Marktoberdorfer Quark-Grießauflauf mit Kirschen

Die Kreisstadt Marktoberdorf liegt im Herzen des Ostallgäus und war schon früh auch Dreh- und Angelpunkt rund um die Kulinarik. Sogar Kurfürst Wenzeslaus schrieb im 18. Jahrhundert bereits eigene „Oberdorfer“ Rezepte. Neben den traditionellen deftigen Mehlspeisen ist das Allgäu auch für seine süßen Verführungen bekannt. Das folgende Original-Rezept stammt aus Großmutters Zeiten der Inhaber der Traditionskonditorei Greinwald in Marktoberdorf.

Rezept für 4 Personen:

Zutaten:
250 g Butter
125 g Zucker
75 g Grieß
700 g Quark
4 Eier
1 EL Milch
echte Vanille, Zitronenabrieb, eine Prise Salz
Kirschen

Arbeitszeit:
Ca. 20 min.

Zubereitung:

Zuerst einmal den Backofen auf 180°C vorheizen, denn es geht alles ziemlich schnell. Nun zur Zubereitung: als erstes die Eier trennen und dann mit den restlichen Zutaten bis auf die Kirschen gut vermengen.

Jetzt wird das Eiweiß aufgeschlagen und vorsichtig mit einem Teigschaber unter die Masse gehoben. Nachdem alles gleichmäßig verteilt ist, wird die Hälfe des Teigs in die Auflaufform gegeben. Jetzt werden die Kirschen gleichmäßig auf den Teig verteilt und im Anschluss die zweite Hälfte des Teigs darüber gegeben, so dass die Kirschen gut abgedeckt sind.

Nun geht es ab in den Ofen bei 180 °C. Nach ca. 35 Minuten ist der Auflauf fertig und kann mit etwas Puderzucker serviert werden.

Als krönenden Abschluss empfehlen wir eine selbstgemachte Vanillesoße.

Guten Appetit!

Tipp:
Das Café Hotel Greinwald ist Magnet für Besucher und Tagesausflügler und mit eigener Meister-Konditorei ein „Muss“ für alle Kulinarik-Fans.

Neben der traditionellen Allgäuer Küche finden sich auch internationale Gerichte. Und für die Süßen gibt es, neben Kuchen und Gebäck, eine große Auswahl an preisgekrönten Pralinen und handgeschöpften Schokoladen.