Drucken
GPX
Radfahren

Bad Wurzach - Durch das bäuerliche Land zum Wachbühl

Radfahren • Allgäu
  • Das Treppenhaus im Inneren des Schlosses ist besonders sehenswert.
    / Das Treppenhaus im Inneren des Schlosses ist besonders sehenswert.
    Foto: Gemeinde Bad Wurzach
  • In strahlendem Weiß leuchtet die Fassade des Barockschlosses von Bad Wurzach.
    / In strahlendem Weiß leuchtet die Fassade des Barockschlosses von Bad Wurzach.
    Foto: Gemeinde Bad Wurzach
  • Der Altarbereich der Stadtkirche St. Verena ist prunkvoll ausgestattet.
    / Der Altarbereich der Stadtkirche St. Verena ist prunkvoll ausgestattet.
    Foto: Gemeinde Bad Wurzach
  • Die Wurzacher Ach.
    / Die Wurzacher Ach.
    Foto: Alpstein
Karte / Bad Wurzach - Durch das bäuerliche Land zum Wachbühl
450 600 750 900 1050 m km 5 10 15 20 25 30 31,9 km Länge Wachbühl Gospoldshofer Berg Dietmannser Ried Pfarrkirche St. Martin Kirche

Anspruchsvolle Radtour mit einigen Steigungen und Abfahrten. Die Anstrengungen werden aber mit herrlichen Ausblicken und Eindrücken belohnt. Ein Besuch in der Schaukäserei Vogler in Gospoldshofen gehört ebenso dazu.
mittel
31,9 km
2:30 Std
376 m
376 m
Diese Radtour führt uns durch die Oberschwäbischen Kulturlandschaft mit ihren Wiesen und Feldern, malerischen Dörfern und Weilern und imposanten Kirchen, die man schon von Weitem sieht. Dabei passieren wir auch die Moorlandschaft des Dietmannser Rieds und genießen den Blick von zwei Aussichtspunkten. Vom Wachbühl, der höchsten Erhebung im Gebiet von Bad Wurzach, hat man bei guter Sicht einen wunderbaren Blick auf die Alpen. Ebenfalls auf unserem Weg liegt die Schaukäserei mit Vogler mit Käsemuseum und Vesperstube. Hier können wir zünftig einkehren und herausfinden, wie die Löcher in den Käse kommen.
Zum Abschluss der Tour können wir noch die Sehenswürdigkeiten der Kurstadt Bad Wurzach besichtigen. Das Wurzacher Schloss wurde in den Jahren 1723 bis 1727 unter der Herrschaft des Truchsess Ernts-Jakob von Waldburg-Wurzach erbaut. Heute befindet sich im Schloss unter anderem ein Pflegehotel. Im Barocktreppenhaus des Gebäudes finden immer wieder Konzerte statt. Sehenswert ist auch das Leprosenhaus, ein ehemaliges Armen- und Lepraspital mit städtischer Galerie und Heimatmuseum sowie die Stadtkirche St. Verena mit ihrem Deckenfresko.
outdooractive.com User
Autor
Gemeinde Bad Wurzach
Aktualisierung: 07.07.2015

Schwierigkeit
mittel
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höhenlage
786 m
644 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Weitere Infos und Links

Einkehrmöglichkeiten:
Gasthaus Adler und Gasthaus Waldhorn in Dietmanns, Gasthof Adler sowie Gaststätte „Neubau“ und Stehcafé in der Bäckerei Mang in Hauerz, Gaststätte Wacht am Rhein in Seibranz, Schlossgasthof Grüner Baum beim Schloss Zeil, Käserei Vogler mit Hüttengastronomie und Käsereimuseum in Gospoldshofen, Gastronomie in Bad Wurzach

Start

Kurhaus Bad Wurzach, am Kurpark (785 m)
Koordinaten:
Geographisch
47.873161 N 9.970455 E
UTM
32T 572568 5302658

