Informationen zum Coronavirus im Allgäu

Laut letzter Verordnung des Staatsministeriums für Gesundheit und Pflege vom 27.05.2022 (Veröffentlichung BayMBI 2022 Nr 327) gilt:

Übersicht über die aktuellen Themen:


Allgemeine Regelungen

Die aktuelle 16. Bayerische Infektionsschutzmaßnahmenverordnung tritt am 03. April 2022 in Kraft und mit Ablauf des 30. April 2022 außer Kraft.

Seit Sonntag, 3. April, gibt es keine gesetzlichen Zugangs- oder
Kontaktbeschränkungen mehr, die weitreichende Maskenpflicht entfällt. Somit ist der Zugang zu sämtlichen touristischen Einrichtungen, der Gastronomie und Hotellerie, Theatern und Museen, Bädern, Sportstätten, Veranstaltungen und Messen ohne Nachweise möglich.

FFP2-Maskenpflicht gilt nur noch:

  • Im Öffentlichen Nah- und Fernverkehr (Züge, Busse und Taxen)

seit dem 28.05. ist hier eine medizinische Gesichtsmasken (OP Maske) als ausreichend:

  • In Arztpraxen,
  • Krankenhäuser und Tageskliniken,
  • Vorsorge-, Dialyse- und Reha-Einrichtungen,
  • Rettungs- und ambulante Pflegedienste,
  • voll- und teilstationäre Pflegeeinrichtungen sowie
  • Einrichtungen für Menschen mit Behinderung,
  • Obdachlosen- und Flüchtlingsunterkünften.

Ausnahmen von der FFP2-Maskenpflicht:

  • Kinder und Jugendliche zwischen dem sechsten und dem 16. Geburtstag müssen nur eine medizinische Gesichtsmaske tragen
  • für Kinder bis zum sechsten Geburtstag;
  • für Personen, die glaubhaft machen können, dass ihnen das Tragen einer Maske aufgrund einer Behinderung oder aus gesundheitlichen Gründen nicht möglich oder unzumutbar ist, solange dies vor Ort sofort insbesondere durch Vorlage eines schriftlichen ärztlichen Zeugnisses im Original nachgewiesen werden kann, das den vollständigen Namen, das Geburtsdatum und konkrete Angaben zum Grund der Befreiung enthalten muss.

Eine Testpflicht gibt es seit dem 3. April nur noch in Krankenhäusern, Gefängnissen, Alten- und Pflegeheimen. Hier brauchen Besucher und Mitarbeiter einen aktuellen, negativen Corona-Schnelltest.
Die entsprechenden Bekanntmachungen und die Rahmenkonzepte

für Gastronomie, Beherbergung, Veranstaltungen und Sport des
Gesundheitsministeriums werden im Internet unter www.verkuendung-
bayern.de/baymbl/
 und www.stmgp.bayern.de/coronavirus/rechtsgrundlagen/ veröffentlicht.


Coronavirus-Einreiseverordnung

In Bayern gelten bei einer Einreise inzwischen dieselben Bestimmungen wie bundesweit. Demnach muss sich anmelden und unter Umständen in Quarantäne begeben, wer aus einem sogenannten Hochrisiko- oder Virusvariantengebiet einreist. Seit Anfang März gibt es aber keine solchen Gebiete mehr, wie aus der Auflistung des Robert-Koch-Instituts (RKI) hervorgeht.


Wo bekomme ich aktuelle und offizielle Infos?

Unsere Zusammenstellung soll Sie bei Ihrer Suche nach Informationen zum Coronavirus und den damit verbundenen Kontaktbeschränkungen unterstützen. Es wird jedoch keine Haftung für die Richtigkeit und Vollständigkeit dieser Zusammenstellung übernommen, da sich ständig Änderungen an der aktuellen Situation ergeben können.

Weitere Informationen finden Sie hier: https://www.corona-katastrophenschutz.bayern.de/faq/index.php

Auch die Allgäuer Behörden informieren Sie über den aktuellen Stand. In der Regel finden Sie die wichtigsten Fakten gleich auf der Startseite.

Aktuelle Informationen über die Situation in Bayern erhalten Sie auch unter: www.coronavirus.bayern.de

Das Bundesgesundheitsministerium informiert auf seiner Website über die aktuelle Situation in Deutschland: www.bundesgesundheitsministerium.de/coronavirus.html

Die DEHOGA informiert ebenfalls auf der eigenen Webseite unter https://www.dehoga-bayern.de/coronavirus/faq-fragen-und-antworten/

Für Unternehmen stellen wir unter https://extranet.allgaeu.de/corona weitere Informationen zur Verfügung.

Stand: 27.05.2022


Bitte halten Sie sich an die Vorgaben und bleiben Sie gesund!