Oberallgäuer Kleinkunstbühne: Bernard Liebermann – Quatsch mit Quote

02.08.2024
Einziger Termin
Gunzesried
Kultur im Kreuz
©

Kultur im Kreuz

Oberallgäuer Kleinkunstbühne: Bernard Liebermann – Quatsch mit Quote

 

Datum: 2. August 2024

Zeit: 20:00 - 22:00

Eintritt: 19€ – 21€

Oberallgäuer Kleinkunstbühne e.V. Talstraße 41

Gunzesried, Bayern 87544, Telefon:+49 (0) 8321 2560

E-Mail: okb@goldeneskreuz.de

Berggasthof Goldenes Kreuz, Talstraße 41, 87544 Gunzesried

Quatsch mit Quote“

Hier ist das letzte deutsche Fernsehen mit „TV Banal“. Moderator Bernard Liebermann sorgt für gestochen scharfe Pointen, überraschende Studiogäste und Live-Musik. Eine kabarettistische One-Man-Show, die es in sich hat. Zwischen Wortwitz, Musik und Politik. Zwischen Öffentlich-Rechtlichen und Primaten, zwischen Dschungelcamp und Tagesschau. Nur langweilig wird es nie! Denn die goldene Regel im Fernsehen lautet: Glotzen, nicht kleckern!

Wie ein Laubbläser im Fernsehgarten bringt Bernard Liebermann frischen Wind auf die Bühne. Der Jungspund vom Rundfunk schenkt zur Prime Time reinen Wein ein. Der mehrfach preisgekrönte Kabarettist und Wortakrobat hat vielleicht einen Sprung in der Satellitenschüssel, aber ordentlich Sendungsbewusstsein.

Es drohen eckige Augen, zermarterte Gehirne und strapazierte Lachmuskeln. Unterhaltung mit Haltung und Spaß in Spielfilmlänge. Also schalten Sie ein – und zwar live, sonst gucken Sie in die Röhre.

Datum: 2. August 2024
Zeit:     20:00 - 22:00
Eintritt:     19€ – 21€
Oberallgäuer Kleinkunstbühne e.V. Talstraße 41
Gunzesried, Bayern 87544, Telefon:+49 (0) 8321 2560
E-Mail: okb@goldeneskreuz.de  

 

Dazu passend

Ähnliche Veranstaltungen

Um diesen Inhalt sehen zu können, musst Du unseren Cookies zustimmen. Cookie-Einwilligung ändern
  • JazzEinziger Termin
    1

    Oberallgäuer Kleinkunstbühne: 4 Bitte

    Berggasthof Goldenes Kreuz — Gunzesried
    19.10.2024Einziger Termin
    Kulur-im Kreuz

    Vier Allgäuer Vollblutmusiker bieten Grooviges, Funkiges, Jazziges, Klassisches, Weltmusik aus Ihrer eigenen Feder.

    mehr dazu