Drucken
GPX
Wanderung

Hüttentour im Hörnerbahngebiet Bolsterlang

Wanderung • Bolsterlang
  • Alpe Bolgen
    / Alpe Bolgen
    Foto: A. Riedmiller, Tourismus Hörnerdörfer GmbH
  • Alpe Zunkleiten
    / Alpe Zunkleiten
    Foto: A. Riedmiller, Tourismus Hörnerdörfer GmbH
  • Berghaus Schwaben
    / Berghaus Schwaben
    Foto: A. Riedmiller, Tourismus Hörnerdörfer GmbH
  • /
    Foto: Tourismus Hörnerdörfer GmbH
  • /
    Foto: Naturpark Nagelfluhkette e.V.
  • /
  • /
    Foto: Tourismus Hörnerdörfer GmbH
  • /
    Foto: Tourismus Hörnerdörfer GmbH
Karte / Hüttentour im Hörnerbahngebiet Bolsterlang
1000 1200 1400 1600 1800 m km 1 2 3 4 5 6 7 8 Bolsterlanger Horn Hörnerbahn - Bergstation Weiherkopf

mittel
8,9 km
2:07 Std
88 m
697 m
outdooractive.com User
Autor
Hörnerdörfer im Allgäu
Aktualisierung: 25.10.2017

Schwierigkeit
mittel
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höhenlage
1535 m
931 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Einkehrmöglichkeit

Hörnerhaus

Ausrüstung

Feste, knöchelhohe Wanderschuhe

Start

Bergstation der Hörnerbahn Bolsterlang (1525 m)
Koordinaten:
Geographisch
47.460749 N 10.205646 E
UTM
32T 590868 5257072

Ziel

Talstation der Hörnerbahn Bolsterlang

Wegbeschreibung

Nachdem Sie mit den Gondeln der Hörnerbahn bis zur Bergstation gefahren sind, gehen Sie rechts den Panoramaweg entlang und dann leicht links, dem Wegweiser Richtung "Berghaus Schwaben" folgend. Zunächst etwas abwärts, zweigt später rechts ein schmaler Steig ab, der die Höhe hält, während der breite Weg durch eine Senke über die Alpe Hinteregg ebenfalls zum Berghaus Schwaben führt. Der Freisitz vor den dunkelbraunen, blumengeschmückten Holzwänden ist recht verlockend, vor allem, wenn der nächste Gipfel eingeplant ist. Sonst ist es auch nicht mehr weit zur gemütlichen Älpler-Brotzeit. Hinter dem Berghaus Schwaben führt geradeaus Richtung "Riedberger Horn" ein breiter, bequemer Weg durch ein fast parkartiges Gelände mit Fichten, Farn, Heidelbeeren und vielen Alpenrosen. Sie bleiben geradeaus bis zu einer Weggabelung im Hochboden (Gipfel Riedberger Horn). Hier biegen Sie links Richtung "Bolsterlang , Alpe Bolgen", laufen abwärts und an einer faszinierenden alten Fichte vorbei zur Hütte der Oberen Bolgenalpe und danach zur Unteren Bolgenalpe. Nach der Rast spazieren Sie weiter das Tal hinunter, schauen auf Entschenkopf und Nebelhorn, bis als nächstes die Alpe Zunkleiten zur Brotzeit einlädt. Gleich bei der Hütte zieht links ein Steig den Hang hinauf nach "Sonderdorf, Hörnerbahn". Der Pfad läuft hoch über dem Tal im Wiesenhang dahin und gewährt wundervolle Ausblicke auf die Berggipfel. Ab dem Sonderdorfer Kreuz geht es etwas stärker bergab zurück zur Talstation.

Öffentliche Verkehrsmittel

Anfahrt mit dem Zug nach Fischen i. Allgäu. Von dort mit dem Linienbus mehrmals täglich nach Bolsterlang/Ortsmitte.

Fahrpläne für Busse und Bahnen im südlichen Oberallgäu

Anfahrt

Über die A7, kurz nach Kempten auf B19 Richtung Oberstdorf/Sonthofen. In Fischen an der zweiten Ampel rechts abbiegen Richtung Bolsterlang. In Bolsterlang an den Wegweisern der Hörnerbahn orientieren.

Parken

Kostenfreier Parkplatz an der Hörnerbahn Bolsterlang.
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Ähnliche Touren in der Umgebung

  • Blick vom Bolsterlanger Horn
    mittel
    Kunst- & Besinnungsweg an der ...
  • Ochsenkopf
    leicht
    Rundweg Hörnerbahn - Weiherkopf - ...
  • Weiherkopf
    mittel
    Outdooractive Tage 2014: Entlang der ...
  • mittel
    Gipfelwanderung zum Ochsenkopf bei ...
  • mittel
    Tour 9: Nordische Impressionen – Auf ...
  • mittel
    Wannenkopf - Wanderung auf dem ...
  • mittel
    Familienwanderung über Ochsenkopf zum ...
Schwierigkeit
mittel
Strecke
8,9 km
Dauer
2:07 Std
Aufstieg
88 m
Abstieg
697 m
Rundtour Einkehrmöglichkeit Bergbahnauf-/-abstieg

Statistik

: Std
 km
 m
 m
Höchster Punkt
 m
Tiefster Punkt
 m
Höhenprofil anzeigen Höhenprofil verbergen
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.