Drucken
GPX
Wanderung

Wangen - Über Durrenberg, Eglofs und Maria-Thann durch den Atzenberger Wald

Wanderung • Allgäu
  • Schöne alte Kirchen liegen auf unserem Weg.
    / Schöne alte Kirchen liegen auf unserem Weg.
    Foto: Outdooractive Redaktion
Karte / Wangen - Über Durrenberg, Eglofs und Maria-Thann durch den Atzenberger Wald
300 450 600 750 900 m km 2 4 6 8 10 12 14 16 18 20

Der abwechslungsreiche Rundwanderweg führt über Wiesen durch die Hügel- und Flusslandschaft mit schöner Aussicht in die Allgäuer und Österreichischen Alpen.
mittel
21,6 km
7:00 Std
434 m
434 m
Der abwechslungsreiche Rundwanderweg führt über Wiesen durch die Hügel- und Flusslandschaft mit schöner Aussicht in die Allgäuer und Österreichischen Alpen. Jederzeit einen Besuch wert ist der Kräutergarten von Renate Tschöll in Zellers. Durch einige steile Auf- und Abstiege werden stabiles Schuhwerk und eine gute Kondition vorausgesetzt. Einkehrmöglichkeiten haben wir im Gasthof Bären (Eglofstal/Eglofs), im Gasthaus zum Löwen (Eglofs) und im Gasthaus zum Ochsen (Eglofs).

outdooractive.com User
Autor
Stadt Wangen
Aktualisierung: 03.09.2009

Schwierigkeit
mittel
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höhenlage
667 m
551 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Ausrüstung

Stabiles Schuhwerk, evtl. Teleskopstöcke

Weitere Infos und Links

Gästeinformation Wangen, www.wangen.de

Start

Wangen, Parkplatz P14 (551 m)
Koordinaten:
Geographisch
47.688128 N 9.838803 E
UTM
32T 562946 5281978

Wegbeschreibung

Vom Parkplatz ausgehend, wandern wir zunächst an der Oberen Argen entlang (Scherrichmühlweg) bis nach Durrenberg, wobei wir ein kleines Waldstück durchqueren. Am nächsten Waldstück halten wir uns links und laufen entlang der Argen nach Epplings (dazu biegen wir an den letzten Häusern von Sigmanns rechts in einen Wiesenweg ein). Wir halten nun auf den Buchwald zu, durchqueren diesen und gehen dahinter ein kurzes Stück entlang der Straße, bis wir an der ersten Möglichkeit rechts den Gießbach queren. Dem Weg folgend, geht es für uns bis Locherkapf, dahinter durch den Wald und an der ersten Möglichkeit rechts in Richtung Zellers. Hier lohnt sich ein Besuch des Kräutergartens Zellers. Von hier orientieren wir uns schließlich in südlicher Richtung und wandern weiter nach Hummelberg. Es geht nun in nordöstlicher Richtung entlang eines Wiesenpfades bis nach Aschen. Zwischen den Häusern biegen wir rechts ab und verlassen die Straße bei der nächsten Weggabelung nach rechts auf einen schmaleren Weg, der uns über zwei Bachläufe und durch ein Waldstück führt.  Dahinter wandern wir in gleichbleibender Richtung weiter und treffen auf die B12, die wir überqueren. Auf  der anderen Seite folgen wir dem Weg in einen Linksbogen und biegen bei der zweiten Möglichkeit scharf links ab (am Syrgenstein). Sobald wir in den Wald kommen halten wir uns an der Weggabelung links und wandern immer entlang dieses Weges, bis wir Edelitz und gleich dahinter Lengatz erreichen. An der nächsten Weggabelung halten wir uns links und danach gleich wieder rechts; so umgehen wir ein Waldstück und können dahinter unseren Weg in gleichbleibender Richtung fortsetzen. Schließlich erreichen wir Maria-Thann und durchqueren den Ort in nördlicher Richtung, dabei kommen wir an der Kirche vorbei. Gleich dahinter gabelt sich der Weg und wir halten uns links. Hinter der kleinen Kiesgrube halten wir uns links und passieren die größere Kiesgrube, die sich nun rechts von uns befindet. Wir queren die B12, laufen kurz entlang eines Waldstückes, durchqueren nach einigen Metern über Felder ein weiteres und biegen an seinem Ausgang rechts auf die Straße ab, um an der nächsten Möglichkeit wieder links abzubiegen und den Sigmannser Wald in nördlicher Richtung zu durchqueren. Dahinter queren wir die Isnyer Straße. An dieser halten wir uns rechts, queren die Obere Arge und gleich danach links den Epplingser Bach. Schließlich geht es wieder an der Argen entlang, dies ist nun derselbe Weg wie auf dem Hinweg, wir wandern bis zum Waldende, halten uns dann jedoch links. Wir passieren die Ebnet-Schule, queren abermals die Obere Arge und wandern über freie Flur parallel des Hinwegs bis zum Parkplatz P14.

Öffentliche Verkehrsmittel

Mit dem Zug nach Wangen

Anfahrt

A96 bis Ausfahrt Wangen

Parken

Parkplatz P 14in Wangen

Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Ähnliche Touren in der Umgebung

  • Wir wandern ein Stück am Ufer der unteren Argen entlang.
    mittel
    Wangen - Zu den Leupolzer Höhen und ...
  • An diesem interessanten Wegkreuz kommen wir vorbei.
    leicht
    Wangen - Über Hammerweiher, Zurwieser ...
  • Entlang der Strecke gibt es schöne Fotomotive.
    mittel
    Wangen - Über Durrenberg, Halden, ...
  • Start- und Willkommensplatz Wangen
    mittel
    Wandertrilogie Etappe 14 Wangen-Eglofs ...
  • Unter diesem stattlichen Baum können wir auf den Bänken rasten.
    mittel
    Wangen - Rund um Wangen
  • Schöne Streuobstwiesen liegen auf unserem Weg.
    leicht
    Wangen - Über Herzmanns, Schreckelberg ...
  • Vom Aussichtspunkt
    mittel
    Wangen - Über Nieratz, Bürsten und ...
Schwierigkeit
mittel
Strecke
21,6 km
Dauer
7:00 Std
Aufstieg
434 m
Abstieg
434 m
Rundtour aussichtsreich Einkehrmöglichkeit

Statistik

: Std
 km
 m
 m
Höchster Punkt
 m
Tiefster Punkt
 m
Höhenprofil anzeigen Höhenprofil verbergen
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.