Obermühle-Säge Fischen

Die alte Säge in Fischen ist über 500 Jahre alt_1
©

Tourismus Hörnerdörfer

Im Herbst und Winter können aufgrund von zu wenig Wasser leider keine Führungen durchgeführt werden. Eine der ältesten Sägemühlen im Allgäu.

Die Fischinger Obermühle und ihre Säge ist über 500 Jahre alt. Ihre Geschichte reicht bis zum Jahr 1451 zurück. Zuerst als Mahlmühle betrieben, soll - nach Hinweisen und Deutungen - bereits im 17. Jahrhundert eine Sägemühle vorhanden gewesen sein. 1970 stand das Wasserrad der Sägemühle still. Im Winter 1984/85 setzten einige "Allgäuer Mächlar" unter Federführung der Gemeinde die Sägemühle wieder liebevoll instand.

Seit 1985 wird sie in den Sommermonaten einmal wöchentlich in Betrieb genommen. Sie zeigt auf zwei Etagen wie die Baumstämme im Zusammenspiel von Wasser, ausgeklügelter Technik und Handwerkskraft in der Vergangenheit zu Brettern verarbeitet wurden.

Betriebszeiten mit Führung:

  • Jeden Freitag um 17.00 Uhr in den Monaten Mai, Juni, Juli, August, September und Anfang bis Mitte Oktober

Eintritt:

  • Freier Eintritt mit Hörnerdörfer-Card (Spenden sind natürlich immer willkommen).
  • Gruppenführungen finden auch auf Anfrage statt (Tel. +49 8326 470).
  • Sonstiger Eintritt pro Person 2,- €

 

Donnerstag

geschlossen

Freitag

17:00 - 18:00

Samstag

geschlossen

Sonntag

geschlossen

Montag

geschlossen

Dienstag

geschlossen

Mittwoch

geschlossen

An Feiertagen finden keine Führungen statt.

Original-Antriebsrad aus dem 16. Jahrhundert
©

Tourismus Hörnerdörfer

Altes Handwerk in der Obermühle-Säge in Fischen
©

Tourismus Hörnerdörfer

Mühlenführung durch die Säger
©

Tourismus Hörnerdörfer

Die Mühle wird von einem Wasserrad angetrieben
©

Wolfram Monschau

Obermühle-Säge in Fischen
©

Tourismus Hörnerdörfer

Die alte Säge in Fischen ist über 500 Jahre alt
©

Tourismus Hörnerdörfer

Auf der Allgäu Karte

Um diesen Inhalt sehen zu können, musst Du unseren Cookies zustimmen. Cookie-Einwilligung ändern
Karte öffnen