Allgäuer Käsesuppe

Eine fast vergessene Spezialität aus dem Allgäu bzw. dem Alpenraum.

    Käse prägt seit Jahrhunderten die Region ist schon lange fester Bestandteil der Allgäuer Küche. Es wird vermutet, dass in hauseigenen Käseküchen bereits im 12. Jahrhundert ein sogenannter „Alpkäse“ hergestellt wurde. Vor allem Alltagsgerichte wurden durch guten Allgäuer Käse geprägt. Viele solcher traditionellen Rezepte erfahren heute wieder eine große Beliebtheit und auch regionale Start-Ups haben sie inzwischen für sich entdeckt. Gemeinsam mit Sennereien und Unternehmen aus der Region werden die Rezepte teils neu interpretiert und aus regionalen Zutaten hergestellt.

    So auch die Allgäuer Käsesuppe, eine cremige Suppe, bei welcher der Käse – typisch sind Allgäuer Bergkäse oder Allgäuer Emmentaler – mit Sahne und Brühe eingeschmolzen wird. Zum Verfeinern der Suppe wird zusätzlich Weißwein oder Bier verwendet.

    Über den Ursprung der Käsesuppe ist nicht viel bekannt. Klar ist, dass auch in Teilen Österreichs die Käsesuppe zu den traditionellen Gerichten gehört.

    Rezept zum Download: Käsesuppe

    PDF | 2.02 MB

    download
    • Quelle:

      In Zusammenarbeit mit Knittels Feinkost und Genussort Bad Hindelang

    Um diesen Inhalt sehen zu können, musst Du unseren Cookies zustimmen. Cookie-Einwilligung ändern
    Allgäuer Spezialität und Rezept

    Allgäuer Käsesuppe

    Käse ist schon lange fester Bestandteil der Allgäuer Küche. Vor allem Alltagsgerichte wurden durch guten Allgäuer Käse geprägt. Zum Beispiel auch die Allgäuer Käsesuppe, bei welcher der Käse – typisch sind Allgäuer Bergkäse und Allgäuer Emmentaler – mit Sahne und Brühe eingeschmolzen wird. Im Video zeigen wir dir wie du die Suppe ganz einfach selbst zubereiten kannst.

    Zu Youtube
    • Portionen

      Rezept für 4 Portionen

    • Zubereitungszeit

      15-20 Minuten

    • Zutaten

      60 g Butter
      40 g Weizenmehl
      100 ml Weißwein
      400 ml Sahne
      500 ml Rinderkraftbrühe
      400 g 9 Monate alter Allgäuer Bergkäse
      200 g Allgäuer Emmentaler
      frischer Schnittlauch
      schwarzer Pfeffer
      bei Bedarf etwas Salz
      Croutons oder geröstetes und in Würfel geschnittenes Weißbrot

    • Zubereitung

      1. Butter im Topf bei mittlerer Hitze schmelzen. Mehl dazu geben und solange rühren, bis eine helle Mehlschwitze entsteht. Diese dann nach und nach mit Weißwein ablöschen.
      2. Anschließend mit der Rinderkraftbrühe und Sahne aufgießen.
      3. Den Käse fein reiben und bei ständigem Rühren der Suppe hinzufügen.
      4. Die Suppe nun so lange auf kleiner Stufe köcheln lassen, bis der Käse verschmolzen ist und eine schöne cremige Bindung
      entsteht. Je nach verwendetem Käse dauert dies unterschiedlich lange und auch die Konsistenz kann sich unterscheiden. Eine kleine Klümpchenbildung ist dabei normal.
      5. Zum Anrichten die fertig abgeschmeckte Suppe mit frischem Schnittlauch, gemahlenem Pfeffer und Croutons servieren.

    Zutaten für die Käsesuppe

    In die Suppe gehören Allgäuer Emmentaler und Allgäuer Bergkäse

    Sämigkeit ist bei der Käsesuppe wichtig

    Angerichtete Käsesuppe mit Croutons

    Die Suppe ist ein wahrer Herbst- und Wintergenuss

    Einen guten Appetit

    Dazu passend

    Weitere interessante Artikel

    Rezeptmit Video

    Allgäuer Kässpatzen

     Allgäuer Kässpatzen. Das Allgäuer Nationalgericht schlechthin, fast schon ein Lebensgefühl und für viele eine wahre Götterspeise. Und vor allem eines: Ein kulinarisches...

    mehr dazu
    Allgäuer Bergkäse
    ©

    Allgäu GmbH, Fotodesign Wolfgang Fallier

    Geschützte Allgäuer Käsesorten

    Besondere regionale Produkte werden von EU besonders geschützt. Wir stellen euch die vier geschützten Allgäuer Käsesorten vor: Allgäuer Emmentaler, Allgäuer Bergkäse,...

    mehr dazu