Kammermusik aus Klassik und Romantik

Termin in der Vergangenheit

Einziger Termin

Ottobeuren
Julia Ungureanu und Julian Chan

Julia Ungureanu (Violine) und Julian Chan (Klavier), Werke von Wolfgang Amadeus Mozart: Sonate D-Dur KV 306, Clara Schumann: Drei Romanzen, Richard Strauss: Sonate in Es-Dur op. 18, Jascha Heifetz und Fritz Kreisler: Salonstücke

Museum für zeitgenössische Kunst Diether Kunerth, Marktplatz 14a, 87724 Ottobeuren

Julia Ungureanu wurde 1992 in Bad Dürkheim in eine Musikerfamilie geboren und begann im Alter von drei Jahren mit dem Violinunterricht bei ihren Eltern, studierte in Köln, Berlin, Wien, London und Karlsruhe und war 2014 Stipendiatin beim Symphonieorchester des Bayerischen Rundfunks. Als Orchestermusikerin, Kammermusikerin und Solistin gastiert sie weltweit in renommierten Konzertsälen. Zuletzt war sie
als stellvertretende Konzertmeisterin beim London Symphony Orchester engagiert. Seit einigen Jahren widmet sie sich auch verstärkt der Musikvermittlung und Kulturförderung. Die junge Künstlerin spielt eine Violine von Eugenio Degani aus dem Jahr 1889. Der im Jahr 2000 in Kuala Lumpur (Malaysia) geborene Pianist und Komponist Julian Chan kann bereits auf herausragende Erfolge in der Musikwelt verweisen.
Mit drei Jahren begann er mit dem Klavierspiel und im Alter von sechs Jahren wurden seine ersten Kompositionen veröffentlicht. Im Rahmen seines Musikstudiums in London wurde er 2020 an der Royal Academy mit dem Sterndale Bennett Prize ausgezeichnet. Beim Internationalen Nanyang Musikwettbewerb in Singapur wurde ihm der erste Preis verliehen. In England stieß er mit seiner Interpretation des 3. Klavierkonzerts von Rachmaninoff beim Purley Festival 2022 auf begeisterte Resonanz.

Dazu passend

Ähnliche Veranstaltungen

Um diesen Inhalt sehen zu können, musst Du unseren Cookies zustimmen. Cookie-Einwilligung ändern
  • KunstEinziger Termin

    Ausstellung Stephan Hann - "Objekte der Begierde"

    Museum für zeitgenössische Kunst - Diether Kunerth — Ottobeuren
    15.06.2024Einziger Termin

    Der Ursprung der Arbeiten von Stephan Hann liegt im Material. Materialien, die ihren Ausgangspunkt im Alltag haben, reißt er aus ihrem gewohnten Bezugsrahmen und setzt sie in neuem Kontext in Szene. Sein besonderes Interesse wecken Umhüllungen, Verpackungen, das Äußere...

    mehr dazu
  • KonzertEinziger Termin
    2

    Milander Quartett - Klavierquartette von Mozart, Mendelssohn und Faur

    Museum für zeitgenössische Kunst - Diether Kunerth — Ottobeuren
    22.06.2024Einziger Termin

    Milana Chernyavska – Klavier, Yukie Manuela Janke – Geige, Alexander Moshnenko – Viola, Rupert Buchner – Cello

    Klavierquartette von Mozart, Mendelssohn und Fauré, Wolfgang Amadeus Mozart: Klavierquartett Es-Dur, KV 493, Felix Mendelssohn Bartholdy: Klavierquartett...

    mehr dazu
  • Klassik2 weitere Termine
    3

    Ottobeurer Konzerte

    Basilika Ottobeuren — Ottobeuren
    23.06.20242 weitere Termine
    Saremba

    Mehr als 170 Konzerte mit über 350.000 Besuchern in 60 Jahren sprechen eine klare Sprache – Ottobeuren ist das Synonym für klassischen und sakralen Musikgenuss in höchster Vollendung. Ob in der barocken Basilika oder im prächtigen Kaisersaal der Benediktinerabtei –...

    mehr dazu
  • KonzertEinziger Termin
    4

    Anton Bruckner: Adagio aus dem Streichquintett

    Basilika Ottobeuren — Ottobeuren
    23.06.2024Einziger Termin

    1879 schrieb Bruckner das Streichquintett in F-Dur für 2 Violinen, 2 Bratschen und Cello, von dem man sagt, dass es einer „verschleierten Symphonie“ gleichkommt. Das Adagio aus diesem Streichquintett zählt zu Bruckners begnadetsten Eingebungen. Es formiert sich in einer...

    mehr dazu
  • KonzertEinziger Termin
    5

    Los Temperamentos

    Museum für zeitgenössische Kunst - Diether Kunerth — Ottobeuren
    20.07.2024Einziger Termin

    "El Galeon": Barockmusik aus Europa und Lateinamerika im Sextett: Felipe Maximiliano Egaña Labrín – Traverso/Piccolo Traverso, Swantje Tams Freier – Gesang/Blockflöte, Marina Kakuno – Violine, Néstor Fabián Cortés Garzón – Violoncello, Hugo Miguel de Rodas Sanchez –...

    mehr dazu