Drucken
GPX
KML
Fitness
Bergtour

Fellhorngrat - Schlappoldkopf

Bergtour • Allgäu
Verantwortlich für diesen Inhalt
Oberstdorf Tourismus GmbH - Tourist-Information im Oberstdorf Haus
  • Schlappoldsee
    / Schlappoldsee
    Foto: Oberstdorf Tourismus GmbH - Tourist-Information im Oberstdorf Haus
Karte / Fellhorngrat - Schlappoldkopf
1650 1800 1950 2100 2250 m km 1 2 3 4 5 6 7

mittel
7,3 km
2:00 Std
524 hm
524 hm
Botanisches Prunkstück über dem Warmatsgund. Gipfeltour von der Mittelstation Fellhornbahn bis zum Schlappoldkopf, Fellhorngipfel 

Wir nehmen vom Oberstdorfer Ortsteil Faistenoy (Bushaltestelle) die Fellhornbahn bis zur Mittelstation (1780 m) und wandern mit herrlichen Bergblicken hinunter zum Schlappoldsee (1719 m). Flach geht es hinüber zur Schlappoldalpe (1706 m) am Südfuß des Söllerkopfs mit beliebter Einkehrmöglichkeit. Auf einem zunehmend steileren Pfad steigen wir hinauf zur aussichtsreichen Kammhöhe, die wir auf einer Gratkuppe (1925 m) westlich des Söllerkopfs erreichen. Draußen weitet sich der Oberstdorfer Talkessel.

Ein stets gut ausgetretener Graspfad leitet nun auf anregender Höhe zwischen Kleinwalsertal und Stillachtal mit Ausblicken zum Hohen Ifen und zum Gottesackerplateau über den harmlosen und nur gemächlich anwachsenden Bergscheitel zum Gipfel des blumengeschmückten Schlappoldkopfs (1968 m). Nach sanftem Abstieg zu einem wenig ausgeprägten Sattel (1925 m) erfolgt ein neuerlicher Aufschwung zum Fellhorngipfel (2038 m), für dessen Zugang an manchen Tagen ein Platzkarten-Automat durchaus seinen Zweck erfüllen würde. Elegant bietet sich von hier die Zackenkrone der Höfats dar, in faszinierender Größe und Erhabenheit die kühnen Felsgestalten von Trettachspitze und Mädelegabel. Nun trippeln wir, bevor wir unliebsam von der begehrten Aussichtsloge geschubst werden, gelassen die irrationale Holztreppe hinunter zur Bergstation der Fellhornbahn (1967 m) und folgen weiter in vergnügter Höhenbummelei dem leicht abfallenden Flyschkamm. Kurz vor dem Gundsattel verlassen wir den Kamm und schlendern auf einem breit angelegten Wanderweg über die Grashänge hinunter zur Oberen Bierenwangalpe (1737 m). Nach einem kleinen Gegenanstieg schließt sich bei der Mittelstation unsere eindrucksvolle Hochwanderung.

Einkehrmöglichkeiten: Station Schlappoldsee, Schlappoldalpe, Gipfelstation Fellhorn, Obere Bierenwangalpe

Schwierigkeit
mittel
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höhenlage
2034 m
1695 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Weitere Infos und Links

http://oberstdorf.de/schlappoldkopf

Start

Fellhornbahn Station Schlappoldsee (1782 hm)
Koordinaten:
Geographisch
47.349490 N 10.226540 E
UTM
32T 592638 5244732

Ziel

Fellhornbahn Station Schlappoldsee

Öffentliche Verkehrsmittel

Bus Richtung Fellhornbahn - Birgsau

Parken

Fellhornbahn Talstation
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Ähnliche Touren in der Umgebung

  • Gipfel des Fellhorns
    Fellhorn Gipfel-Runde
  • Rast am Gipfel der Walser Hammerspitze
    Über die Walser Hammerspitze
  • Am Gipfel der Walser Hammerspitze
    Hammerspitzen Überschreitung
  • Bergpfad zwischen Fellhorn und Söllereck
    Von der Kanzelwand über das Söllereck
  • Fiderepasshütte und Oberstdorfer Hammerspitze von der Fiderescharte
    Rundweg über die Fiderepasshütte zum Guggersee
  • Gottesackerplateau
    Von Riezlern im Kleinwalsertal auf den Gottesacker
  • Gipfelbesteigung Grießgundkopf
    Grießgundkopf, Alpgundkopf und Roßgundkopf Überschreitung
 Diese Vorschläge wurden automatisch erstellt.
Schwierigkeit
mittel
Strecke
7,3 km
Dauer
2:00 Std
Aufstieg
524 hm
Abstieg
524 hm
Rundtour aussichtsreich Einkehrmöglichkeit botanische Highlights Gipfel-Tour

Statistik

: Std
 km
 Hm
 Hm
Höchster Punkt
 Hm
Tiefster Punkt
 Hm
Höhenprofil anzeigen Höhenprofil verbergen
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.