Anton Bruckner: „Te Deum“

15.09.2024
Einziger Termin
Online-Event
Deutsche Radio Philharmonie mit Inkinen_Foto Jean M. Laffitau Basilikakonzert 15.09.24

Das „Te Deum“ von Anton Bruckner gilt als eines der bedeutendsten großen Chorwerke seiner Zeit und als einer der Höhepunkte des künstlerischen Schaffens des Komponisten. Es entstand unter dem Eindruck des Todes von Richard Wagner, den Bruckner glühend verehrt hatte.

Online-Event

Bruckner vollendete dieses Werk erst in seinem sechzigsten Lebensjahr und bezeichnete das „Te Deum“ als sein „bestes Werk“ und den „Stolz“ seines Lebens. Die Uraufführung fand am 10.Januar 1886 durch den Wiener Singverein in Wien statt. In Ottobeuren erklang das „Te Deum“ zuletzt im Jahr 2016 unter Herbert Blomstedt.

Die Symphonie Nr. 8 in C-Dur – zur Abgrenzung der ebenfalls in C-Dur stehenden Symphonie Nr. 6 von 1817/18 auch „Große C-Dur-Symphonie“ genannt – schrieb Franz Schubert zwischen 1825 und 1828 als seine letzte Symphonie. Sie gilt nach den Symphonien Beethovens als bedeutendstes symphonisches Orchesterwerk in der 1.Hälfte des 19.Jahrhunderts und wurde von Schumann und Mendelssohn, der auch die erste öffentliche Aufführung am 12.März 1839 in Leipzig dirigierte, hochgeschätzt. Schubert hat das Werk, das lange Zeit als unaufführbar galt, nie selbst gehört.

Die „Große C-Dur-Symphonie“ ist eine Premiere in der Ottobeurer Basilika.

Sowohl für die Deutsche Radiophilharmonie Saarbrücken Kaiserslautern, die 2007 aus dem Zusammenschluss der Rundfunkorchester von Saarbrücken und Kaiserslautern entstand, als auch für den Philharmonischen Chor München wird das Basilikakonzert im September ein Wiedersehen mit Ottobeuren. Orchester und Chor werden dieses Jahr vom Chefdirigenten der DRP, Pietari Inkinen, geleitet.

Der Philharmonische Chor München ist einer der führenden Konzertchöre Deutschlands und Partnerchor der Münchner Philharmoniker. Er wurde 1895 von Franz Kaim, dem Gründer der Münchner Philharmoniker, ins Leben gerufen. Seit 1996 wird er von Chordirektor Andreas Herrmann geleitet. Der Philharmonische Chor München musizierte u. a. unter der Leitung von Gustav Mahler, Herbert von Karajan, Zubin Mehta, Mariss Jansons und Christian Thielemann. Das Repertoire erstreckt sich von barocken Oratorien über a cappella- und chorsymphonische Literatur bis hin zu konzertanten Opern und den großen Chorwerken der Gegenwart. Neben zahlreichen Radio- und TV-Übertragungen ist die Arbeit des Chores in vielen Einspielungen bei allen großen Labels dokumentiert.

Deutsche Radio Philharmonie Saarbrücken Kaiserslautern
Philharmonischer Chor München

 

Dazu passend

Ähnliche Veranstaltungen

Um diesen Inhalt sehen zu können, musst Du unseren Cookies zustimmen. Cookie-Einwilligung ändern
  • KonzertEinziger Termin
    1

    Milander Quartett - Klavierquartette von Mozart, Mendelssohn und Faur

    Museum für zeitgenössische Kunst - Diether Kunerth — Ottobeuren
    22.06.2024Einziger Termin

    Milana Chernyavska – Klavier, Yukie Manuela Janke – Geige, Alexander Moshnenko – Viola, Rupert Buchner – Cello

    Klavierquartette von Mozart, Mendelssohn und Fauré, Wolfgang Amadeus Mozart: Klavierquartett Es-Dur, KV 493, Felix Mendelssohn Bartholdy: Klavierquartett...

    mehr dazu
  • Klassik2 weitere Termine
    2

    Ottobeurer Konzerte

    Basilika Ottobeuren — Ottobeuren
    23.06.20242 weitere Termine
    Saremba

    Mehr als 170 Konzerte mit über 350.000 Besuchern in 60 Jahren sprechen eine klare Sprache – Ottobeuren ist das Synonym für klassischen und sakralen Musikgenuss in höchster Vollendung. Ob in der barocken Basilika oder im prächtigen Kaisersaal der Benediktinerabtei –...

    mehr dazu
  • KonzertEinziger Termin
    3

    Anton Bruckner: Adagio aus dem Streichquintett

    Basilika Ottobeuren — Ottobeuren
    23.06.2024Einziger Termin

    1879 schrieb Bruckner das Streichquintett in F-Dur für 2 Violinen, 2 Bratschen und Cello, von dem man sagt, dass es einer „verschleierten Symphonie“ gleichkommt. Das Adagio aus diesem Streichquintett zählt zu Bruckners begnadetsten Eingebungen. Es formiert sich in einer...

    mehr dazu
  • KonzertEinziger Termin
    4

    Nachwuchskünstlerpodium International

    Museum für zeitgenössische Kunst - Diether Kunerth — Ottobeuren
    12.07.2024Einziger Termin
    ©Anne Roth Bayerische Musikakademie Marktoberdorf

    Auftaktkonzert der „International Summer Academy 2024 for Young Artists“ der Bayerischen Musikakademie Marktoberdorf in Zusammenarbeit mit dem Bundeswettbewerb „Jugend musiziert“. Konzert zur Förderung junger, hochbegabter Musiker. Veranstalter: Bayerische Musikakademie...

    mehr dazu
  • KonzertEinziger Termin
    5

    Los Temperamentos

    Museum für zeitgenössische Kunst - Diether Kunerth — Ottobeuren
    20.07.2024Einziger Termin

    "El Galeon": Barockmusik aus Europa und Lateinamerika im Sextett: Felipe Maximiliano Egaña Labrín – Traverso/Piccolo Traverso, Swantje Tams Freier – Gesang/Blockflöte, Marina Kakuno – Violine, Néstor Fabián Cortés Garzón – Violoncello, Hugo Miguel de Rodas Sanchez –...

    mehr dazu