Walderlebniszentrum Füssen-Ziegelwies

Walderlebniszentrum Füssen im Allgäu

Das Walderlebniszentrum Ziegelwies bei Füssen an der deutsch-österreichischen Grenze verspricht ein Naturerlebnis der besonderen Art. Das abwechslungsreiche Außengelände spricht alle Sinne an und lädt dazu ein, die Natur bewusst wahr zu nehmen.

Vom Hauptgebäude aus können zwei verschiedene Erlebnispfade erkundet werden. Zum einen gibt es den Auwaldpfad (1,5 km), der hinunter zum Lech führt. Hier erfährt der Besucher viel Wissenswertes über den Lech und seinen Ursprung, sowie über die Entstehung und Bedeutung von Auwäldern. Das Abenteuer kommt hier allerdings nicht zu kurz. So kann der Besucher z.B. auf verschiedenste Arten das Wasser überqueren, etwa auf einem Baumstamm balancierend, als Fährmann auf einem Floß steuernd und sogar hangelnd.

Vom Wildfluss weg führt der Bergwaldpfad (1,7 km) in die Steilhänge der Allgäuer Bergwelt. In diesem selbsterklärenden Naturlehrpfad gibt es Spannendes zu entdecken. Neben einem Spinnennetz, einer Affenschaukel, einer Weitsprungstation und weiteren Spielelementen, an denen sich Klein und Groß verausgaben können, erfährt der Besucher, dass der Bergwald das Tal vor Steinschlag, Lawinen, Erdrutschen und Hochwasser schützt. Zudem filtert und speichert der Wald Trinkwasser und bietet zahlreichen seltenen Tier- und Pflanzenarten Lebensraum.

Neben den Erlebnispfaden bietet das Walderlebniszentrum ein weiteres grenzenloses Naturerlebnis. Der Baumkronenweg (480m lang) entführt den Besucher in die faszinierende Welt der Baumkronen. In einer Höhe von bis zu 21m gewinnt man fesselnde Ausblicke in die Wildflusslandschaft des Lechs sowie ins Gebirge von Bayern und Tirol.

Weitere Infos

  • Auwaldpfad 1,5 km; (10hm)
  • Bergwaldpfad 1,7 km; (62hm)