Alte Stiege, am Ortsrand die Lindauer Straße überqueren und dem Zufahrtsweg zur ganzjährig bewirtschaftet Skihütte folgen. Ein kurzes Wegstück nach der Hütte wird eine gefasste Quelle (Trinkwasser) passiert, dann zweigt man an der nächsten Kreuzung nach links ab. Schon bald schiebt sich der markante Römerturm des Örtchens Großkemnat ins Blickfeld. Oberhalb des Ortes führt die Wanderung bald am Waldrand entlang zur Fatima Kapelle und weiter zur Straße kurz vor der Ortschaft Ölmühlhang. Nach rechts sind es nun noch etwa 2,5 km bis in die Altstadt von Kaufbeuren.  

Öffentliche Verkehrsmittel

Ostallgäuer Verkehrsgemeinschaft:

Tel. +49 (0) 8342 - 9110

www.rba-bus.de

www.rva-bus.de

www.rvo-bus.de

 

Kompass Wanderführer: Wandertrilogie Allgäu - ISB N 978-3-99044-344-6

 

Grundsätzlich sollten Sie vor jeder Wanderung auf der Wandertrilogie Allgäu das Wetter prüfen. Regen und/oder Nebel kann die Sicht stark beeinträchtigen, sodass es Sie sich schwieriger orientieren können.

Festes Schuhwerk, eine Regenjacke sowie etwas zu Trinken ist immer empfehlenswert!

Sehenswürdigkeiten entlang der Tour

  • 1

    Burg Kemnat mit Römerturm

    ©

    Christa Fredlmeier

     Der "Römerturm" stammt ist der Bergfried der 1185 erbauten Burg Kemnat. Der Turm ist tagsüber begehbar und bietet eine herrliche Aussicht in die Region und auf die gesamte Alpenkette. Auf dem Gelände führt der Theaterverein Kleinkemnat historische Freilichtspiele auf.

    mehr dazumehr dazu
  • Marktoberdorf
    2

    Filialkirche St. Andreas

    ©

    Christa Fredlmeier

    Kath. Filialkirche St. Andreas ist ein Saalbau mit Nordturm und Steildächern - spätgotisch. Im 1680 erfolgte eine Erhöhung und Verlängerung des Schiffs sowie Umgestaltung.

    mehr dazumehr dazu
  • SehenswertKaufbeuren
    3

    Katholische St. Blasius Kirche

    ©

    Kaufbeuren Marketing

    Katholische St. Blasius Kirche - Kirche im Allgäu

    mehr dazumehr dazu
  • Sehenswert
    4

    Mammutbaum

    ©

    Christa Fredlmeier

    Der Mammutbaum befindet sich im Wald auf dem Weg von Apfeltrang Richtung Irsee. Der kleine Abstecher von der Route lohnt sich.

    mehr dazumehr dazu
  • 5

    Marienkapelle zur unbefleckten Empfängnis in Geisenhofen

    ©

    Christa Fredlmeier

    Die kath. Marienkapelle wurde mit einen kleinen Saalbau mit Satteldach, Westturm und Spitzhelm samt Rundbogenöffnungen im barocken Stil erbaut.

    mehr dazumehr dazu
  • 6

    St. Jakob Ruderatshofen

    ©

    Christa Fredlmeier

    Die Kirche St. Jakobus ist die Pfarrkirche in Ruderatshofen. Sie wurde in ihrer heutigen Form 1733 errichtet. Die Pfarrkirche trägt das Patrozinium des heiligen Jakobus des Älteren.        

    mehr dazumehr dazu
  • Marktoberdorf
    7

    Stadtpfarrkirche St. Martin

    ©

    Marktoberdorf Touristikbüro

    Diese Rokokokirche in Marktoberdorf gehört zu den schönsten Kirchen im Allgäu.

    mehr dazumehr dazu
  • Kaufbeuren
    8

    Start- und Willkommensplatz Kaufbeuren

    ©

    Christa Fredlmeier

    Start- und Willkommensplatz Kaufbeuren

    mehr dazumehr dazu

Weitere Etappen

  • Wandertour
    1

    Wiesengänger Route der Wandertrilogie Allgäu - Etappe 02 - Kaufbeuren - Bad Wörishofen

