Drucken
GPX
Wandern

Nesselwanger Symbolwege - Pilgerkröten

Wandern • Allgäu
  • Die Wertach
    / Die Wertach
    Foto: Nesselwang Marketing GmbH
  • An der Wertach
    / An der Wertach
    Foto: Nesselwang Marketing GmbH
  • Holzbrücke über die Wertach
    / Holzbrücke über die Wertach
    Foto: Nesselwang Marketing GmbH
  • Bischofstein
    / Bischofstein
    Foto: Nesselwang Marketing GmbH
  • Bischofstein Tafel
    / Bischofstein Tafel
    Foto: Nesselwang Marketing GmbH
Karte / Nesselwanger Symbolwege - Pilgerkröten
600 750 900 1050 1200 m km 2 4 6 8 10 Bischofstein

Ich bin ein Tor in eine mystische Welt.
mittel
11,9 km
3:00 Std
265 m
265 m
alle Details
Wenn Du Dich führen lässt, tauchst Du immer tiefer ein in meine Vielfalt an Landschaften, Pflanzen, Lichtspielen und dem Zauber, der von ihnen ausgeht. Hier spürst Du die Natur tanzen. Vorbei an Sumpfwiesen, gehst Du auf mir in den schattigen Wald zum Fluss, der Dich fast die ganze Zeit begleitet. Ich bringe Dich wieder in den Gleichklang mit dem Herzschlag der Natur. Heiliges, wundertätiges Wasser aus der Quelle vor der Wallfahrtskirche Maria Rain macht den Blick frei für den Ursprung. Das Wesentliche wird sichtbar. Bedürfnisse wimmeln wie bunte Fische im Wasser, aber im Gehen wirst Du satt mit all Deinen Sinnen.

Autorentipp

Maria Rain: Der älteste und neben Maria Trost einer der bedeutenden Marienwallfahrtsorte im Allgäu. Er wird erstmals 1086 n.Chr. erwähnt. Der Chor der Kirche steht Überlieferungen zufolge auf dem Platz, auf dem früher eine Ulme wuchs. In dem Baum wurde das Bild der Muttergottes gefunden. Eine Quelle mit „wundertätigem Wasser“ entspringt unterhalb der Kirche. Wallfahrer nehmen es oft flaschenweise mit nach Hause. Beim Abfüllen soll die Gottesmutter angerufen werden.


Der Bischofsstein: Ein sehr alter Grenzstein der fürstbischöflichen Besitztümer rund um Kempten. Er trägt ein Wappen, einen Frauenkopf und die Jahreszahl 775. Erstaunlich, dass ihn bis heute das Hochwasser der Wertach nie weggeschwemmt hat. Glaube und Kirche prägten das Leben unserer Vorfahren entscheidend. Sie hielten sich vermutlich schon deswegen an alle Gebote und Bräuche, weil sie sonst ewiges Höllenfeuer zu befürchten hätten. So wurden auch Naturphänomene, die sie nicht verstanden haben, durch das Wirken von Gott erklärt.

outdooractive.com User
Autor
Rita Stöckle
Aktualisierung: 18.05.2017

Schwierigkeit mittel
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höhenlage
908 m
817 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Rundtour Rundtour
Einkehrmöglichkeit Einkehrmöglichkeit
mit Bahn und Bus erreichbar
kulturell / historisch
geologische Highlights

Einkehrmöglichkeit

Almcafe Schnakenhöhe

Weitere Infos und Links

Der Wanderbegleiter "Nesselwanger Symbolwege" ist bei der Tourist-Information Nesselwang erhältlich. Mit Gästekarte 1,00 €, ohne Gästekarte 2,00 €.

Start

Tourist-Information (864 m)
Koordinaten:
Geogr. 47.621730 N 10.500150 E
UTM 32T 612718 5275348

Ziel

Tourist-Information

Wegbeschreibung

Den Parkplatz der Tourist-Information verlassen Sie über die rückseitige Ausfahrt nach links und folgen rechts der Von-Lingg-Straße bis zur Abzweigung nach links zum Alpspitz-Bade-Center. Hier geradeaus weiter, am Sportplatz vorbei und weiter zu den Häusern der Hammerschmiede. Hier gehen Sie rechts Richtung Wertachtal und folgen bei der nächsten Weggabelung dem rechten Weg. Dieser führt immer entlang der Wertach, eine kleine Brücke überquert diese und bei der Fischersäge biegt der Weg ab zum Bischofsstein. Wenn Sie diesen erreicht haben folgen Sie dem Pfad hinauf zum Wertachhochufer und weiter nach Bachtel. Hier biegen Sie links ab Richtung Wertachtal und folgen bei der Lohmühle dem Forstweg Richtung Maria-Rain. Bei der Wallfahrtskirche in Maria-Rain führt Sie nach links der Weg bergab wieder zur Wertach, die Sie wieder überqueren und gehen auf bekanntem Weg zurück zur Hammerschmiede. Hier geradeaus, am Friedhof vorbei zurück zur Tourist-Information.

Öffentliche Verkehrsmittel:

Diese Tour ist gut mit Bahn und Bus erreichbar.

Bus aus den Richtungen Pfronten/Füssen (Linien 71 und 56), Kempten (Linie 63) oder Marktoberdorf (Linie 55).

Zug aus Richtung Pfronten/Reutte oder Kempten (Außerfernbahn), täglich stündlich von 7.00 bis 19.00 Uhr, unregelmäßig auch früher oder später

Anfahrt:

Über die A7, B309, OAL1 oder OAL23 nach Nesselwang. Die Tourist-Information liegt im Zentrum des Ortes an der B309.

Parken:

Parkplatz am Alpspitz-Bade-Center (zeitlich unbegrenzt kostenlos)

Parkplatz hinter der Tourist-Information (mit Parkscheibe auf 2 Stunden begrenzt)


Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Buchempfehlungen des Autors

Der Wanderbegleiter "Nesselwanger Symbolwege" ist bei der Tourist-Information Nesselwang erhältlich. Mit Gästekarte 1,00 €, ohne Gästekarte 2,00 €.

Schwierigkeit mittel
Strecke 11,9 km
Dauer 3:00 Std
Aufstieg 265 m
Abstieg 265 m

Eigenschaften

mit Bahn und Bus erreichbar Rundtour Einkehrmöglichkeit

Statistik

: Std
 km
 m
 m
Höchster Punkt
 m
Tiefster Punkt
 m
Höhenprofil anzeigen Höhenprofil verbergen
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.