Himmelsstürmer Route der Wandertrilogie Allgäu - Etappe 21 Bad Hindelang - Schattwald/Tannheimer Tal

Hintersteiner Tal - Bad Hindelang
©

Allgäu GmbH, Gesellschaft für Standort und Tourismus

Deutsch-österreichisches Wanderspektakel, Steige, Wasserfall und Schmugglerpfade.

Höhenprofil

Die Etappe führt vorbei am Schleierfall hoch zur Iselerplatzhütte. Beim Schmugglerpfad überschreitet man die Grenze und kommt zur Wannenjochbahn. Von dort geht es hinab nach Schattwald im Tannheimer Tal.

Der Start- und Willkommensplatz am Kurhaus ist zentraler Wanderausgangspunkt. Von hier spaziert man mittels eines Tunnels sicher unter einer Bundesstraße hindurch und folgt geradewegs dem Unterer Buigenweg bis zum Hirschbach. Nach links zum Kurpark, stößt man wenige Meter nach dem Überqueren des Hirschbaches auf den Wildbach, dem an Barfußpfad und Kurpark vorbei nach Bad Oberdorf gefolgt wird. Entlang der Bärengasse zur Rainbühlgasse, auf diese nach rechts und an einer Kreuzung links in die Kurze Gasse. Der nächste Abzweig ist der Bürglesweg, den man direkt nach dem letzten Haus auf der linken Seite wieder verlässt. Ein Feldweg führt direkt zu einem Hotel, die Markierung weist nach rechts zu einem Wald. Hier wartet der Schleierfall auf seine Besucher, bevor es nach einem Anstieg dann auf bequemem Waldweg dann oberhalb des Hotels zu einem nächsten Weg geht. Auf den nächsten etwa 2,2 km muss auf keine Abzweigungen geachtet werden, dabei werden rund 350 Höhenmeter zurückgelegt. Jetzt gelangt man an eine Kreuzung, hält sich rechts und steigt weiter an. Ein Pfad führt zum Waldrand mit der Iseler-Platz-Hütte (Einkehr). Mit Fernsichten auf die Hörnerkette wird die Bergstation der Iselerbahn passiert. Hier oben hat die Landschaft schon einen deutlich alpineren Charakter. An Hängen mit Geröll und Latschenkieferbewuchs vorbei, passiert man ein Wasserspeicherbecken und einen Skilift. Wald, Wiese und Geröllfelder wechseln sich ab und nach dem Queren des Melchebaches spaziert man an der Bergstation einer weiteren Liftanlage vorbei. Auf dem Weg zur Landesgrenze, man befindet sich nun auf dem Schmugglersteig, kreuzt der Pfad noch drei Bäche. Ein kurzer Anstieg zur Grenze, dann wandert man ohne Anstrengungen und mit Blicken ins Tannheimer Tal zur Bergstation der Wannenjochbahn mit dem Jochstadl (Einkehr). Der Abstieg nach Schattwald erfolgt auf gut ausgebauten Wegen. Nach etwa 20 Min. Gehzeit wird die Untere Stuben-Alpe und eine Doppelkurve erreicht, hier geht es links hinunter ins Tannheimer Tal direkt zum Ortsrand von Schattwald unweit der Wannenjochbahn-Talstation.

Öffentliche Verkehrsmittel

Verkehrsgemeinschaft Oberallgäu

Tel. +49 (0) 8321 612238

www.oberallgaeu.org

 

Kompass Wanderführer: Wandertrilogie Allgäu - ISB N 978-3-99044-344-6

Himmelsstürmer-Route – Wandertrilogie Allgäu: Füssen – Oberstaufen – Oberstdorf. 55 Etappen. Mit GPS-Tracks (Rother Wanderführer)

Grundsätzlich sollten Sie vor jeder Wanderung auf der Wandertrilogie Allgäu das Wetter prüfen. Regen und/oder Nebel kann die Sicht stark beeinträchtigen, sodass es Sie sich schwieriger orientieren können. Gleichzeitig ist bei länger anhaltender feuchter Witterung mit erhöhter Rutschgefahr zu rechnen.

Da die Himmelsstürmer Route über die mittleren bis hohen Lagen der Allgäuer Alpen verläuft, ist unbedingt erforderlich, dass Sie alpine Erfahrung haben und trittsicher sind.

Somit sollten Sie auch mit exponierten, ausrutsch- und absturzgefährdeten sowie ungesicherten Gehpassagen über schroffem Gelände mit losem Geröll und selbst im Hochsommer mit Schneefeldern rechnen. Sie sollten trittsicher und schwindelfrei sein.

Zu Ihrer Sicherheit sind an einigen Stellen Seilsicherungen angebracht. Ebenfalls erfordern einige Abschnitte etwas mehr Kondition aufgrund von einfachen Kletterstellen. Hier kann auch mal Handeinsatz erforderlich sein. Gleichzeitig sind aber auch an einigen Passagen Tritthilfen eingebaut. Achten Sie auf die Farbgebung der Wegekategorie auf den Wegweisern.

Festes Schuhwerk, eine Regenjacke sowie etwas zu Trinken ist immer empfehlenswert!

Sehenswürdigkeiten entlang der Tour

  • Ort im AllgäuBad Hindelang
    1

    Bad Hindelang

    Mitten zwischen den Bergen der Allgäuer Hochalpen liegt Bad Hindelang - der ideale Ausgangspunkt zum Wandern, Klettern und Radfahren im Allgäu.
    ©

    Bad Hindelang Tourismus/Wolfgang B. Kleiner

    Entdecke die Seele der Alpen - Bad Hindelang ist Euer Kleinod für Allgäu-Urlaub in den bayerischen Alpen: ob Familienurlaub mit Kindern auf dem Bauernhof, Wanderurlaub mit vielen aussichtsreichen Wanderwegen oder Skiurlaub mit schneereichen Pisten und malerischen...

    mehr dazumehr dazu
  • HotelBad Hindelang/Oberjoch
    2

    Biohotel Mattlihüs

    ©

    Biohotel Mattlihüs

    Dein Kraftplatz im Allgäu - im Winter mitten im Skigebiet Oberjoch - vom Bett aufs Brett mit kostenlosem Skipass, im Sommer inmitten von Bergwiesen am Iseler. Deutschland´s erstes Holz100 Hotel nach baubiologischen Grundsätzen errichtet. Komfortable Zimmer und Suiten...

    mehr dazu
    • Wandern
    • AllgäuTopHotels

     

    mehr dazu
  • HotelBad Hindelang
    3

    DIE GAMS Hotel Resort

    ©

    DIE GAMS Hotel Resort

    Das DIE GAMS Hotel · Restaurant - Pure Erholung in ruher Lage. Ein idealer Ausgangspunkt für Ihre Wanderung, Radtour oder allerlei Wintersport. Unsere Appartements bieten viel Platz, Raum & eine traumhafte Aussicht. Genießen Sie im Restaurant das reichhaltige...

    mehr dazu
    • Wandern

     

    mehr dazu
Blick Richtung Hochvogel
©

Allgäu GmbH, Gesellschaft für Standort und Tourismus

An der Ostrach - Bad Hindelang
©

Allgäu GmbH, Gesellschaft für Standort und Tourismus

Blick über das Tannheimer Tal
©

Allgäu GmbH, Gesellschaft für Standort und Tourismus

Die Inhalte dieser Seite werden in Kooperation mit Outdooractive bereitgestellt.