Drucken
GPX
KML
Fitness
Bergtour

Burgruine Falkenstein

Bergtour • Allgäu
Verantwortlich für diesen Inhalt:
Tourismusverband Ostallgäu e.V.
  • Burgruine Falkenstein
    / Burgruine Falkenstein
    Foto: Tourismusverband Ostallgäu e.V.
  • Kreuz auf der Burgruine Falkenstein mit Blick Richtung Tirol
    / Kreuz auf der Burgruine Falkenstein mit Blick Richtung Tirol
    Foto: Tourismusverband Ostallgäu e.V.
  • Blick vom Falkenstein Richtung Hopfensee, Forggensee und Weißensee
    / Blick vom Falkenstein Richtung Hopfensee, Forggensee und Weißensee
    Foto: Tourismusverband Ostallgäu e.V.
Karte / Burgruine Falkenstein
750 900 1050 1200 1350 m km 1 2 3 4 5 6 7 Burgruine Falkenstein

Route zur Burgruine Falkenstein mit möglicher Besichtigung des Burgenmuseums.
mittel
7,8 km
3:00 Std
530 hm
530 hm
Wanderung zur höchstgelegenen Burgruine Deutschlands auf 1.268 m.
In der Burgruine wartet eine Aussichtsplattform mit einem atemberaubenden Rundblick. Die Geschichte der Burgruine wird in einem kleinen Burgenmuseum beim Burghotel Falkenstein erläutert. Unter den senkrecht abfallenden Felswänden von der Burgruine lädt eine Mariengrotte zur Rast und Besinnung ein.

Schwierigkeit
mittel
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höhenlage
1268 m
888 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Ausrüstung

Festes Schuhwerk, witterungsbedingte Kleidung und Getränke werden empfohlen.

Evtl. Nordic Walking Stöcke

Weitere Infos und Links

Diese Tour ist auch in der Wanderkarte Schlosspark beschrieben. Diese ist in allen Tourist Informationen inkl. Begleitheft zum Preis von 6,00 € erhältlich.

Start

Pfronten-Meilingen (938 hm)
Koordinaten:
Geographisch
47.579779 N 10.575230 E
UTM
32T 618454 5270798

Ziel

Pfronten-Meilingen

Wegbeschreibung

Start der Tour ist am Parkplatz (König-Ludwig-Weg) in Pfronten-Meilingen. Von dort geht es am Berggasthof Manzenstube und dem Berghotel Schloßanger Alp zur Mariengrotte. Weiter geht es vorbei am Burghotel Falkenstein hinauf zur Burgruine Falkenstein.

Der Rückweg erfolgt auf der asphaltierten Straße nach Pfronten-Meilingen oder gleich wie der Hinweg.

Die Strecke verläuft überwiegend auf Wanderpfaden bis zur Burgruine. Auf dem Rückweg läuft man auf einer Asphaltstraße.

Öffentliche Verkehrsmittel

Nach Pfronten kann mit der Bahn angereist werden. Bahnhöfe gibt es in Pfronten-Steinach, Pfronten-Ried und Pfronten-Weißbach.


Buslinie ÖPNV

 

Allgäumobil im Schlosspark – Freie Fahrt mit Bus und Bahn

Mit der Gästekarte/KönigsCard erhalten Sie Ihren Freifahrtschein für beliebig viele Fahrten mit Bus und Bahn. Einfach einsteigen, mitfahren und unseren wunderschönen Schlosspark mit seinen unzähligen Ausflugszielen und Sehenswürdigkeiten entdecken. Mehr Infos unter www.allgaeu-mobil.de.

Anfahrt

Über die Bundesstraßen B309 und B310 sowie die OAL2 gelangt man nach Pfronten.

Parken

Parkmöglichkeiten stehen am Parkplatz in Pfronten-Meilingen (König-Ludwig-Weg) zur Verfügung.
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Kartenempfehlungen des Autors

Wanderkarte Schlosspark im Maßstab 1:30 000. Kostet 6,00 € und ist erhältlich in allen Tourist Informationen im Schlosspark und beim Tourismusverband Ostallgäu.

Ähnliche Touren in der Umgebung

  • Von Pfronten über die Reichenbachklamm auf den Aggenstein
  • Aussichtsplattform am Breitenberg
    Von Pfronten auf den Breitenberg
  • Aufstieg zum Aggensteingipfel über Ketten
    Aggenstein (1986 m) und Breitenberg (1838 m)
  • Brentenjoch Gipfel
    Von Vils aufs Brentenjoch
  • Aufstieg zur Schlicke
    Schlicke (2059 m)
  • Der Ausblick von der Alpspitze
    Alpspitze und Edelsberg
  • Weg zum Gipfel mit Blick auf das Lechtal
    Vilser Kegel (1844 m)
 Diese Vorschläge wurden automatisch erstellt.
Schwierigkeit
mittel
Strecke
7,8 km
Dauer
3:00 Std
Aufstieg
530 hm
Abstieg
530 hm
Rundtour Einkehrmöglichkeit familienfreundlich aussichtsreich kulturell / historisch geologische Highlights

Statistik

: Std
 km
 hm
 hm
Höchster Punkt
 hm
Tiefster Punkt
 hm
Höhenprofil anzeigen Höhenprofil verbergen
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.