    ©

    Allgäu GmbH, Gesellschaft für Standort und Tourismus

    So muss das Wiesenparadies ausgesehen haben. Eine leichte Streckenwanderung mit kulturellen Höhenpunkte, Alpenblick, erfrischendem Fußbad und Panoramen

    Distanz23,7 km
    Dauer6:00 h
    Aufstieg207 m
    Schwierigkeitmittel
    mehr dazu
  • Wandertour
    2

    Wiesengänger Route der Wandertrilogie Allgäu - Etappe 03 - Bad Wörishofen - Mindelheim

    ©

    Allgäu GmbH, Gesellschaft für Standort und Tourismus

    Bad Wörishofen war die zentrale Wirkungsstätte Sebastian Kneipps. Unter ihm entwickelte sich die Stadt zum Kurort und Heilbad, immer mehr Hilfesuchende trafen ein und ließen sich von dem „Wasserdoktor“ behandeln. Unterdessen krönte ihn die amerikanische Tageszeitung...

    Distanz16,6 km
    Dauer4:15 h
    Aufstieg67 m
    Schwierigkeitmittel
    mehr dazu
  • Wandertour
    3

    Wiesengänger Route der Wandertrilogie Allgäu - Etappe 04 - Mindelheim - Katzbrui

    ©

    Allgäu GmbH, Gesellschaft für Standort und Tourismus

    Mindelheim legt Wert auf die Vermittlung der Geschichte und des Brauchtums. Gemessen an der Einwohnerzahl gibt es eine Vielzahl an Museen, darunter das Schwäbische Turmuhrenmuseum, das Schwäbische Krippenmuseum, das Textilmuseum, das Südschwäbische Archäologiemuseum,...

    Distanz16,3 km
    Dauer4:30 h
    Aufstieg163 m
    Schwierigkeitmittel
    mehr dazu
  • Wandertour
    4

    Wiesengänger Route der Wandertrilogie Allgäu - Etappe 05 - Katzbrui - Ottobeuren

    ©

    Allgäu GmbH, Gesellschaft für Standort und Tourismus

    Von Schichtquelle, Wallfahren, vom Pfarrer Kneipp, von Erich Schickling und der gewaltigen Basilika in Ottobeuren. Purer Wanderspaß bie anspruchsvoller Etappenlänge.

    Distanz25,0 km
    Dauer6:00 h
    Aufstieg334 m
    Schwierigkeitmittel
    mehr dazu
  • Wandertour
    5

    Wiesengänger Route der Wandertrilogie Allgäu - Etappe 06 - Ottobeuren - Bad Grönenbach

    ©

    Allgäu GmbH, Gesellschaft für Standort und Tourismus

    Von den Orgelpfeifen aus Menschenhand zu natürlichen Orgelpfeifen und die langsame Annäherung an das Hohe Schloss. Eine leichte Wald- und Wiesentour.

    Distanz17,0 km
    Dauer4:30 h
    Aufstieg219 m
    Schwierigkeitmittel
    mehr dazu
  • Wandertour
    6

    Wiesengänger Route der Wandertrilogie Allgäu - Etappe 07 - Bad Grönenbach - Illerbeuren

    ©

    Kur- und Gästeinformation Bad Grönenbach

    Natur und Kultur halten sich auf bemerkenswerte Weise die Waage. Eine abwechslungsreiche Etappe mit Illerbegleitung, an Schloss Kronburg bis zum Etappenendpunkt beim Bauernhofmuseum in Illerbeuren.

    Distanz14,5 km
    Dauer3:30 h
    Aufstieg225 m
    Schwierigkeitleicht
    mehr dazu
  • Wandertour
    7

    Wiesengänger Route der Wandertrilogie Allgäu - Etappe 07a - Bad Grönenbach - Kronburg bis nach Memmingen

    ©

    Allgäu GmbH, Gesellschaft für Standort und Tourismus

    Natur und Kultur halten sich auf bemerkenswerte Weise die Waage. Eine abwechslungsreiche Etappe mit Illerbegleitung, an Schloss Kronburg bis einer sehenswerten Altstadt.

