Winterwandern Obere Socher-Alp - Balderschwang

Schnee-Kristalle in Balderschwang
©

Tourismus Hörnerdörfer

Der Charakter: Da der Wegverlauf stetig ansteigt, empfehlen wir für eine schwungsvolle Abfahrt einen Rodel mitzunehmen.

  • Strecke
    1,92 km
  • Aufstieg
    220 Hm
  • Schwierigkeit
    mittel

Höhenprofil

Auf der Allgäu Karte

Um diesen Inhalt sehen zu können, musst Du unseren Cookies zustimmen. Cookie-Einwilligung ändern
Karte öffnen

Die Orientierungspunkte: Ortsmitte - Ortsausgang - 2000-jährige Eibe - Obere Socher Alpe - Hauptstraße - Ortsmitte

 

Eine kleine Tour, die sich aber ganz aufregend gestalten lässt. Ob als Tagesausflug oder nachmittags nochmal schnell raus, diese Tour bietet sich für jede Tageszeit an. Die Rodelstrecke lässt einem ja quasi keine andere Wahl, als für den Abstieg einen Schlitten mitzunehmen und damit runter zu rasen.

Die Tour kann über den "sich Zit long Weg" beliebig ausgeweitet werden.

Von der Ortsmitte aus führt der Weg in Richtung Riedbergpass und biegt nach dem Bauernhof "Bim scharza Stürar" links ab. Von hier aus geht es immer geradeaus. Man läuft vorbei an der 2000 jährigen Eibe. Der Weg führt immer weiter bis man zur Oberen-Socher-alpe (im Winter nicht bewirtschaftet) gelangt. Der gleiche Weg führt Sie auch wieder zurück ins Dorf.

 

Anfahrt

A7 bis Waltenhofen, auf die A980, Ausfahrt Sonthofen - Immenstadt, B19 nach Sonthofen und weiter nach Fischen, auf der Beslerstraße Rtg. Obermaiselstein und weiter Richtung Balderschwang (evtl. Schneekettenpflicht: aktuelle Informationen unter https://www.oberallgaeu.info/news-infos/riedbergpassstrasse ).

Parken

Kostenpflichtige Parkplätze entlang der Hauptstraße oder in der Ortsmitte am Feuerwehrhaus

Öffentliche Verkehrsmittel

  •  von den Hörnerdörfer aus: Buslinie 46 in Richtung Balderschwang/Hittisau

Sie befinden sich im Naturpark Nagelfluhkette. Ein Naturpark ist ein geschützter, durch langfristiges Einwirken, Nutzen und Bewirtschaften entstandener Landschaftsraum. Diese wertvolle Kulturlandschaft soll in ihrer heutigen Form bewahrt und gleichzeitig aber auch genutzt werden.

Wir bitten Sie folgende Empfehlungen zu beachten:

  • Bitte keinen Lärm machen.
  • Bitte nicht abseits der Wege gehen.
  • Bitte kein offenes Feuer machen.
  • Bitte nur auf markierten Flächen zelten.
  • Bitte keine Pflanzen und Tiere aussiedeln.
  • Bitte keine Pflanzen und Blumen pflücken.
  • Bitte keine Pilze sammeln.
  • Bitte keine Steine oder Mineralien sammeln.
  • Bitte keine Tiere füttern.
  • Bitte keinen Müll liegen lassen.
  • Bitte Hundekot in öffentlichen Hundekoteimern oder zu Hause entsorgen.

