Allgäuer Butterplätzle

Zutaten

  • 250g Allgäuer Butter, eine Anleitung zum selber Buttern gibt's auf dem AllgäuerAlpenblog (allgaeueralpen.com)
  • 4 Eigelb von Allgäuer Hühnern, gibt's z.B. bei Hagspihl Hofprodukte in Hergatz oder anderen Direktvermarktern
  • 500g Mehl von unseren Allgäuer Mühlen, gibt's z.B. bei der Kunstmühle Schmid in Buchloe
  • 250g Zucker

Zubereitung

"Butter, Mehl und Milch verrühren, zwischendurch einmal probieren, und dann kommt das Ei, vorbei."

Eine kleine Veränderung der Reihenfolge ist für unser Rezept allerdings notwendig. Die Butter in einem Topf auf niedriger Stufe schmelzen, die Eier trennen und anschließend Butter, Zucker und Eigelb in einer Schüssel schaumig rühren. Danach das Mehl dazugeben und dann „bittemalzur Seitetreten,dennwirbrauchenPlatzzumKneten."

Der Teig sollte eine Nacht oder zumindest ein paar Stunden im Kühlschrank ruhen, bevor er nochmal geknetet und dann ausgerollt werden kann. Aus dem ausgerollten Teig können jetzt die Allgäu-Plätzchen ausgestochen werden.

"Sind die Plätzchen, die wir stechen, erstmal auf den Ofenblechen, warten wir gespannt... Verbrannt."

Das passiert uns natürlich nicht. Die Plätzchen vorsichtig auf ein Backblech legen und im vorgeheizten Backofen ca. 13 min. auf 175° C backen. Wenn der Rand sich leicht verfärbt sind sie fertig.

Nach dem Backen kann nach Lust und Laune zum Beispiel mit Zuckerguss und Schokostreuseln verziert werden.

Wir wünschen euch gutes Gelingen und viel Spaß in der Weihnachts­bäckerei

Aus der Region

Eine Anleitung zum selber Buttern gibt's auf dem AllgäuerAlpenblog

Eier aus dem Allgäu gibt's z.B. bei Hagspihl Hofprodukte in Hergatz oder anderen Direktvermarktern

Mehl von unseren Allgäuer Mühlen, gibt's z.B. bei der Kunstmühle Schmid in Buchloe.