Informationen zum Coronavirus im Allgäu

Letzte Aktualisierung: 17.05.2021, 15:07 Uhr

Übersicht über die aktuellen Themen:


Allgemeine Regelungen

Bis zum 2. Juni 2021 gelten folgende Maßnahmen:

  • Lockdown wird bis 2. Juni verlängert.
  • Der Katastrophenfall wurde ausgerufen
  • Landesweite Ausgangsbeschränkung: Verlassen der Wohnung nur noch mit triftigen Gründen
  • Kontaktbeschränkungen: 
    • Bei einer Inzidenz von über 100 (an 3 aufeinander folgenden Tagen) nur eine haushaltsfremde Person. (Kinder bis 14 Jahre werden nicht mitgezählt)
    • Bei einer Inzidenz unter 100 sind Treffen von zwei Haushalten möglich - aber maximal 5 Personen. (Kinder bis 14 Jahre werden nicht mitgezählt)
    • Paare die nicht zusammenleben, werden trotzdem als ein Haushalt gezählt.
    • Bei einer Inzidenz von unter 35 können sich auch drei Haushalte zulässig. (max. 10 Personen - Kinder unter 14 werden nicht gezählt)
  • Gastronomie:
    •  Bei einer 7-Tage-Inzidenz über 100 sind weiterhin nur die Abgabe und Lieferung mitnahmefähiger Speisen und Getränke zulässig
    • Bei einer 7-Tage-Inzidenz unter 100 ist ab 10. Mai die Öffnung der Außengastronomie unter Einhaltung der Vorgaben (Test, Registrierung, Maskenpflicht) und eines entsprechenden Hygienekonzepts möglich
    • Innengastronomie bleibt bis auf weiteres geschlossen.
  • Hotels und Beherbergungsbetriebe:
    • Bei einer 7-Tage-Inzidenz über 100 bleiben Betriebe geschlossen (Ausnahme: geschäftlicher Aufenthalt, Dienstreisen)
    • Bei einer 7-Tage-Inzidenz unter 100 ist ab 21. Mai die Öffnung von Hotels, Ferienwohnungen und Campingplätzen unter Einhaltung der Vorgaben und eines Hygienekonzepts möglich
  • Kulturelle Veranstaltungen in Theater-, Konzert- oder Opernhäusern:
    • Bei einer 7-Tage-Inzidenz über 100 sind kulturelle Veranstaltungen weiterhin untersagt
    • Bei einer 7-Tage-Inzidenz unter 100 ist ab 10. Mai die Öffnung der oben genannten Einrichtungen unter Einhaltung der Vorgaben (Test, Registrierung, Maskenpflicht, Abstand) und eines entsprechenden Hygienekonzepts möglich
  • Kinos:
    • Bei einer 7-Tage-Inzidenz über 100 sind Kinos weiterhin geschlossen
    • Bei einer 7-Tage-Inzidenz unter 100 ist ab 10. Mai die Öffnung von Kinos unter Einhaltung der Vorgaben (Test, Registrierung, Maskenpflicht, Abstand) und eines entsprechenden Hygienekonzepts möglich
  • Weitere touristische Infrastruktur, wie Seilbahnen, Seenschifffahrt, touristische Busreisen, Stadtführungen im Außenbereich, , etc. sollen ebenfalls zum 21. Mai wieder möglich sein. Hierzu gibt es aktuell noch keine endgültigen rechtlichen Regelungen.
  • Testungen:
    • Für Testnachweise in den zuvor genannten Bereichen gilt aktuell folgendes:
    • PCR-Tests können insbesondere im Rahmen der Jedermann-Testungen nach Bayerischem Testangebot in lokalen Testzentren und bei niedergelassenen Ärzten erfolgen. Über das Ergebnis wird eine Bescheinigung erstellt, die dem Betreiber vorzulegen ist; der PCR-Test darf höchstens 48 Stunden vor Beginn des Besuchs vorgenommen worden sein.
    • Antigen-Schnelltests zur professionellen Anwendung („Schnelltests“) müssen von medizinischen Fachkräften oder vergleichbaren, hierfür geschulten Personenvorgenommen werden. Über das Ergebnis wird eine Bescheinigung erstellt, die vor Besuch des Betriebes dem Betriebsinhaber vorzulegen ist; der Schnelltest muss höchstens 24 Stunden vor dem Besuch des Betriebes vorgenommenen worden sein.
    • Antigen-Schnelltests zur Eigenanwendung („Selbsttests“) müssen vor Ort unter Aufsicht des Betreibers oder einer vom Betreiber beauftragten Person durchgeführt werden. Zeigt ein Selbsttest ein positives Ergebnis an, ist der betroffenen Person der Zutritt zu verweigern. Die betroffene Person sollte sich sofort absondern, alle Kontakte so weit wie möglich vermeiden und über den Hausarzt, das Gesundheitsamt oder die Rufnummer 116 117 der Kassenärztlichen Vereinigung einen Termin zur PCR-Testung vereinbaren.
    • Vollständig Geimpfte und Genesene Personen sind mit entsprechendem Nachweis von der Testpflicht ausgenommen
  • In bayerischen Schulen und Kindertageseinrichtungen gilt folgendes:
    • Bei einer 7-Tage-Inzidenz unter 50 = Präsenzunterricht
    • Bei einer 7-Tage-Inzidenz zwischen 50 und 100 = Wechselunterricht
    • Bei einer 7-Tage-Inzidenz über 165 = Distanzunterricht 
  • Allen Bürgerinnen und Bürgern werden mindestens einmal pro Woche ein kostenloser Schnelltest von der jeweiligen Kommune betriebenen Testzentrum, bei von der jeweiligen Kommune beauftragten Dritten oder bei niedergelassenen Ärzten ermöglicht. Die Kosten übernimmt der Bund.
  • Der Konsum von Alkohol ist auf festgelegten Plätzen im öffentlichen Raum untersagt