Die Ausrüatung für diese Tour besteht aus einem festen Schuhwerk und wintertauglicher Kleidung. Ein Skihelm und eine Skibrille können von Vorteil sein. Nehmen Sie Sonnencreme und etwas zu Trinken mit. Beachten Sie, dass Sie sich in der Bergwelt befinden und dass mit Wetterumschwüngen jederzeit zu rechnen ist.
Winterwandern Obere Socher-Alp - Balderschwang
©

Tourismus Hörnerdörfer, F. Kjer

Schneespass in Balderschwang
©

Tourismus Hörnerdörfer, S. Hallbaur

Ähnliche Touren

  • Winterwandern
    1

    Auf königlichen Spuren von Hohenschwangau nach Tirol

    ©

    Tourist Information Schwangau

    Hohenschwangau – Schwangauer Gatter – Pinswang – Schwangauer Gatter – Hohenschwangau

    Distanz10,0 km
    Dauer3:05 h
    Aufstieg258 m
    Schwierigkeitmittel
    mehr dazu
  • Winterwandern
    2

    Birgsau - Einödsbach

    ©

    Tourismus Oberstdorf

    Birgsau - Einödsbach

    Distanz4,6 km
    Dauer1:45 h
    Aufstieg181 m
    Schwierigkeitmittel
    mehr dazu
  • Winterwandern
    3

    Dörfer-Runde - Winterwanderung durch Pfronten

    ©

    Pfronten Tourismus

    Bei der Durchquerung der Ortsteile lernt ihr Pfronten besser kennen und bekommt wundervolle Ausblicke auf die Pfrontener Berge.

    Distanz10,0 km
    Dauer2:45 h
    Aufstieg80 m
    Schwierigkeitmittel
    mehr dazu
  • Winterwandern
    4

    Finstertalrunde - Winterwanderung durch drei kleine Eiszeittäler

    ©

    Pfronten Tourismus

    +Bitte beachten: Der Weg ist aktuell geschlossen+ Eine sonnige Tour am Fuße Deutschlands höchstgelegener Burgruine. Die Finstertalrunde ist ein gewalzter Winterwanderweg und kann nur bei ausreichender Schneelage präpariert werden. 

    Distanz5,2 km
    Dauer1:15 h
    Aufstieg76 m
    Schwierigkeitmittel
    mehr dazu
  • Winterwandern
    5

    Geräumter Rundweg über Willis - Eibele - Weißach

    ©

    Oberstaufen Tourismus Marketing GmbH

    Der geräumte Winterwanderweg führt oberhalb des Weißachtals über Willis und Hinterhalden nach Eibele und entlang der Weißach zurück nach Oberstaufen.

    Distanz12,4 km
    Dauer3:30 h
    Aufstieg321 m
    Schwierigkeitmittel
    mehr dazu
  • Winterwandern
    6

    Geräumter Winterwanderweg um den Kapf

    ©

    Oberstaufen Tourismus Marketing GmbH

    Eine schöne und aussichtsreiche Rundwanderung um den Kapf mit Einkehrmöglichkeit im Ortsteil Berg im Café Paradies.

    Distanz8,3 km
    Dauer2:45 h
    Aufstieg246 m
    Schwierigkeitmittel
    mehr dazu
  • Winterwandern
    7

    Grän-Adlerhorst (nicht geräumt)

    ©

    Tannheimer Tal

    Von der Ortsmitte in Grän, über den Ortsteil Neu-Grän zum Adlerhorst

    Distanz4,8 km
    Dauer1:48 h
    Aufstieg273 m
    Schwierigkeitmittel
    mehr dazu
  • Winterwandern
    8

    Große Talwanderung - Winterwanderweg mit Panorama

    ©

    Pfronten Tourismus

    Diese Talwanderung bietet euch einen grandiosen Blick auf das Pfrontener Alpenpanorama.

    Distanz9,5 km
    Dauer2:00 h
    Aufstieg30 m
    Schwierigkeitmittel
    mehr dazu
  • Winterwandern
    9

    Hörnerdörfer Wintergenusswanderung

    ©

    Tourismus Hörnerdörfer

    Der Charakter: Eine ausgiebige Winterwanderung, durch drei der fünf Hörnerdörfer.

    Distanz10,7 km
    Dauer3:00 h
    Aufstieg180 m
    Schwierigkeitmittel
    mehr dazu
  • Winterwandern
    10

    Oytal

    Oytal

    Distanz12,3 km
    Dauer4:30 h
    Aufstieg225 m
    Schwierigkeitmittel
    mehr dazu

Die Inhalte dieser Seite werden in Kooperation mit Outdooractive bereitgestellt.