Drucken
GPX
KML
Fitness
Radfahren

Bodensee-Tour Nr. 1 "Panorama-Radrunde am Lindauer Bodensee"

Radfahren • Lindau (Bodensee)
Verantwortlich für diesen Inhalt
Landratsamt Lindau (Bodensee)
  • Lindau Hafen
    / Lindau Hafen
    Foto: Timon Oberheide, Allgäu GmbH
  • Lindau Stephanskirche
    / Lindau Stephanskirche
    Foto: Timon Oberheide, Allgäu GmbH
  • Kirche St. Georg in Wasserburg
    / Kirche St. Georg in Wasserburg
    Foto: Timon Oberheide, Allgäu GmbH
  • Kirche von Unterreitnau
    / Kirche von Unterreitnau
    Foto: Timon Oberheide, Allgäu GmbH
  • Wegkennzeichen
    / Wegkennzeichen
    Foto: Landratsamt Lindau (Bodensee)
  • Blick auf die Wasserburger Halbinsel
    / Blick auf die Wasserburger Halbinsel
    Foto: Claudia Moosmann, Landratsamt Lindau (Bodensee)
  • Antoniuskapelle
    / Antoniuskapelle
    Foto: Claudia Moosmann, Landratsamt Lindau (Bodensee)
  • Gefördert durch Leader
    / Gefördert durch Leader
    Foto: Claudia Moosmann, Landratsamt Lindau (Bodensee)
  • Aussichtspunkt Entenberg
    / Aussichtspunkt Entenberg
    Foto: Claudia Moosmann, Landratsamt Lindau (Bodensee)
  • Historische Apfelpresse_Aussichtspunkt Herrmannsberg
    / Historische Apfelpresse_Aussichtspunkt Herrmannsberg
    Foto: Claudia Moosmann, Landratsamt Lindau (Bodensee)
  • Aussichtspunkt Herrmannsberg
    / Aussichtspunkt Herrmannsberg
    Foto: Claudia Moosmann, Landratsamt Lindau (Bodensee)
  • Aussichtspunkt Im Paradies
    / Aussichtspunkt Im Paradies
    Foto: Claudia Moosmann, Landratsamt Lindau (Bodensee)
  • Gemütliche Doppelholzliegen
    / Gemütliche Doppelholzliegen
    Foto: Claudia Moosmann, Landratsamt Lindau (Bodensee)
  • Trailer Panorama-Radrunde am Lindauer Bodensee
    / Trailer Panorama-Radrunde am Lindauer Bodensee
    Video: Lindauer Bodensee
Karte / Bodensee-Tour Nr. 1 "Panorama-Radrunde am Lindauer Bodensee"
150 300 450 600 750 m km 5 10 15 20 25 Lotzbeckpark Giebelbach Im Paradies Antoniuskapelle Herrmannsberg Entenberg

Diese Rundtour entlang des wunderschönen Bodensees und durch das leicht hügelige Hinterland führt - vorbei an Obstplantagen und Weinreben, durch malerische Dörfer - zu den sechs schönsten Aussichtspunkten des Lindauer Bodensees.

mittel
25,6 km
3:00 Std
284 hm
284 hm

Vor dem Bahnhof auf der Insel Lindau geht es auf den Rädern den Bahndamm entlang raus aus der Altstadt . Die Markierung mit der Nummer 1 begleitet uns auf dieser Tour. Auf dem Festland geht es nach links über die Gleise. Nun geht es in Ufernähe nach Bad Schachen zum ersten Aussichtspunkt "Lotzbeckpark": Auf den bequemen Doppelholzliegen kann man hier die Atmosphäre am Seeufer genießen und  entspannen. Einst haben sich viele Villen in diesem Park befunden.

Genug entspannt – gemütlich geht die Tour weiter zum nächsten Aussichtspunkt „Giebelbach“: Von hier aus hat man freie Sicht auf den Pulverturm auf der Lindauer Insel. Nachtwächter Fridolin erzählt im Video (abrufbar über den QR-Code auf der Tafel) mehr zur Geschichte und Bedeutung des Turmes.

Von der schönen Uferpromenade Lindaus führt die Radtour in Richtung Wasserburg. Zur Linken befindet sich der Lindenhofpark, wo an warmen Tagen zahlreiche Besucher die Sonne genießen. Vorbei an der Ortschaft Reutenen nähert man sich Wasserburg. Man durchquert den beschaulichen Ort und radelt durch ein Naturschutzgebiet. Der Blick zurück fällt auf die reizvolle Halbinsel mit der Kirche St. Georg. Das nächste Ziel heißt Nonnenhorn, über die Wasserburger Straße zu erreichen. Bevor man den Ortskern erreicht, geht es uns nochmals Richtung Wasser. Hier sollte man Ausschau nach den Hinweisschildern zur Panorama-Radrunde halten, die den Radler (vorbei an der städtischen Fischbrutanstalt) zum Aussichtspunkt „Im Paradies“ führt. Hier ergibt sich nochmals einen wunderschöne Blick auf den Bodensee und die Wasserburger Halbinsel.

Das idyllische Weindorf verführt zum Verweilen und Genießen. Vorbei am alten Weintorkel hat man die Gelegenheit bei einem Eisbecher oder einer „kleinen Stärkung“ zu entspannen und Kraft zu tanken. Anschließend trifft man im Ort auf die St. Jakobus-Kapelle bevor es in Richtung Hege und Selmnau geht.