Die entsprechenden Bekanntmachungen und die Rahmenkonzepte für Gastronomie, Beherbergung, Veranstaltungen und Sport des Gesundheitsministeriums werden im Internet unter www.verkuendung-bayern.de/baymbl/ und www.stmgp.bayern.de/coronavirus/rechtsgrundlagen/ veröffentlicht.


Einreise-Quarantäneverordnung

Mit Wirkung vom 13. Mai 2021 wurde die Einreise-Quarantäneverordnung (EQV) aufgehoben.

Die entsprechenden Bekanntmachungen des Gesundheitsministeriums werden im Internet unter www.verkuendung-bayern.de/baymbl/ und www.stmgp.bayern.de/coronavirus/rechtsgrundlagen/ veröffentlicht.


Die Situation unserer Nachbarn

Nachdem Vorarlberg, darunter auch das Kleinwalsertal, bereits am 15. März als Pilotregion mit kontrollierten Öffnungen gestartet ist, verkündete die Österreichische Bundesregierung am 23.04.2021 nun, dass die langersehnten Öffnungsschritte für den Tourismus und andere Branchen in Österreich ab 19.05.2021 in Kraft treten.

Weitere Details zum Start in die Sommersaison finden Sie bei Kleinwalsertal Tourismus unter https://www.kleinwalsertal.com/de/Aktuelles-Service/Service/Sorgsam-Sicher-Sanft oder direkt auf der Seite des Österreichischen Sozialministeriums: https://www.sozialministerium.at/Informationen-zum-Coronavirus/Coronavirus---Aktuelle-Ma%C3%9Fnahmen.html

 


Wo bekomme ich aktuelle und offizielle Infos?

Unsere Zusammenstellung soll Sie bei Ihrer Suche nach Informationen zum Coronavirus und den damit verbundenen Kontaktbeschränkungen unterstützen. Es wird jedoch keine Haftung für die Richtigkeit und Vollständigkeit dieser Zusammenstellung übernommen, da sich ständig Änderungen an der aktuellen Situation ergeben können.

Weitere Informationen finden Sie hier: https://www.corona-katastrophenschutz.bayern.de/faq/index.php

Auch die Allgäuer Behörden informieren Sie über den aktuellen Stand. In der Regel finden Sie die wichtigsten Fakten gleich auf der Startseite.

Aktuelle Informationen über die Situation in Bayern erhalten Sie auch unter: www.coronavirus.bayern.de

Das Bundesgesundheitsministerium informiert auf seiner Website über die aktuelle Situation in Deutschland: www.bundesgesundheitsministerium.de/coronavirus.html

Die DEHOGA informiert ebenfalls auf der eigenen Webseite unter https://www.dehoga-bayern.de/coronavirus/faq-fragen-und-antworten/

Für Unternehmen stellen wir unter https://extranet.allgaeu.de/corona weitere Informationen zur Verfügung.


Bitte halten Sie sich an die Vorgaben und bleiben Sie gesund!