    Distanz21,9 km
    Dauer6:00 h
    Aufstieg203 m
    Schwierigkeitmittel
    mehr dazu
  • Wandertour
    8

    Wiesengänger Route der Wandertrilogie Allgäu - Etappe 08 - Illerbeuren - Altusried

    ©

    Allgäu GmbH, Gesellschaft für Standort und Tourismus

    Drei beeindruckende Kraftorte für Körper, Geist und Seele bie einer leichten, aber mittellangen Wanderetappe mit sehenswerter Hängebrücke über die Iller.

    Distanz20,2 km
    Dauer5:30 h
    Aufstieg344 m
    Schwierigkeitmittel
    mehr dazu
  • Wandertour
    9

    Wiesengänger Route der Wandertrilogie Allgäu - Etappe 09 - Altusried - Schmidsfelden

    ©

    Allgäu GmbH, Gesellschaft für Standort und Tourismus

    Mittelschwere Wanderung durch die stille, geheimnisvolle und waldreiche Adelegg ins Glasmacherdorf Schmidsfelden.

    Distanz19,8 km
    Dauer5:30 h
    Aufstieg550 m
    Schwierigkeitmittel
    mehr dazu
  • Wandertour
    10

    Wiesengänger Route der Wandertrilogie Allgäu - Etappe 10 - Schmidsfelden - Leutkirch

    ©

    Allgäu GmbH, Gesellschaft für Standort und Tourismus

    Leichte Wanderung durch das Eschachtal mit vielen sakralen Höhenpunkten un der natürlichen Annäherung an die umtriebige Reichsstadt Leutkirch im baden-württembergischen Allgäu.

    Distanz17,4 km
    Dauer5:30 h
    Aufstieg151 m
    Schwierigkeitmittel
    mehr dazu
  • Wandertour
    11

    Wiesengänger Route der Wandertrilogie Allgäu - Etappe 10a - Schmidsfelden über Trilogieleiter nach Bolsternang

    ©

    Allgäu GmbH, Gesellschaft für Standort und Tourismus

    Auf den Spuren der Glasmacher mitten durch die Adelegg mit der Eschach als Wegbegleiter und Grenzfluss nach Eisenbach und dann über den Schwarzengrat nach Bolsternang.

    Distanz14,4 km
    Dauer4:15 h
    Aufstieg370 m
    Schwierigkeitmittel
    mehr dazu
  • Wandertour
    12

    Wiesengänger Route der Wandertrilogie Allgäu - Etappe 11 - Leutkirch - Bad Wurzach

    ©

    Allgäu GmbH, Gesellschaft für Standort und Tourismus

    Von der Wasserscheide aufs`s Schloss Zeil, über den Wachbühl zum Käsedorf und hinein ins jahrtausendealte Hochmoor bei Bad Wurzach.

    Distanz25,6 km
    Dauer7:00 h
    Aufstieg344 m
    Schwierigkeitschwer
    mehr dazu
  • Wandertour
    13

    Wiesengänger Route der Wandertrilogie Allgäu - Etappe 12 - Bad Wurzach - Eintürnen

    ©

    Allgäu GmbH, Gesellschaft für Standort und Tourismus

    Durchs Moor zum Rohrsee und dann die langsame Annäherung an den zwiebelhelmgekrönten Trum der Wallfahrtskirche Eintürnenberg.

    Distanz21,0 km
    Dauer5:00 h
    Aufstieg207 m
    Schwierigkeitmittel
    mehr dazu
  • Wandertour
    14

    Wiesengänger Route der Wandertrilogie Allgäu - Etappe 13 - Eintürnen - Kißlegg

    ©

    Allgäu GmbH, Gesellschaft für Standort und Tourismus

    Seen und Kapelle prägen die Etappe. Herrliche Wiesenpassagen mit Alpenpanorama wechseln sich mit Waldwegen ab. Die Annäherung an Kißlegg mit zwei Schlössern ist einem barocken Kirchenjuwel ist beeindruckend.

    Distanz12,8 km
    Dauer3:30 h
    Aufstieg76 m
    Schwierigkeitleicht
    mehr dazu
  • Wandertour
    15

    Wiesengänger Route der Wandertrilogie Allgäu - Etappe 14 - Kißlegg - Wangen

    ©

    Allgäu GmbH, Gesellschaft für Standort und Tourismus

    ACHTUNG: Im Stadtbereich von Wangen finden für die Landesgartenschau 2024 umfangreiche Baumaßnahmen statt.

    Details unter aktuelle Wegeinformationen!

