Drucken
GPX
Rennrad

Sibratsgfäll

Rennrad • Allgäu
  • Rohrmoos
    / Rohrmoos
    Foto: Oberstdorf Tourismus GmbH - Tourist-Information im Oberstdorf Haus
Karte / Sibratsgfäll
800 1000 1200 1400 1600 m km 10 20 30 40 50 59,3 km Länge

mittel
59,3 km
5:00 Std
1396 m
1396 m

Schwierigkeit
mittel
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höhenlage
1408 m
782 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Weitere Infos und Links

http://oberstdorf.de/wandern/radeln/radwanderung-sportfahrer-oberstdorf-sibratsgfaell.html

Start

Oberstdorf Ortseingang (791 m)
Koordinaten:
Geographisch
47.417660 N 10.273920 E
UTM
32T 596092 5252365

Ziel

Oberstdorf Ortseingang

Wegbeschreibung

Los gehts am Kreisverkehr direkt am Ortseingang von Oberstdorf. Der Radweg führt uns parallel zur B19 Richtung Tiefenbach/Weidach. Nach der Breitachbrücke biegen wir nach links ab. Immer an der Breitach entlang gelangen wir nach kurzer Zeit in das schöne Örtchen Tiefenbach. Nach einer kurzen Steigung sehen wir die erste Einkehrmöglichkeit, die Alpenrose. Wir biegen nach links Richtung Rohrmoos, dass uns nach einigen Metern einen herrlichen Blick in das gleichnamige Tal verspricht. An der Mautstelle vorbei, geht es immer leicht ansteigend nach Rohrmoos. Das kleine Weiler läd uns zu einer Besichtung in die älteste Holzkapelle Süddeutschlands aus dem 16. Jahrhundert ein. Erbaut wurde die Kapelle St. Anna aus der Spätrenaissance mit volkstümlichen Fresken und einem Flügelaltar von Truchsess Jakob von Waldburg-Wolfegg im Jahre 1586. Mit ihrer vollständig erhaltenen Bemalung ist die Kapelle wohl einzigartig in Bayern. Nach Rohrmoos geht es weiter Richtung Sibratsgfäll, die steilen Wände der unteren Gottesackerwände, idyllische Wälder und die weiten Moosgebiete des Tals begleiten auf den nächsten Kilometern. Vorbei an Aibele-Alp ins Hirschgundtal erreichen wir Sibratsgfäll, das idyllische Bergdorf am Rande des Bregenzerwaldes. Wir radeln von Sibratsgfäll weiter in Richtung Hittisau, biegen bei Hangerfluh rechts ab und fahren über Schönhalden (Grenze) weiter nach Balderschwang. Von Balderschwang führt uns der Weg über den Riedbergpaß nach Obermaiselstein und über Tiefenbach zurück nach Oberstdorf.  
ACHTUNG: Riedbergpaß, ist der steilster Paß Deutschlands 1.424 m, bis zu 16 % Steigung.

Öffentliche Verkehrsmittel

Ortsbus

Parken

P1 oder P2
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Ähnliche Touren in der Umgebung

  • Schöllang im Herbst
    mittel
    Dörfler Runde
  • mittel
    Rappenalptal
  • Traufbachtal
    mittel
    Traufbachtal
  • schwer
    Auf den Riedbergpass
  • Blick von der Kanzel
    mittel
    Der Jochpass: Rennradrunde über einen ...
  • Bergpanorama in Vorarlberg
    schwer
    Allgäurunde übern Riedberg und durchs ...
  • mittel
    Von Sonthofen auf die Neue Piesen-Alpe
Schwierigkeit
mittel
Strecke
59,3 km
Dauer
5:00 Std
Aufstieg
1396 m
Abstieg
1396 m
Rundtour aussichtsreich Einkehrmöglichkeit kulturell / historisch

Statistik

: Std
 km
 m
 m
Höchster Punkt
 m
Tiefster Punkt
 m
Höhenprofil anzeigen Höhenprofil verbergen
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.