Von Angesicht zu Angesicht

Menu Werdin begann ihre professionelle künstlerische Laufbahn als Schauspielerin und Autorin. Das Malen begleitet sie schon seit Kindheit, Studien an freien Kunstschulen sowie bei renommierten regionalen

Menu Werdin begann ihre professionelle künstlerische Laufbahn als Schauspielerin und Autorin. Das Malen begleitet sie schon seit Kindheit, Studien an freien Kunstschulen sowie bei renommierten regionalen Künstlern vertieften und erweiterten ihre Kenntnisse und Techniken. So hat sie ihren eigenen unverwechselbaren Stil entwickelt, den sie „narrativ“ nennt – Bilder, die Geschichten erzählen.

Werdins Bilder gehören zur figurativen Malerei, die sie oft auf raffinierte Weise verfremdet. Die Künstlerin wählt ihre Motive sehr bewusst aus, überlässt aber den Entstehungsprozess oft völlig ihrer inneren intuitiven Führung. Einen großen Stellenwert in ihrer Bilderwelt nehmen dabei Frauengestalten ein. Diese spiegeln weibliche Sichtweisen und auch archetypische weiblich-seelische Zustände wider. Ihre Malerei auf Leinwand, Holz oder Zeichenpapier umfasst Acryl- und Mischtechniken aus Tusche, Aquarellfarben und Ölpastellkreide.

Ihre aktuelle Ausstellung hier im Schloss Höchstädt trägt den Titel Von Angesicht zu Angesicht. Die hier ausgestellten Bilder erzählen Geschichten; sie wollen in Kommunikation treten mit dem Betrachter. Die Künstlerin sagt hierzu: „Im Gegenüber – von Angesicht zu Angesicht – erkennen wir uns, wenn wir uns öffnen und einen Blick in unser Inneres zulassen. Hier entstehen Geschichten, treten in Verbindung mit dem Betrachter, spinnen sich in ihm weiter, regen seine Fantasie an. Fragen umwickeln uns, wir suchen Antworten und entdecken eigene Geschichten. Es sind Bilder, die auf eine sinnlich-ästhetische und farbharmonische Weise den Betrachter in eine andere Welt entführen, ihn auffordern, Zwiesprache zu halten, mit dem Bild und mit sich selbst, mit seiner Seele“.

Dabei vereinen sich in Frau Werdins Kunst zwei Welten und werden ein neues Drittes: Das Schauspielerisch-Darstellende und das Schriftstellerisch-Erzählerische verschmelzen zu einer neuen ästhetisch und sinnlich erfahrbaren neuen Einheit: das Malerisch-Bildnerische.

Veranstaltungsort mehr zeigenweniger zeigen

Schloss Höchstädt

Herzogin-Anna-Str. 52
89420 Höchstädt a.d.Donau

Tel.: 09074/9585-700

Kontaktinformationen mehr zeigenweniger zeigen

Kulturforum der Stadt Höchstädt

Herzog-Philipp-Ludwig-Straße 10
89420 Höchstädt a.d.Donau

Tel.: 09074/4412


Veranstaltung auf der Karte mehr zeigenweniger zeigen