     

    Distanz20,8 km
    Dauer5:30 h
    Aufstieg176 m
    Schwierigkeitmittel
    mehr dazu
  • Wandertour
    16

    Wiesengänger Route der Wandertrilogie Allgäu - Etappe 15 - Wangen - Eglofs

    ©

    Allgäu GmbH, Gesellschaft für Standort und Tourismus

    ACHTUNG: Im Stadtbereich von Wangen finden für die Landesgartenschau 2024 umfangreiche Baumaßnahmen statt. Folgen Sie der Umleitung!

    Details unter aktuelle Wegeinformationen!

     

    Distanz15,8 km
    Dauer4:30 h
    Aufstieg318 m
    Schwierigkeitleicht
    mehr dazu
  • Wandertour
    17

    Wiesengänger Route der Wandertrilogie Allgäu - Etappe 16 - Eglofs - Isny

    ©

    Allgäu GmbH, Gesellschaft für Standort und Tourismus

    Wiesen über Wiesen, Hochmoore und Moorheide - dazwischen Alpenpanorama und Waldeinsamkeit. Von dem Dorf der freien Bauern in die reichsfreie Stadt Isny.

    Distanz11,8 km
    Dauer3:15 h
    Aufstieg97 m
    Schwierigkeitleicht
    mehr dazu
  • Wandertour
    18

    Wiesengänger Route der Wandertrilogie Allgäu - Etappe 17 - Isny - Bolsternang

    ©

    Allgäu GmbH, Gesellschaft für Standort und Tourismus

    Schöne Etappe mit Alpenpanorama, einem Künstlerweg, einer eindrucksvollen Schlucht und der Überquerung der Adelegg.

    Distanz27,6 km
    Dauer6:30 h
    Aufstieg691 m
    Schwierigkeitmittel
    mehr dazu
  • Wandertour
    19

    Wiesengänger Route der Wandertrilogie Allgäu - Etappe 17a - Isny über Trilogieleiter nach Oberstaufen

    ©

    Allgäu GmbH, Gesellschaft für Standort und Tourismus

    Auf schnellsten Weg zur Wasserläufer Route. Aus der hügeligen Voralpenlandschaft steigt man hinauf nach Oberstaufen mit tollen Blicken in die Bergwelt.

    Distanz25,9 km
    Dauer7:15 h
    Aufstieg668 m
    Schwierigkeitmittel
    mehr dazu
  • Wandertour
    20

    Wiesengänger Route der Wandertrilogie Allgäu - Etappe 18 - Bolsternang - Ermengerst

    ©

    Allgäu GmbH, Gesellschaft für Standort und Tourismus

    Schöne Aussichten vom Schwarzen Grat, Waldeinsamkeit, Schluchten und Gipfel - eine konditionell ambitionierte Etappe.

    Distanz25,3 km
    Dauer8:00 h
    Aufstieg990 m
    Schwierigkeitschwer
    mehr dazu
  • Wandertour
    21

    Wiesengänger Route der Wandertrilogie Allgäu - Etappe 18a - Bolsternang über Leiter nach Schmidsfelden

    ©

    Allgäu GmbH, Gesellschaft für Standort und Tourismus

    Wiesengänger Route der Wandertrilogie Allgäu - Etappe 18a - Bolsternang über Leiter nach Schmidsfelden

    Distanz13,3 km
    Dauer3:15 h
    Aufstieg335 m
    Schwierigkeitleicht
    mehr dazu
  • Wandertour
    22

    Wiesengänger Route der Wandertrilogie Allgäu - Etappe 19 - Ermengerst - Durach

    ©

    Allgäu GmbH, Gesellschaft für Standort und Tourismus

    Auf stillen Wegen über die Höhen um Kempten, dem römischen Cmpodunum, über id eIller nach Durach, dem vormals keltischen Duraha.

    Distanz16,7 km
    Dauer4:00 h
    Aufstieg210 m
    Schwierigkeitmittel
    mehr dazu
  • Wandertour
    23

    Wiesengänger Route der Wandertrilogie Allgäu - Etappe 20 - Durach - Görisried

    ©

    Allgäu GmbH, Gesellschaft für Standort und Tourismus

    Spannende Etappe durch das Tal der munteren Durach, über Panoramahöhen und durch den Kemptener Wald.

