Ausstellung "Otl Aicher - 101 Plakate"

Termin in der Vergangenheit

Einziger Termin

Isny im Allgäu
otl-aicher-im-atelier-1953-c-florian-aicher-hfg-archiv-museum-ulm
©

Florian Aicher, HfG-Archiv-Museum Ulm

Am Samstag, den 13. Mai um 11 Uhr eröffnet in der Städtischen Galerie im Schloss Isny die Ausstellung "Otl Aicher - 101 Plakate“. Nach einer Begrüßung durch die Kuratorinnen Dr. Renate Breuss und Monika Schnell spricht Dr. Martin Mäntele vom HfG-Archiv Ulm. Michael Huber begleitet die Veranstaltung musikalisch an der Posaune und nach dem offiziellen Teil endet die Veranstaltung mit einem gemeinsamen Spaziergang zum aichermagazin im Kurpark.

Städtische Galerie im Schloss Isny, 88316 Isny im Allgäu

Am Samstag, den 13. Mai um 11 Uhr eröffnet in der Städtischen Galerie im Schloss Isny die Ausstellung "Otl Aicher - 101 Plakate“. Nach einer Begrüßung durch die Kuratorinnen Dr. Renate Breuss und Monika Schnell spricht Dr. Martin Mäntele vom HfG-Archiv Ulm. Michael Huber begleitet die Veranstaltung musikalisch an der Posaune und nach dem offiziellen Teil endet die Veranstaltung mit einem gemeinsamen Spaziergang zum aichermagazin im Kurpark.

Der Gestalter Otl Aicher

Er gilt als Ausnahmedesigner und einer der prägenden deutschen Gestalter überhaupt. Wer sich für das Design des 20. Jahrhunderts interessiert, wird immer auf den Namen Otl Aicher (1922-1991) stoßen. Geboren bei Ulm findet man weltweit die Spuren seines kreativen Schaffens. Und er war nicht nur Designer. Er ist Mitbegründer der Hochschule für Gestaltung in Ulm, Vorreiter für ein konsequentes Corporate Design, er entwickelte die Schrift Rotis, beriet Unternehmen, ist Autor und Produktentwickler, ein Denker, der sich einmischte.

Isny im Allgäu & Otl Aicher

Nach seinem Umzug in den Weiler Rotis 1972, wächst zwischen Otl Aicher und der Stadt Isny im Allgäu eine besondere Verbindung: Nach und nach entstehen von 1977 bis 1985 Bildzeichen, die die Vielschichtigkeit von Stadt und Region vermitteln: Mit schwarzen Linien auf weißem Grund, in fast quadratischem Rahmen sind es am Ende 136 Motive. Mit diesem Erscheinungsbild für Isny statuierte Aicher ein Exempel moderner Stadtwerbung. Fernab der Klischees, die die grünen Wiesen und der blaue Himmel bieten.

Ausstellung „Otl Aicher - 101 Plakate“

2022 präsentierte das HfG-Archiv in Ulm „Otl Aicher 100 Jahre 100 Plakate“. Nun wurde die Ausstellung exklusiv für Isny überarbeitet und ist von 13. Mai bis 13. August unter dem Titel „Otl Aicher – 101 Plakate“ in der Städtischen Galerie im Schloss Isny zu sehen. Neben frühen Aicher-Werken und politischen Plakaten wirft die Ausstellung einen Blick auf das Gesicht, das Otl Aicher den Olympischen Spielen 1972 in München gab und auf nachhaltige Corporate Identities, die er für bekannte Auftraggeber wie das ZDF, BMW oder bluthaup entwickelte. Nicht zuletzt zeigt die Ausstellung Plakate, die Aichers Arbeit am Erscheinungsbild von Städten in den Fokus rücken - wie Isny im Allgäu.

Die Ausstellung in Kombination mit dem wieder eröffneten aichermagazin machen die Stadt Isny in diesem Jahr zu einem besonders lohnenden Ziel - nicht nur für Designbegeisterte, Kunstliebhaber und Grafikexperten. Das aichermagazin ist wieder frei und rund um die Uhr an sieben Tagen der Woche zugänglich. Die Ausstellung „Otl Aicher - 101 Plakate“ in der Städtischen Galerie im Schloss Isny wird am 13. Mai um 11 Uhr eröffnet (Öffnungszeiten: Mi – Fr 14 – 18 Uhr // Sa, So, Feiertage 11 – 18 Uhr). Alle Termine und Informationen finden Sie unter www.isny.de/otlaicher.

Dazu passend

Ähnliche Veranstaltungen

Um diesen Inhalt sehen zu können, musst Du unseren Cookies zustimmen. Cookie-Einwilligung ändern
  • Führung2 weitere Termine
    1

    Trilogierundgang | Isny erkundet Mittelalter

    Kurhaus am Park — Isny
    11.08.20242 weitere Termine
    Isny Marketing GmbH, Lars Schmucker

    Der Trilogierundgang um das mittelalterliche Oval gibt Einblick in die Stadtgeschichte und führt zurück in die Zeit der Türmer und Wächter.

    mehr dazu