Drucken
GPX
KML
Fitness
Wanderung

Kleinweiler / Wassertretstelle - Alttrauchburg - Sonneckgrat

Wanderung • Allgäu
Verantwortlich für diesen Inhalt
Markt Weitnau
  • Blick auf die Alttrauchburg
    / Blick auf die Alttrauchburg
    Foto: Gerda Müller, Markt Weitnau
Karte / Kleinweiler / Wassertretstelle - Alttrauchburg - Sonneckgrat
600 750 900 1050 1200 m km 1 2 3 4 5

Über einen schönen Waldpfad wandern wir stetig bergauf zur Burgruine Alttrauchburg aus dem 12. Jahrhundert. Weiter geht es hinauf zum Hofener Berg, auf diesem hat man eine wunderbare Aussicht auf Kleinweiler-Hofen und das Württembergische Allgäu. Am Sonneckgrat, an alten Buchenbeständen entlang, und an Aussichtspunkten ins Weitnauer Tal geht es wieder hinab zur Burgruine.

mittel
5,3 km
2:00 Std
283 hm
254 hm

Start bei Letz (Kleinweiler) am Parkplatz an der Wassertretstelle. Wir wandern in südlicher Richtung den Wanderweg hinauf. Nach wenigen hundert Metern erreichen wir den Waldweg zur Alttrauchburg, dem wir rechts bergan folgen. Wir erreichen die Burgruine mit der Burggaststätte, die zur ersten Rast einlädt. Unser Weg führt uns dann weiter hinunter zum Burg-Parkplatz und von hier rechts bergauf auf dem Forstweg. Bis zum Ende des Fahrweges laufen. Von hier geht es links durch den Wald bergauf mit einem kleinem Abstecher nach links kommen wir zum Hofener Berg (1068 Hm) mit einer Aussicht auf Kleinweiler, Hofen und das Württembergische Allgäu. Zurück auf dem Waldweg laufen wir am Sonneckgrat an alten Buchbäumen und Aussichtspunkten ins Weitnauer Tal/Salmaser Höhe vorbei bis wir nach links der Beschilderung steil bergab zurück zur Burgruine Alttrauchburg geführt werden. Die Besichtigung der renovierten Burgruine aus dem 12. Jahrhundert ist lohnenswert und ein kleiner Spielplatz mit Stechbahn und Kletterwand sorgt für spannende Abwechslung für die Kinder. Unterhalb der Burg begeben wir uns rechts über den Burgplatz an der St. Georgskapelle vorbei über den Wanderpfad hinab, der uns an schönen alten Baumbestand und über ein Brückchen wieder zurück an den Ausgangspunkt bringt. Hier können vor der Heimfahrt die Arme und Beine in dem Kneippbecken erfrischt werden.

 

 

outdooractive.com User
Autor
Gerda Müller
Aktualisierung: 11.10.2018

Schwierigkeit
mittel
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höhenlage
1056 m
789 m
Höchster Punkt
Sonneckgrat (1056 m)
Tiefster Punkt
Kleinweiler (789 m)
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Ausrüstung

Festes Schuhwerk

Start

Kleinweiler Wassertretstelle Letz (789 hm)
Koordinaten:
Geographisch
47.660402 N 10.110159 E
UTM
32T 583354 5279153

Ziel

Kleinweiler Wassertretstelle Letz

Öffentliche Verkehrsmittel

Mit der Buslinie 50 - Kempten / Isny -( Firma Pfahler) ist Kleinweiler gut erreichbar

Anfahrt

Liegt an der B12 Kempten / Isny oder an der ST2055

Parken

Ein großer Wanderparkplatz befindet sich an der Wassertretstelle in Kleinweiler/Letz
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Kartenempfehlungen des Autors

Alpkönigdörfer Missen-Wilhams Weitnau Wengen (in den Tourismusbüros Weitnau und Missen erhältlich)

Ähnliche Touren in der Umgebung

  • Die Adelegg von oben
    Wandertrilogie Etappe 18 Bolsternang-Ermengerst - Wiesengänger-Wasserläufer Route
  • Die Adelegg von oben
    Wandertrilogie Etappe 18 Bolsternang über Leiter nach Schmidsfelden
  • Panoramarunde
    Isny - Panoramarunde
  • Aussichtspunkt nähe Schwarzer Grat
    Wandertrilogie Etappe 18 Bolsternang-Ermengerst - Wiesengänger-Wasserläufer Route
  • Schwarzer Grat Erlebnisweg
    Isny - Über den Schwarzen Grat nach Eisenbach
  • Blick über Weitnau von Sonneckgrat
    Weitnau - Alttrauchburg
  • Netz im Kinderwald
    Carl Hirnbeinweg Erlebnisweg - spielen im Wald und am Bach
 Diese Vorschläge wurden automatisch erstellt.
Schwierigkeit
mittel
Strecke
5,3 km
Dauer
2:00 Std
Aufstieg
283 hm
Abstieg
254 hm
Rundtour aussichtsreich Einkehrmöglichkeit familienfreundlich

Statistik

: Std
 km
 Hm
 Hm
Höchster Punkt
 Hm
Tiefster Punkt
 Hm
Höhenprofil anzeigen Höhenprofil verbergen
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.