    Distanz17,2 km
    Dauer5:15 h
    Aufstieg273 m
    Schwierigkeitmittel
    mehr dazu
  • Wandertour
    24

    Wiesengänger Route der Wandertrilogie Allgäu - Etappe 21 - Görisried - Leuterschach

    ©

    Allgäu GmbH, Gesellschaft für Standort und Tourismus

    Wanderung entlang der Wertach. Steige, Stege und viel Über- und Weitblick. 

    Distanz19,7 km
    Dauer5:30 h
    Aufstieg275 m
    Schwierigkeitmittel
    mehr dazu
  • Wandertour
    25

    Wiesengänger Route der Wandertrilogie Allgäu - Etappe 21a - Görisried über Leiter nach Oy-Mittelberg

    ©

    Kur- u. Tourismusbüro Oy-Mittelberg

    Einsamkeit, eine durch und durch beschwingte Wald- und Wiesenlandschafft voller Stille und Erhabenheit.

    Distanz11,4 km
    Dauer2:45 h
    Aufstieg185 m
    Schwierigkeitleicht
    mehr dazu
  • Wandertour
    26

    Wiesengänger Route der Wandertrilogie Allgäu - Etappe 22 - Leuterschach-Marktoberdorf

    ©

    Allgäu GmbH, Gesellschaft für Standort und Tourismus

    Kurze aber geschichtenreiche Tour. Eine außergewöhnliche Annäherung an Marktoberdorf, woe Sagen, ein Schlosss und vielleicht ein Engellandeplatz locken.

    Distanz11,7 km
    Dauer2:45 h
    Aufstieg98 m
    Schwierigkeitleicht
    mehr dazu
  • Wandertour
    27

    Wiesengänger-Route der Wandertrilogie Allgäu - Etappe 01 - Etappe 22

    ©

    Allgäu GmbH

    Die Route des Wiesengänger führt mit einer Länge von 438 km durch die wunderschöne Hügellandschaft im über die Terrassen im Osten.

    Distanz424,8 km
    Dauer107:30 h
    Aufstieg5.300 m
    Schwierigkeitmittel
    mehr dazu
Der Blasiusturm an der Stadtmauer von Kaufbeuren.
©

Outdooractive Redaktion

Der Blasiusturm an der Stadtmauer von Kaufbeuren.
©

Outdooractive Redaktion

Der Blasiusturm an der Stadtmauer von Kaufbeuren.
©

Outdooractive Redaktion

Der Blasiusturm an der Stadtmauer von Kaufbeuren.
©

Outdooractive Redaktion

Der Blasiusturm an der Stadtmauer von Kaufbeuren.
©

Outdooractive Redaktion

Der Blasiusturm an der Stadtmauer von Kaufbeuren.
©

Outdooractive Redaktion

Der Blasiusturm an der Stadtmauer von Kaufbeuren.
©

Outdooractive Redaktion

Der Blasiusturm an der Stadtmauer von Kaufbeuren.
©

Outdooractive Redaktion

Der Blasiusturm an der Stadtmauer von Kaufbeuren.
©

Outdooractive Redaktion

Kaufbeuren Marketing - Tourist Information
©

Kaufbeuren Tourismus- und Stadtmarketing e.V.

Kaufbeuren Marketing - Tourist Information
©

Kaufbeuren Tourismus- und Stadtmarketing e.V.

Kaufbeuren Marketing - Tourist Information
©

Kaufbeuren Tourismus- und Stadtmarketing e.V.

Kaufbeuren Marketing - Tourist Information
©

Kaufbeuren Tourismus- und Stadtmarketing e.V.

Kaufbeuren Marketing - Tourist Information
©

Kaufbeuren Tourismus- und Stadtmarketing e.V.

Kaufbeuren Marketing - Tourist Information
©

Kaufbeuren Tourismus- und Stadtmarketing e.V.

Kaufbeuren Marketing - Tourist Information
©

Kaufbeuren Tourismus- und Stadtmarketing e.V.

Kaufbeuren Marketing - Tourist Information
©

Kaufbeuren Tourismus- und Stadtmarketing e.V.

Kaufbeuren Marketing - Tourist Information
©

Kaufbeuren Tourismus- und Stadtmarketing e.V.

Die Inhalte dieser Seite werden in Kooperation mit Outdooractive bereitgestellt.