In Selmnau angekommen geht es mit dem Rad den Feldweg hoch zum Aussichtspunkt  "Antoniuskapelle". Die Anstrengung hat sich gelohnt, denn von hier kann man einen unvergesslichen Blick über die Weiten des Bodensees und die Hänge voll mit Weinreben und Obstplantagen genießen. Mehr zum Weinanbau erfährt man im Video, welches man über den QR-Code einscannen und mit seinem mobilen Endgerät anschauen kann. Die Panorama-Tafel auf der Aussichtsplattform benennt Berge und Länder rund um den Bodensee.

Begleitet von Obstplantagen, führt die Beschilderung auf gut ausgebauten Wegen über Hengnau und Rickatshofen. Im gemütlichen Auf und Ab gelangt man bald nach Unterreitnau. Auf Höhe der Dorfkirche nach rechts abbiegen und man trifft auf die Landstraße. Hier rechts abbiegen, die Bundesstraße unterqueren und gleich hinter der Unterführung scharf nach rechts in Richtung Taubenberg abbiegen. Ansteigend geht es in den Ort. Dort kann man sich im Restaurant stärken, bevor es bergab nach Bodolz weiter geht. Bevor man Bodolz erreicht führen die Hinweisschilder zu einem versteckten Aussichtspunkt, dem „Herrmannsberg“. Nach dem anstrengenden Anstieg kann man sich auf der bequemen Doppelholzliege ausruhen und das beeindruckende Panorama in aller Stille auf sich wirken lassen. Man lernt im Video, das man über QR-Code aufrufen kann,  die Apfelprinzessin kennen. Sie verrät, welche Rolle der Apfel in der Region spielt und wo edle Obstbrände als Mitbringsel gekauft werden können.

Die Weiterfahrt kreuzt die Bahntrasse um nach Schönau zu fahren. Die Beschilderung führt nun zum letzten Aussichtspunkt, dem "Entenberg": Nachdem man die zahlreichen Treppenstufen erklommen hat, eröffnet sich eine freie Sicht auf die Lindauer Insel. Auf dem Video erfährt man mehr über die Besonderheiten und Tücken der vier Länder, die den Bodensee umgeben. Mit bleibenden Eindrücken im Gepäck wird weitergeradelt. Bald nähert man sich über Aeschach wieder dem Bodensee-Ufer. Schließlich wird man von der Beschilderung über die Brücke auf die Insel Lindau geleitet. Eine Besichtigung der zahlreichen historischen Gebäude  und des Hafens auf der Insel empfiehlt sich zum Ausklang der Tour.

Alternative Startpunkte sind Wasserburg, Nonnenhorn und Bodolz.

Schwierigkeit
mittel
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höhenlage
481 m
394 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Weitere Infos und Links

Gefördert wurde das Projekt "Panorama-Radrunde am Lindauer Bodensee" durch das Bayerische Staatsministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten und den Europäischen Landschaftsfonds für Entwicklung des ländlichen Raumes (ELER).

Start

Lindau Bahnhof - Insel Lindau (Alternativ auch in jedem Ort entlang der Radrunde) (400 hm)
Koordinaten:
Geographisch
47.545810 N 9.681350 E
UTM
32T 551270 5266045

Wegbeschreibung

Insel Lindau - Wasserburg - Nonnenhorn - Selmnau - Taubenberg - Bodolz - Aeschach - Insel Lindau

Öffentliche Verkehrsmittel

Anreise mit Bahn und Schiff nach Lindau, Wasserburg und Nonnenhorn möglich.

Anfahrt

Über A96 und Bregenzer Straße nach Lindau (Insel).

Parken

Gebührenpflichtige Parkplätze auf der Insel.

Kostenfrei am Bahnhof in Wasserburg und Nonnenhorn oder am Rathaus in Bodolz.

Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Kartenempfehlungen des Autors

Radkartenset "Radfahren zwischen Allgäu und Bodensee": Radkarte mit Tourenheft (4,90 €). Übersicht des Tourenverlauf ebenfalls im Flyer zur Panorama-Radrunde. Beides erhältlich in allen Tourist-Informationen des Lindauer Bodensees.

Ähnliche Touren in der Umgebung

  • Hafeneinfahrt Lindau.
    Winterliche Radrunde bei Lindau
  • Blick von oben auf die Lindau-Insel
    Radrundweg von Lindau über den Schleinsee und Degersee nach Kressbronn und zurück
  • Obstplantagen bei Hangnach
    Leiblachtal-Runde
  • Schmuggler-Tour
  • Schleinsee von Westen
    Radtour zum Schleinsee
  • Naturschutzgebiet Rohrspitz
    Drei-Länder-Tour
  • Malerwinkel in der Wasserburger Bucht
    Radtour - Naturschutz Runde
 Diese Vorschläge wurden automatisch erstellt.
Schwierigkeit
mittel
Strecke
25,6 km
Dauer
3:00 Std
Aufstieg
284 hm
Abstieg
284 hm
Rundtour aussichtsreich Einkehrmöglichkeit familienfreundlich

Statistik

: Std
 km
 Hm
 Hm
Höchster Punkt
 Hm
Tiefster Punkt
 Hm
Höhenprofil anzeigen Höhenprofil verbergen
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.