Drucken
GPX
Wanderung

Zu einem "Heiligen Stein"

Wanderung • Allgäu
  • Heiliger Stein bei Kißlegg
    / Heiliger Stein bei Kißlegg
    Foto: Sabine Weisel, Gemeinde Kißlegg
Karte / Zu einem "Heiligen Stein"
300 450 600 750 900 m km 1 2 3 4 5

Kurze Wanderung zum sagenumwobenen "Heiligen Stein". Einfache Wanderung mit abschnittsweise tollem Panoramablick auf das Allgäuer Voralpenland.
mittel
5,3 km
1:30 Std
118 m
118 m
Ausgangspunkt ist die Turn- und Festhalle Waltershofen. Über die Benedikt-Reisacher und Oskar Farny Straße verlassen wir über den Rehweg Waltershofen und erreichen Richtung Osten den Waltershofener Wald. Der Heilige Stein, ein gewaltiger, sagenumwobener Findling aus den Alpen, vom würmeiszeitlichen Gletscher hergeschleppt ist nur zu finden, wenn man sich an den markierten Weg hält.

Die Einheimischen erzählen Besuchern gerne, unter dem Stein sei der Kirchenschatz im 30-jährigen Krieg versteckt worden, und der Stein würde sich von selbst heben, wenn am Karfreitag um 12 Uhr die Kirchenglocken läuten.

Der Weg führt durch den Wald ansteigend weiter Richtung Merazhofen. Hier hat man einen herrlichen Panoramablick in die Voralpenlandschaft mit seinen Kirchen und dem Argental. Am 717 Meter hohen Klaipfen vorbei, führt uns der Rundweg bergab zu einem Wegkreuz und hier rechts zum Waldrand. Im Frühling blüht hier besonders schön der gelbe Ginster. In westlicher Richtung geht es von hier nach Waltershofen zurück.

Autorentipp

Nach der Wanderung lohnt sich ein Abstecher ins nahegelegene Hofgut Dürren. Hier hat die FARNY Brauerei ihren Sitz sowie das im Herbst 2015 eröffnete FARNY Hotel mit Brauereigasthof und schattigem Biergarten.

outdooractive.com User
Autor
Sabine Weisel
Aktualisierung: 15.06.2016

Rundtour aussichtsreich Einkehrmöglichkeit familienfreundlich kulturell / historisch geologische Highlights
Schwierigkeit
mittel
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höhenlage
729 m
656 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Ausrüstung

Keine spezielle Ausrüstung nötig.

Start

Turn- und Festhalle Waltershofen (-21474 m)
Koordinaten:
Geographisch
47.757596 N 9.918010 E
UTM
32T 568799 5289766

Ziel

Turn- und Festhalle Waltershofen

Wegbeschreibung

Ausgangspunkt ist die Turn- und Festhalle Waltershofen. Über die Benedikt-Reisacher und Oskar Farny Straße verlassen wir über den Rehweg Waltershofen und erreichen Richtung Osten den Waltershofener Wald. Der Heilige Stein, ein gewaltiger, sagenumwobener Findling aus den Alpen, vom würmeiszeitlichen Gletscher hergeschleppt ist nur zu finden, wenn man sich an den markierten Weg hält.

Die Einheimischen erzählen Besuchern gerne, unter dem Stein sei der Kirchenschatz im 30-jährigen Krieg versteckt worden, und der Stein würde sich von selbst heben, wenn am Karfreitag um 12 Uhr die Kirchenglocken läuten.

Der Weg führt durch den Wald ansteigend weiter Richtung Merazhofen. Hier hat man einen herrlichen Panoramablick in die Voralpenlandschaft mit seinen Kirchen und dem Argental. Am 717 Meter hohen Klaipfen vorbei, führt uns der Rundweg bergab zu einem Wegkreuz und hier rechts zum Waldrand. Im Frühling blüht hier besonders schön der gelbe Ginster. In westlicher Richtung geht es von hier nach Waltershofen zurück.

Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Ähnliche Touren in der Umgebung

  • mittel
    Wilde Wasser und eine barocke Holzbrücke
  • Der Blick auf die Alpen von Sechshöf aus.
    mittel
    Argenbühl - Panoramahöhenweg durch ...
  • Dorfplatz Ratzenried
    Argenbühl - Argental - Rundweg Nr. 7
  • mittel
    Durchs Roterholz zum Roterweiher
  • 1000-jährige Wallfahrtskirche Rötsee
    mittel
    Zum 1000-jährigen Wallfahrtskirchlein ...
  • Seerose in einem der Kißlegger Seen
    mittel
    Weiher und Badesee um Waltershofen
  • Blick aufs Schloss Neue Schloss Kißlegg
    mittel
    Wandertrilogie Etappe 13 Kißlegg-Wange ...
Schwierigkeit
mittel
Strecke
5,3 km
Dauer
1:30 Std
Aufstieg
118 m
Abstieg
118 m
Rundtour aussichtsreich Einkehrmöglichkeit familienfreundlich kulturell / historisch geologische Highlights

Statistik

: Std
 km
 m
 m
Höchster Punkt
 m
Tiefster Punkt
 m
Höhenprofil anzeigen Höhenprofil verbergen
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.