Alpe Spicherhalde - Balderschwang

Alpe Spicherhalde bei Balderschwang
©

Tourismus Hörnerdörfer

Bewirtschaftete Sennalpe mit Bewirtung.

Zeitraum der Bewirtschaftung: Anfang Juni - Mitte September

Alptiere: 30 Kühe und 50 Stk. Jungvieh

Sennereibesichtigung: ja, ab 9 Uhr

Einkehrmöglichkeit: ja

Kaufmöglichkeit: ja, Alpprodukte

Erreichbarkeit für Wanderer: vom Ortszentrum Aufstieg in ca. 75 min.

Besonderheiten: Der Name deutet auf einen Speicher, ein Behältnis hin. Die Alpe steht im Besitz der Erbengemeinschaft Bechter und wird seit 1955 von der Familie Vögel aus Krumbach bewirtschaftet. In den 1920er und -30er Jahren war die Alpe ein beliebter Viehschmuggel Umschlagplatz. Die Wälder Bauern verkauften das begehrte Montafonder Braunvieh abseits der offiziellen Zollstation nach Deutschland.

Alpe Spicherhalde in Balderschwang
©

Tourismus Hörnerdörfer

Auf der Allgäu Karte

Um diesen Inhalt sehen zu können, musst Du unseren Cookies zustimmen. Cookie-Einwilligung ändern
Karte öffnen