Drucken
GPX
Wanderung

Hörner Panorama Tour ab Bolsterlang oder Ofterschwang

Wanderung • Hörnerdörfer
  • /
    Foto: Gästeinformation Bolsterlang
  • /
    Foto: Gästeinformation Bolsterlang
  • /
    Foto: Gästeinformation Bolsterlang
  • Die Hörnerpanoramatour
    / Die Hörnerpanoramatour
    Foto: Max Feldengut, Tourismus Hörnerdörfer GmbH
  • Weg zum Weiherkopf
    / Weg zum Weiherkopf
    Foto: Max Feldengut, Ariane Willikonsky
  • Alpe Fahnengehren
    / Alpe Fahnengehren
    Foto: Max Feldengut, Tourismus Hörnerdörfer GmbH
  • Talhütte Bolsterlang
    / Talhütte Bolsterlang
    Foto: Hörnerdörfer im Allgäu, Tourismus Hörnerdörfer GmbH
Karte / Hörner Panorama Tour ab Bolsterlang oder Ofterschwang
900 1200 1500 1800 m km 2 4 6 8 10 12 14 16 Hörnerbahn Parkplatz Hörnerbahn Am Sonderdorfer Kreuz Hörnerbahn Mittelstation "s`Mibbadin" Weiherkopf Panoramaweg Fahnengehren Alpe Hochbichl Hütte Wurzelhütte Schuh-Keller

Diese traumhafte Tour kann wahlweise in Bolsterlang oder Ofterschwang starten und führt über die beliebte Hörner Panorama Tour entlang des Weiherkopf, Rangiswanger Horn, Sigiswanger Horn und Ofterschwanger Horn. 

mittel
16,5 km
7:45 Std
970 m
969 m
alle Details

Der unangefochtene Klassiker in den Hörnerdörfern ist ohne Frage die Hörner Panorama-Tour. Mit nur leichten Auf- und Abstiegen gespickt, bietet sich dieser Wanderweg auch für Familien mit geringer Wandererfahrung an.

Autorentipp

Ende Juni, Anfang Juli blühen die Alpenrosen am Rangiswanger Horn und verwandeln die Hänge in rosarot.

outdooractive.com User
Autor
Hörnerdörfer im Allgäu
Aktualisierung: 19.09.2017

Schwierigkeit mittel
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höhenlage
1662 m
847 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Rundtour Rundtour
mit Bahn und Bus erreichbar
aussichtsreich
Gipfel-Tour

Einkehrmöglichkeit

Talhütte Bolsterlang
Hochbichlhütte
Wurzelhütte - Ofterschwang

Sicherheitshinweise

Sie befinden sich im Naturpark Nagelfluhkette. Ein Naturpark ist ein geschützter, durch langfristiges Einwirken, Nutzen und Bewirtschaften entstandener Landschaftsraum. Diese wertvolle Kulturlandschaft soll in ihrer heutigen Form bewahrt und gleichzeitig aber auch genutzt werden.

Wir bitten Sie folgende Empfehlungen zu beachten:

  • Bitte keinen Lärm machen.
  • Bitte nicht abseits der Wege gehen.
  • Bitte kein offenes Feuer machen.
  • Bitte nur auf markierten Flächen zelten.
  • Bitte keine Pflanzen und Tiere aussiedeln.
  • Bitte keine Pflanzen und Blumen pflücken.
  • Bitte keine Pilze sammeln.
  • Bitte keine Steine oder Mineralien sammeln.
  • Bitte keine Tiere füttern.
  • Bitte keinen Müll liegen lassen.
  • Bitte Hundekot in öffentlichen Hundekoteimern oder zu Hause entsorgen

Ausrüstung

Die richtige Ausrüstung für Ihre Tour besteht aus festem Schuhwerk und einer der Witterung entsprechenden Kleidung. Diese Tour führt entlang eines teilweise exponierten Grades. Nehmen Sie Sonnencreme und Wasser mit. Beachten Sie, dass Sie sich in der Bergwelt befinden und dass mit Wetterumschwüngen jederzeit zu rechnen ist.