Wegbeschreibung

Am Kurhaus in Bad Wurzach beginnen wir unsere Radtour. Wir wenden uns hier rechts, fahren am Kurpark vorbei und biegen bei nächster Möglichkeit rechts ab. Nun geht es immer geradeaus, erst am Waldrand entlang, dann über offene Wiesen an Albers vorbei. Hinter der kleinen Siedlung kommen wir an eine T-Kreuzung, wo wir links fahren. Hinter einer S-Kurve führt unser Weg schräg rechts durch ein Waldstück und durch das Dietmannser Ried nach Dietmanns. Mit einem knackigen Anstieg fahren wir hinauf nach Witzmanns und dort weiter geradeaus, bis wir auf den Harma Weg stoßen, auf den wir links einbiegen. Er führt uns nach Rupprechts, wo wir rechts abbiegen und in das nahe Hauerz gelangen. Dort halten wir uns rechts, danach schräg links und verlassen auf dem Talweg den Ort Hauerz mit seiner imposanten Kirche. Unsere nächste Station sind die Engelbergs-Höfe, wo wir auf dem Hof der Familie Schindler Ziegenkäse und Wurst aus eigener Herstellung erstehen können. Weiter geht es über Linden nach Seibranz, dem höchstgelegenen Ort im Gebiet von Bad Wurzach. Auf der Oberdorfstraße radeln wir durch den Ort hindurch und verlassen ihn auf der Starkenhofer Straße in Richtung des gleichnamigen Dorfes. In Starkenhofen halten wir uns an der Kirche links und machen einen Abstecher links hinauf auf den Aussichtspunkt Wachbühl mit tollem Alpenpanorama. Wir fahren in rechtem Winkel wieder auf Starkenhofen zu, wenden uns an den ersten Häusern jedoch links. Nun radeln wir bei nächster Gelegenheit rechts, dann links und gleich wieder rechts und gelangen über den Gospoldshofer Berg, einem zweiten Aussichtspunkt, nach Gospoldshofen, wo wir in der Schaukäserei Vogler eine Pause einlegen können. Hinter der Kirche geht es nun links und gleich wieder links aus dem Ort hinaus. Wir treffen nun auf zwei T-Kreuzungen, an denen wir uns jeweils links halten und radeln parallel zur Wurzacher Ach an Reute und vielen kleinen Weilern vorbei nach Truschwende, durchqueren den Ort und fahren weiter geradeaus nach Bad Wurzach. Die Achbergstraße, die Mühltorstraße und die Schloßstraße bringen uns ins Zentrum der Kurstadt, wo wir über die Marktstraße und einen kleinen Weg entlang der Ach unseren Ausgangspunkt am Kurhaus erreichen.

Öffentliche Verkehrsmittel

Mit dem Zug nach Aulendorf oder Leutkirch. Von Aulendorf weiter mit Buslinie 7556 oder 7554, von Leutkirch mit Buslinie 7556 oder 7550 nach Bad Wurzach.

Anfahrt

A96 bis Ausfahrt Aitrach, dort Richtung Aitrach/Legau, über Treherz nach Bad Wurzach

Parken

Am Parkplatz Kurhaus am Kurpark
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Ähnliche Touren in der Umgebung

  • Die kleine Kapelle in Ziegolz.
    leicht
    Bad Wurzach - Rund ums Wurzacher Ried
  • Wir radeln durch die Oberschwäbische Altmoränenlandschaft
    mittel
    Bad Wurzach - Durch die Altmoränenland ...
  • Torfbahn im Wurzacher Ried
    leicht
    Radtour um das Wurzacher Ried
  • Das Wurzacher Ried ist ein Naturreservat von internationaler Bedeutung.
    leicht
    Bad Wurzach - Über die Grabener Höhe ...
  • Die Bäume spiegeln sich auf der Wasseroberfläche des Hasenweihers.
    mittel
    Bad Wurzach - Durch die Jungmoränenlan ...
  • Kißlegg mit dem Rad erleben
    Entlang an Hochmooren, Seen und Weihern
  • outdooractive.com TOUR
    Wasserroute - Tour 6
Schwierigkeit
mittel
Strecke
31,9 km
Dauer
2:30 Std
Aufstieg
376 m
Abstieg
376 m
Rundtour aussichtsreich Einkehrmöglichkeit kulturell / historisch

Statistik

: Std
 km
 m
 m
Höchster Punkt
 m
Tiefster Punkt
 m
Höhenprofil anzeigen Höhenprofil verbergen
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.