Drucken
GPX
Wanderung

Naturschutzgebiet Eistobel - Westallgäuer Wasserweg 17

Wanderung • Allgäu
  • Steine springen lassen
    / Steine springen lassen
    Foto: Rolf Brenner
  • Kleine Forscher unterwegs auf den Wasserwegen
    / Kleine Forscher unterwegs auf den Wasserwegen
    Foto: Rolf Brenner
  • Wasserfälle im NSG Eistobel
    / Wasserfälle im NSG Eistobel
    Foto: Rolf Brenner
Karte / Naturschutzgebiet Eistobel - Westallgäuer Wasserweg 17
450 600 750 900 1050 m km 0.5 1 1.5 2 2.5 3 3.5 3,6 km Länge

Naturschutzgebiet Eistobel – Wunder welt aus Wasser, Fels und Eis
Rauschende Wasserfälle und tiefe Strudellöcher, riesige Nagelfluhblöcke und gewaltige Felswände – das etwa dreieinhalb Kilometer lange Naturschutzgebiet Eistobel ist zu jeder Jahreszeit ein lohnendes Ziel. Eingerahmt von bis zu 130 Meter hohen Felswänden stürzt das Wasser der Oberen Argen über mehrere Geländestufen talwärts. Am Ufer laden breite Kiesstreifen zum Rasten, Spielen und Entdecken ein. Im Infopavillon am Eingang erfahren Sie viel Interessantes über Pflanzen, Tiere und Geologie des Eistobels.
3,6 km
1:30 Std
165 m
148 m
Zu den Höhepunkten in der Schlucht zählen unter anderem der 18 Meter hohe „Große Wasserfall“ und der „Zwinger“, ein Gewirr aus gewaltigen Felsblöcken, durch das sich das Wasser der Oberen Argen zwängt. Die „Hohe Wand“ und die „Große Nagelfluhwand“ ragen jeweils rund 50 Meter über dem Fluss auf. Im Eistobel leben zahlreiche Spezialisten aus dem Tier- und Pflanzenreich. So geht zum Beispiel die Wasseramsel im turbulenten Wasser der Oberen Argen auf Nahrungssuche – als einziger europäischer Singvogel, der schwimmen und tauchen kann. Seinen Namen hat der Eistobel von den bizarren Eisbildungen im Winter, die ihn in eine Märchenwelt aus Schnee, Fels und Eis verwandeln.

Höhenlage
739 m
657 m

Sicherheitshinweise

Der gut gesicherte Weg durch den Eistobel hat an ,anchen Stellen den Charakter eines Spaziergangs, an anderen den einer Mittelgebirgswanderung mit alpinem Einschlag. Bei Nässe kann der Weg teilweise glatt sein.

Weitere Infos und Links

www.westallgaeu.de
www.eistobel.de

Start

Infopavillon an der Argentobelbrücke zwischen Grünenbach und Maierhöfen. Alternative Startmöglichkeit beim Wanderparkplatz in Schüttentobel. (707 m)
Koordinaten:
Geographisch
47.641290 N 10.025380 E
UTM
32T 577017 5276941

Ziel

Wanderparkplatz Schüttentobel

Wegbeschreibung

Infopavillon – Eistobel – Parkplatz Schüttentobel

Das Naturschutzgebiet Eistobel kann auf den Wasserwege Touren 17-20 erkundet werden. Die Gesamtgehzeit ist je nach Tour zwischen 1,5 und 4 Stunden.

Parken

Wanderparkplatz
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Kartenempfehlungen des Autors

kostenlose Broschüre "Westallgäuer Wasserwege" erhältlich bei den örtlichen Tourist-Informationen.

Ähnliche Touren in der Umgebung

  • Kleine Erfrischung gefällig?
    mittel
    Naturschutzgebiet Eistobel: Rundweg ...
  • Rauschende Bäche im NSG Eistobel
    Naturschutzgebiet Eistobel: Rundweg ...
  • Unterwegs im Naturschutzgebiet Eistobel
    Naturschutzgebiet Eistobel: Rundweg ...
  • pic0.jpg
    mittel
    Eistobel
  • Im Eistobel könnt ihr euch richtig gut austoben.
    mittel
    Durch den Eistobel bei Isny
  • Aussichtsplattform am
    mittel
    Eistobel. Rundwanderung mit Aussicht
  • src_99043998-0.jpg
    mittel
    Maierhöfen RW5 Eistobel
Schwierigkeit
Strecke
3,6 km
Dauer
1:30 Std
Aufstieg
165 m
Abstieg
148 m
Streckentour geologische Highlights

Statistik

: Std
 km
 m
 m
Höchster Punkt
 m
Tiefster Punkt
 m
Höhenprofil anzeigen Höhenprofil verbergen
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.