Drucken
GPX
Wanderung

Missen-Pfarralpe-Thaler Höhe-Salmaser Höhe-Hirnbeinalpe-Wiederhofen-Missen

Wanderung • Allgäu
  • /
    Foto: Katrin Elfert, Gemeinde Missen-Wilhams, Tourismusbüro
Karte / Missen-Pfarralpe-Thaler Höhe-Salmaser Höhe-Hirnbeinalpe-Wiederhofen-Missen
750 900 1050 1200 1350 m km 2 4 6 8 10 12 14

mittel
14,8 km
5:29 Std
608 m
608 m
Wir beginnen beim Haus des Gastes und wandern durch den Ort in Richtung Immenstadt. Am Ortsende halten wir uns rechts, überqueren den Stixner Bach und gelangen auf schmaler asphaltierter Straße zur Kneipp-Gesundheitsanlage. Nach einer Erfrischung mit dem kühlen Bergwasser geht es nun zügig bergan. Um die bewirtschaftete Pfarralpe zu erreichen stehen uns drei Möglichkeiten zur Verfügung, die von kurz und ziemlich steil (1. Abzweigung / Fußweg Holdalpe) über angenehm (2. Abzweigung / Fahrweg Holdalpe) bis etwas weiter aber eher gemächlich (durchwegs Fahrweg) reichen. Etwas östlich der Pfarralpe zweigt unser Wiesensteig vom Fahrweg ab. Sobald man den Kamm erreicht hat öffnet sich der Blick ins Tal und auf die nächsten Bergketten. Den kurzen Abstecher zum „Seeblick“ sollte man sich keinesfalls entgehen lassen. Nun wandern wir immer auf dem breiten Wiesengrat entlang, leicht aber beständig ansteigend Richtung Westen. Wir verlassen den Wald und errreichen die Thaler Höhe (1166 m) mit den Skiliften rechterhand. In einer kleinen Senke berühren wir dort den geteerten Alpweg, dem wir jedoch nicht folgen. Unser Weg führt nun zuerst leicht, später aber ordentlich steigend zur Salmaser Höhe, mit 1254 m dem höchsten Punkt der Gemeinde Missen-Wilhams. Vom etwas nach Süden vorgeschobenen Kreuz bietet sich ein herrlicher Blick ins Konstanzer Tal mit dem schimmernden Alpsee und weiter auf die Gipfel der Nagelfluhkette. Bei klarem Wetter ist in westlicher Richtung das Massiv des Säntis (Schweiz) gut zu erkennen. Nun geht es jedoch zurück in Richtung Norden. Wir erreichen bald die im Sommer bewirtschaftete Hirnbeinalpe (auch als Eibele oder Obereibele bezeichnet) und dort den befestigten Fahrweg. Diesem folgen wir im weiten Bogen und haben bald den kleinsten Ortsteil der Gemeinde, Geratsried, auf der anderen Talseite im Blick. Vorbei an der ebenfalls im Sommer geöffneten Untereibele Alpe erreichen wir bald die Talsohle mit einer Brücke. Hier überqueren wir den Bach und halten uns dann rechts, um nach kurzem Anstieg nach Wiederhofen zu gelangen. Hier bietet sich ein Blick in die Kapelle und die Möglichkeit einer letzten Einkehr unterwegs an. Entlang der Straße streben wir nun Missen zu und können die Kurven jeweils auf schmalen Wiesenwegen abschneiden. Das solarbeheizte Freibad liegt die ganze Zeit in unserem Blickfeld und bietet uns die nun redlich verdiente Erfrischung.
outdooractive.com User
Autor
Katrin Elfert
Aktualisierung: 23.06.2015

Schwierigkeit
mittel
Kondition
Höhenlage
1247 m
842 m

Start

Missen (847 m)
Koordinaten:
Geographisch
47.598541 N 10.122207 E
UTM
32T 584358 5272291

Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Ähnliche Touren in der Umgebung

  • Start- und Willkommensplatz Missen-Wilhams
    Wandertrilogie Verbindung Missen-Wilha ...
  • Start- und Willkommensplatz Missen-Wilhams
    Wandertrilogie Verbindung Missen-Wilha ...
  • Missen-Kühberg-Schlettermoos-Jugetalpe ...
  • Carl Hirnbeinweg (Weitnau-Missen oder ...
  • outdooractive.com TOUR
    mittel
    Terrainkurweg Missen-Wilhams Nr. 4
  • Die Räuberhöhle aus Nagelfluhgestein
    leicht
    Von Missen zur Räuberhöhle am ...
  • Blick von der Höfle Alpe in Diepolz über die St. Blasius Kirche
    mittel
    Rundtour von Missen über Hauchenberg ...
Schwierigkeit
mittel
Strecke
14,8 km
Dauer
5:29 Std
Aufstieg
608 m
Abstieg
608 m

Statistik

: Std
 km
 m
 m
Höchster Punkt
 m
Tiefster Punkt
 m
Höhenprofil anzeigen Höhenprofil verbergen
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.