Genuss

Das Allgäu ist eine ehrliche Region: Traditionelle Gerichte, unverfälscht und gekocht aus den Zutaten, die die Region hergibt. Lassen Sie sich auf den Geschmack des Allgäus ein.

Allgäu – 6 Tipps für einen wahren Gaumenschmaus

Das Allgäu ist unbestritten die Käseküche Deutschlands. Doch hat die Region in den Allgäuer Alpen noch viel mehr zu bieten. Junge Küchenschefs zaubern schmackhaftes mit regionalen Produkten, Berghütten tischen deftige, bayerische Kost auf. Kreative, ehrliche und trotzdem bodenständige Küche ist das Ergebnis. Probieren Sie diese kulinarischen Tipps im Allgäu aus.

Winter Wonderland mit Genuss in Bad Hindelang

Die weisse, verschneite Winterlandschaft im Allgäu hat seinen ganz eigenen Zauber. Eine gemütliche Winterwanderung durch die glitzernde weisse Pracht bei strahlendem Sonnenschein und knirschendem Schnee unter den Schuhen ist da genau das Richtige. Ob im Tal oder lieber hoch hinaus mit tollem Panoramablick, die Glücksgefühle lassen nicht lange auf sich warten. Angekommen an einer der vielen im Winter bewirtschafteten Hütten geniesst man den Ausblick bei einem leckeren Kaiserschmarrn oder einer leckeren Brotzeit mit einem herzhaften Allgäuer Heuschnaps.

> Weitere Informationen unter badhindelang.de/skiurlaub/

Gesunder Genuss in Füssen

Das Vier-Sterne-Biohotel Eggensberger war das erste zertifizierte Biohotel im Allgäu. Diese Heimatliebe und Naturverbundenheit kann man schmecken, denn hier kommen hauptsächlich frische, saisonale Lebensmittel aus der Region in die Töpfe und auf die Teller, die teilweise sogar vom familieneigenen Biobauernhof stammen. Schon legendär ist der Bio-Brunch, der als Brunch-Buffet von Oktober bis Juli (außer in den Weihnachtsferien) an jedem Sonntag ab 11.00 Uhr angeboten wird und bei dem auch Nicht-Hotelgäste herzlich willkommen sind.

> Weitere Informationen unter eggensberger.de/de/biokueche/

Eis und heiss geniessen. Winterspezialitäten in den Hörnerdörfern

Eis und heiss passen nicht nur deshalb gut zusammen, weil sich die Worte reimen. Schliesslich wünscht man sich nach einem Tag eiskalten Schneevergnügens in den Hörnerdörfern sein Leibgericht schön heiss auf den Tisch. Kein Wunder, dass im Winter dem Käse besonders oft „Feuer gemacht“ wird – dass er also nicht am Stück, sondern als geschmolzene Verführung in Form von Kässpatzen serviert wird. Die perfekte Temperatur ist auch in der neuen Destille im alten Busche Berta-Bauernhaus entscheidend, denn hier entstehen Edelbrände und Liköre aus heimischen Obst- und Nusssorten. Und die passen prima zu Kässpatzen.

> Weitere Informationen unter hoernerdoerfer.de
Bilder