Start

Parkplatz Talstation Hörnerbahn in Bolsterlang oder Talstation Weltcup-Express Ofterschwang (952 m)
Koordinaten:
Geogr. 47.463288 N 10.226801 E
UTM 32T 592458 5257379

Ziel

Parkplatz Talstation Weltcup-Express Ofterschwang oder Talstation Hörnerbahn in Bolsterlang

Wegbeschreibung

Der unangefochtene Klassiker in den Hörnerdörfern ist ohne Frage die Hörner Panorama Tour. Mit nur leichten Auf- und Abstiegen gespickt, bietet sich dieser Wanderweg auch für Familien mit geringer Wandererfahrung an. Die Tour kann man entweder in Bolsterlang, oder entgegengesetzt in Ofterschwang starten.

Von der Bergstation der Hörnerbahn (1550) (kann mit der Bahn oder zu Fuß erreicht werden) aus führt die steilste Passage auf den höchsten Punkt der Tour – den Weiherkopf (1665) . Wer den Aufstieg scheut, kann auch die Umgehungsmöglichkeit unterhalb nehmen. Weiter dem Panoramaweg folgend kann man nun die folgenden Hörner umgehen oder jeweils besteigen – Rangiswanger Horn (1612) – Sigiswanger Horn (1527) – Ofterschwanger Horn (1408). Die besten Gipfel für eine sagenhafte Rundumsicht in die Allgäuer Alpen sind der Weiherkopf, das Rangiswanger Horn und das Ofterschwanger Horn. In Ofterschwang können Sie die Bergbahn Weltcup-Express zurück ins Tal nehmen, oder mit dem Panoramaweg über Alpe Eck bergab ins Tal laufen.

Der Rückweg von Ofterschwang folgt über Sigiswang und Kierwang an den Ausgangspunkt zurück. Alternativ kann man hier auch mit dem Linienbus zurückfahren, bitte bachten Sie die Abfahrtszeiten.

Öffentliche Verkehrsmittel:

Diese Tour ist gut mit Bahn und Bus erreichbar.

Vom Bahnhof Sonthofen mit dem Bus nach Ofterschwang oder Bolsterlang (Buslinie Sonthofen - Ofterschwang - Bolsterlang) oder über Fischen via Bolsterlang nach Ofterschwang.

Fahrpläne für Busse und Bahnen im südlichen Oberallgäu

Anfahrt:

A7 bis Kempten, über A980 und B 19 nach Immenstadt, Sonthofen und Fischen weiter nach Bolsterlang.

Parken:

Kostenloser Parkplatz Hörnerbahn Talstation

 


Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Kartenempfehlungen des Autors

In der Gästeinformation Ofterschwang können Sie gute Wanderkarten der Region günstig erwerben.

Ähnliche Touren in der Umgebung


  • Gipfelkreuz am Riedberger Horn
    mittel
    Riedberger Horn - Wanderung zum ...
  • Der Wannenkopf
    schwer
    Wannenkopftour - Alpwanderung ab ...
  • Sonderdorfer Kreuz
  • Golfplatz bei Gundelsberg
    leicht
    Golfplatztour - Rundwanderweg durch ...
  • Bergdorf Bolsterlang
    leicht
    3-Gemeinden-Wandertour zwischen ...
  • Aussicht vom Bergblickweg
    Bolsterlanger Bergblick-Wanderweg von ...
  • Aussicht vom Sonderdorfer Kreuz
    Wanderung zum Sonderdorfer Kreuz ab ...
Schwierigkeit mittel
Strecke 16,5 km
Dauer 7:45 Std
Aufstieg 970 m
Abstieg 969 m

Eigenschaften

mit Bahn und Bus erreichbar Rundtour aussichtsreich

Statistik

: Std
 km
 m
 m
Höchster Punkt
 m
Tiefster Punkt
 m
Höhenprofil anzeigen Höhenprofil verbergen
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.