Drucken
GPX
Bergtour

Wanderung ins Kenzengebiet

Bergtour • Allgäu
  • Start- und Willkommensplatz in Halblech beim Kenzenparkplatz
    / Start- und Willkommensplatz in Halblech beim Kenzenparkplatz
    Foto: Irmengard Burkart, Gemeinde Halblech
  • Bockstallsee mit Blick auf die Berge
    / Bockstallsee mit Blick auf die Berge
    Foto: Irmengard Burkart, Gemeinde Halblech
  • Familie Küh und im Hintergrund der markante Geistelstein
    / Familie Küh und im Hintergrund der markante Geistelstein
    Foto: Werner Böglmüller, Gemeinde Halblech
  • Geiselstein und Wanderfleck im Kenzengebiet
    / Geiselstein und Wanderfleck im Kenzengebiet
    Foto: Werner Böglmüller, Gemeinde Halblech
  • Der wunderschöne Kenzenwasserfall
    / Der wunderschöne Kenzenwasserfall
    Foto: Wolfgang B. Kleiner, Gemeinde Halblech
  • Kenzenhütte
    / Kenzenhütte
    Foto: Reiner Göhlich, Gemeinde Halblech
Karte / Wanderung ins Kenzengebiet
900 1050 1200 1350 1500 m km 2 4 6 8 10 Wanderparkplatz Buching Lobentalbach-Stausee

Bergwanderung mit steileren Anstiegen, die jedoch durch eine Einkehr in der Kenzenhütte und einem tollen Ausblick belohnt wird.
mittel
10,8 km
3:00 Std
579 m
116 m
Zwischen dem Buchenberg und der Kenzenhütte erstreckt sich ein weitläufiges Wandergebiet mit ruhigen Forstwegen und landschaftlich herausragenden Abschnitten durch die Bockstallschlucht. Weiter geht es am Bockstallsee und dem Wankerfleck vorbei, einem großflächigen Alpweidegebiet zu Füßen des "Allgäuer Matterhorns", dem Geiselstein. Besuchenswert ist die kleine Gedenkkapelle in der Nähe der Bushaltestelle. Der steilere Anstieg hoch zur Kenzenhütte wird mit einer Einkehrmöglichkeit belohnt. Der Kenzenbus bringt einen zurück zum Parkplatz.

Schwierigkeit
mittel
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höhenlage
1290 m
813 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Ausrüstung

Festes Schuhwerk, witterungsbedingte Kleidung und Getränke werden empfohlen.

Weitere Infos und Links

Diese Tour ist auch in der Wanderkarte Schlosspark beschrieben. Diese ist in allen Tourist Informationen inkl. Begleitheft zum Preis von 6,00 € erhältlich.

Start

Halblech, Kenzenparkplatz (826 m)
Koordinaten:
Geographisch
47.625311 N 10.821970 E
UTM
32T 636889 5276264

Ziel

Halblech, Kenzenhütte

Wegbeschreibung

Start der Tour ist der Kenzenparkplatz. Von dort geht es nach Westen über den Mühlweg nach Buching. Weiter führt die Strecke links in die Bergstraße zum Fahrweg auf den Buchenberg. Auf Höhe der Ebene muss man sich links halten auf dem Buchenberg-Rundweg. Über den Sattelmoosgraben in die Leitrau geht es ins Lobental und über die Bockstallschlucht an den Bockstallsee  und weiter zum Wankerfleck (Bushaltestelle). Von dort führt der letzte Abschnitt der Strecke auf die Kenzenhütte (Bushaltestelle, Einkehrmöglichkeit).


Im Talbereich bis Buchenberg läuft man auf asphaltierten Nebenwegen und Forstwegen mit Sand-/Kiesbelag. Abschnittsweise besteht die Strecke aus einem erdgebundenem Pfad.

Öffentliche Verkehrsmittel

Buslinie ÖPNV

 

Allgäumobil im Schlosspark – Freie Fahrt mit Bus und Bahn

Mit der Gästekarte/KönigsCard erhalten Sie Ihren Freifahrtschein für beliebig viele Fahrten mit Bus und Bahn. Einfach einsteigen, mitfahren und unseren wunderschönen Schlosspark mit seinen unzähligen Ausflugszielen und Sehenswürdigkeiten entdecken. Mehr Infos unter www.allgaeu-mobil.de.

Anfahrt

Über die Bundesstraße B17 gelangt man nach Halblech.

Parken

Parkmöglichkeiten gibt es am Kenzenparkplatz sowie in Buching bei der Talstation der Buchenbergbahn.
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Kartenempfehlungen des Autors

Wanderkarte Schlosspark im Maßstab 1:30 000. Kostet 6,00 € und ist erhältlich in allen Tourist Informationen im Schlosspark und beim Tourismusverband Ostallgäu.

Ähnliche Touren in der Umgebung

  • Gästeinformation/Tourist Information Buching
    mittel
    Buchenberg-Rundweg
  • Start- und Willkommensplatz in Halblech beim Kenzenparkplatz
    mittel
    Trauchgauer Höhenweg
  • Grat an der Hochplatte
    schwer
    Hochplatte (2082 m)
  • Kapelle am Wankerfleck mit dem Geiselstein im Hintergrund
    mittel
    Geiselstein Normalweg
  • Auf dem Weg zur Drehhütte
    mittel
    Drehhütte
  • Der Blick auf den Geiselstein von Süden
    mittel
    Kesselwanderung
  • Unterwegs im Kenzengebiet in Halblech
    schwer
    Hochplatte - Fensterl
Schwierigkeit
mittel
Strecke
10,8 km
Dauer
3:00 Std
Aufstieg
579 m
Abstieg
116 m
Streckentour aussichtsreich Einkehrmöglichkeit familienfreundlich geologische Highlights botanische Highlights faunistische Highlights

Statistik

: Std
 km
 m
 m
Höchster Punkt
 m
Tiefster Punkt
 m
Höhenprofil anzeigen Höhenprofil verbergen
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.